Zum Inhalt springen
Service
click-TT, Downloads, Links ...

Liebe Tischtennisfreunde,

anbei der Newsletter KW 11/2021 des Bayerischen Tischtennis-Verbandes vom 18.03.2021

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Inaktivitätsabzug neu geregelt - DTTB-Ressort Rangliste ändert den Zeitraum für eine Inaktivität auf 2 Jahre

Im Zuge des Saisonabbruchs und der Vielzahl an Punktspielen, die nicht gespielt werden konnten/durften, wurde auch über den Inaktivitätsabzug diskutiert. Zahlreiche diesbezügliche Anfragen haben den BTTV erreicht, der immer auf die aktuellen Bestimmungen des DTTB verwiesen hat/verweisen musste.

Nachdem einige Landesverbände, u.a. der Bayerische Tischtennis-Verband, die Behandlung der Inaktivität beim Deutschen Tischtennis-Bund thematisiert und um entsprechende Kommunikation gebeten haben, hat nun das zuständige Ressort reagiert. Der Zeitraum für eine Korrektur der TTR-Werte wegen nicht vorhandener Ergebnisse (Inaktivität) wird von 12 auf 24 Monate verlängert. Der genaue Wortlaut der Veröffentlichung des DTTB-Ressorts ist der Newsmeldung auf der DTTB-Homepage zu entnehmen.

Mit dieser Entscheidung des zuständigen Gremiums unseres Dachverbandes können zukünftige Abzüge beim TTR-Wert nicht mehr nur mit coronabedingten Ausfällen begründet werden. Dies entspricht dem Empfinden der betroffenen Spielerinnen und Spieler.

Vereinspauschale 2021 - 40 Mio. Euro für bayerische Vereine: Erleichterungen beim Antrag und Fristverlängerung bis 6. April 2021

Aufgrund der finanziellen Einbußen durch die Corona-Pandemie hat der Freistaat in der vergangenen Woche die Vereinspauschale auch für das Jahr 2021 von 20 auf 40 Mio. Euro verdoppelt. Neben Erleichterungen im Antragsverfahren ist auch die ursprünglich schon am 1. März 2021 abgelaufene Antragsfrist bis zum 6. April 2021 ausgedehnt worden.

Die Vereinspauschale unterstützt antragsberechtigte bayerische Sportvereine auch in diesem Jahr schnell und unbürokratisch. Mit der Verlängerung der Frist können die bayerischen Sportvereine und Sportfachverbände ihren Antrag auf die Vereinspauschale noch bis 6. April 2021 stellen. Wichtiger Hinweis: Beim Abgabedatum handelt es sich um eine Ausschlussfrist, was bedeutet, dass nach diesem Termin gestellte Anträge nicht mehr berücksichtig werden können.

Um Nachteile für die Sportvereine bei der Beantragung bestmöglich zu vermeiden, sind zudem Verfahrenserleichterungen erfolgt:
- Auf das Erfordernis eines Jugendanteils i. H. v. 10 % wird verzichtet, wenn der jeweilige Verein die Voraussetzung für die Beantragung der Vereinspauschale 2020 noch erfüllt hat.
- Sofern ein Verein auch das Mindest-Ist-Aufkommen von 70 % des Soll-Aufkommens aufgrund der Corona-Pandemie nicht erreicht, kann alternativ auf das Ist-Aufkommen des Jahres 2019 abgestellt werden.
- Vor dem Hintergrund des aktuellen Mitgliederrückgangs durch die Corona-Krise können nach dem Günstigkeitsprinzip für die Berechnung der Vereinspauschale 2021 alternativ die zur Gewährung der Vereinspauschale 2020 ermittelten Mitgliedereinheiten herangezogen werden, die durch die Anrechnung der Vereinsmitglieder (Erwachsene und sonstige Mitglieder) erzielt wurden, sofern deren Anzahl höher als bei der aktuellen Antragsprüfung ist.

"Die Erleichterungen im Antragsverfahren und die Verlängerung der Abgabefrist sind neben der erneuten Verdoppelung der Vereinspauschale zusätzliche gute Nachrichten für den bayerischen Sport", sagt der BLSV-Präsident Jörg Ammon. "Alle diese Maßnahmen des Freistaats helfen unseren Sportvereinen ganz konkret und geben ihnen die erweiterte und vereinfachte Möglichkeit, finanzielle Hilfeleistungen zu erhalten. Ich kann unsere Vereine nur dazu ermutigen, diese Chance auch zu nutzen."

