Zum Inhalt springen

Sonstiges  

Ein herber Verlust für die Tischtenniswelt

Nachruf für Franz Galler (TSG Augsburg)

AZ Traueranzeige Franz Galler
©Augsburger Allgemeine Zeitung

Einen herben Verlust musste die Tischtennisabteilung der TSG Augsburg hinnehmen.

Für uns völlig überraschend verstarb am 18.05.2019 im Alter von 79 Jahren unser

Sportkamerad Franz Galler. Mit ihm verliert die Abteilung einen tadellosen

Sportsmann, der seit 1953 als Jugendlicher und seit 1957 als Erwachsener 62 Jahre

dem Verein die Treue gehalten hat. Im Verein, in Augsburg, auf schwäbischer und

auf bayerischer Ebene hat er Spuren hinterlassen, die so schnell mit verwehen

werden. Als Sonderklassespieler verhalf er der ersten Herrenmannschaft zu

jahrzehntelanger Teilnahme in der Landesliga verbunden mit zweimaliger

Meisterschaft und damit zum Aufstieg in Bayerns höchste Liga. Trainingsfleiß und

unermüdlicher Kampfgeist waren Tugend, die in vielen Jahren der Jugend als Vorbild

diente. Auch dem Tennissport war er jahrelang als Vorbild nachgegangen. Auch hier

war er als Trainingspartner für Anfänger und Profis der richtige Mann. Nicht

wegzudenken war Franz als Helfer im privaten Bereich. Bei Mitarbeiten auf Turnieren

und Abteilungsfesten konnte man immer auf ihn zählen. Im letzten Jahr hatte er mit

gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und hängte seinen Schläger an den

berühmten Nagel. Trotzdem kam sein Tod für alle überraschend und viel zu früh. Mit

Franz verliert die Abteilung einen Menschen, der sich selbstlos für den Verein in allen

Belangen eingesetzt hat. Bei uns wird er Spuren hinterlassen, die für immer bleiben

werden.

Wir trauern mit seiner Familie und werden ihn stets in bester Erinnerung

behalten

Aktuelle Beiträge