Für Rückfragen zur Vereinspauschale steht das BLSV Service-Center unter der Mail-Adresse service@blsv.de und zu den BLSV-Geschäftszeiten unter der Tel. +49 89 15702 400 zur Verfügung.

BTTV sucht Bundesfreiwillige für das LZ München

Ihr habt den Schulabschluss in der Tasche, aber noch keinen richtigen Plan, wie es danach weitergehen soll? Wie wäre es mit einem Tischtennis-Jahr und sozialem Engagement? Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) macht es möglich.

Der Bundesfreiwilligendienst im Tischtennis

  • dich für Tischtennis begeisterst
  • viele neue Eindrücke gewinnen, wertvolle Erfahrungen sammeln und Menschen kennenlernen willst
  • zwölf Monate Zeit mitbringst
  • dich selbst gerne weiterbilden möchtest

Der BTTV - mit mehr als 1.500 Vereinen sowie über 55.000 Spielerinnen und Spielern im Wettspielbetrieb der viertgrößte Sportverband Bayerns und der größte Tischtennis-Landesverband Deutschlands - sucht zum 1. September für das stetig wachsende Leistungszentrum in München Bundesfreiwillige.

Zur Stellenausschreibung

Ihr seid Sport- bzw. Tischtennis-affin, habt vielleicht schon erste Trainer-Erfahrungen gemacht und interessiert euch für den Bundesfreiwilligendienst beim BTTV? Dann sendet uns eure Bewerbung. Einen Einblick in die Arbeit geben euch unsere aktuellen und ehemaligen BFDler im Interview.

Bewerbungen sind schriftlich bis zum 20.06.2021 zu richten an:
Bayerischer Tischtennis-Verband e.V.
Frau Krisztina Toth

Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München
089/15702771
k-toth@bttv.de
Frau Toth beantwortet auch gerne vorab Fragen zur ausgeschriebenen Stelle.

Aktion zum World Table Tennis Day: Senden Sie Ihr Video!

Der World Table Tennis Day rückt näher. Gleichzeitig ist der 6. April auch der Internationale Tag des Sports für Entwicklung und Frieden. Jede Teilnahme und jede Aktion am WTTD 2021, egal wie groß oder klein, setzt deshalb auch ein wichtiges Zeichen für Inklusion, soziales Engagement sowie gegen die in vielen Teilen der Welt gelebte Benachteiligung von Mädchen und Frauen. Die weibliche Bevölkerung stellt leider auch die größte Gruppe der Leidtragenden bei der Zunahme von häuslicher Gewalt seit Ausbruch der Pandemie. Spielen Sie am 6. April Tischtennis und leisten Sie somit einen bedeutsamen Beitrag für die Gleichberechtigung der Geschlechter und damit für die Einhaltung der Menschenrechte.

WTTD: Für Tischtennis, gegen Diskriminierung

Zugegeben. Die Covid-19-Pandemie schränkt immer noch die Möglichkeiten zum Sporttreiben ein und erschwert somit langfristige Detailplanungen. Doch wichtiger als das perfekte vorbereitete Event ist das Mitmachen: Dabei sein ist auch beim World Table Tennis Day 2021 alles. Falls Ihnen bis zum 6. April noch keine Halle zur Verfügung steht, dann lassen Sie Ihrer Fantasie an der frischen Luft oder daheim freien Lauf. Virtuelle WTTD-Aktionen in Küche, Garten oder Garage, Trickshots, spannende Matches an Steintischen oder beispielsweise sich Bälle zuspielende Mädchen, Jungs, Eltern und Senioren – alles ist erlaubt und herzlich willkommen.

Unser Aufruf - Ihr Video! Einsendungen bis 30. März

Wir wollen Tischtennis in Deutschland am World Table Tennis sichtbar machen und auch hiermit ein Zeichen für Inklusion, soziales Engagement sowie gegen die in vielen Teilen der Welt gelebte Benachteiligung von Mädchen und Frauen setzen.

Dies möchten wir gemeinsam mit Ihnen und mit Ihrer Hilfe tun. Senden Sie uns deshalb Ihr Video von Ihrer ganz persönlichen World-Table-Tennis-Day-Aktion bis zum 30. März an presse@tischtennis.de. Wir reihen die Videos zu einem virtuellen World-Table-Tennis-Day-Beitrag aneinander und veröffentlichen das Ergebnis auf tischtennis.de und in den Social-Media-Kanälen des DTTB.

P.S. Mitmachen kann jede und jeder, egal ob Einzelpersonen oder Organisation

Eines ist leider auch beim World Table Tennis Day unabdinglich: Informieren Sie sich vor der Umsetzung Ihrer Ideen über alle lokalen, regionalen und nationalen Beschränkungen und Restriktionen.

Weitere Informationen zum WTTD 2021

Grünes Band: 5.000 Euro für vorbildliche Nachwuchsarbeit im Verein

„Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ist der bedeutendste Förderpreis im deutschen Nachwuchsleistungssport, den die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit 35 Jahren gemeinsam vergeben. Auch 2021 werden wieder insgesamt 50 Vereine für ihre exzellente Nachwuchsarbeit mit einem Pokal und dem Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet.

Bis zum 31. März 2021 können sich Vereine oder Vereinsabteilungen über ihren Spitzenverband bewerben. Eine Jury aus renommierten Sportexpert*innen wählt die 50 Gewinnervereine aus. Im vergangenen Jahr zählte aus dem Tischtennissport der TV Hilpoltstein zu den Gewinnern.

Kontinuierliche Talentförderung zahlt sich aus

Commerzbank und DOSB haben die Initiative „Das Grüne Band“ seit der ersten Verleihung 1986 zu einem wichtigen Baustein im deutschen Nachwuchsleistungssport entwickelt, der dem langfristigen Aufbau talentierter Athlet*innen dient. „Das Grüne Band“ belohnt Vereine unabhängig von ihrer Vereinsgröße für ihre herausragende Nachwuchsarbeit. Die DOSB-Vorstandsvorsitzende Veronika Rücker sagt: „Der Trainings- und Wettkampfbetrieb war im Jahr 2020 deutlich eingeschränkt und auch das  immens wichtige Vereinsleben war vielerorts nur sehr begrenzt möglich. Gerade jetzt kommt es darauf an, die vielfältigen Angebote der Vereine im sportlichen und gesellschaftlichen Bereich sowie das vielerorts unermüdliche Engagement für den Nachwuchs zu erhalten. Damit leisten die Vereine einen zentralen Beitrag für das soziale Miteinander und für die persönliche Entwicklung, ganz besonders von Kindern und Jugendlichen." Rücker betont: "Wir sind daher sehr glücklich und dankbar, auch in dieser Situation 2021 wieder mit der Commerzbank ´Das Grüne Band` an 50 Sportvereine vergeben und so den unermüdlichen Einsatz von Trainer*innen, Betreuer*innen, Eltern und der Sportler*innen für den Nachwuchs in Sportdeutschland würdigen zu können."

Bewerbungen bis 31. März 2021 möglich

Die 50 Sieger-Vereine erhalten entweder bei einer individuellen Verleihung in ihrer Stadt oder auf der Deutschlandtour des Grünen Bandes ihren Preis. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. März 2021. Alle Vereine, die sich in der Nachwuchsarbeit engagieren, sind aufgerufen, das Online-Bewerbungsformular auszufüllen und sich bei ihrem Spitzenverband, dies ist für Tischtennisvereine der Deutsche Tischtennis-Bund, zu bewerben.

Zu den Bewerbungsunterlagen für "Das Grüne Band"

myTischtennis.de-Galerie: Bunte Bildauswahl vom WTT-Auftakt in Doha

An den vergangenen beiden Wochenenden wurden mit dem Contender- und Star-Contender-Turnier in Doha die ersten Events der neuen WTT-Serie ausgetragen. Aus deutscher Sicht hätten die Wettkämpfe kaum besser enden können. Wir haben die besten Bilder beider Veranstaltungen herausgesucht. Im Vordergrund stehen natürlich der Triumph von Dimitrij Ovtcharov sowie der hervorragende zweite Platz von Ruwen Filus. Sehen Sie selbst!

Hier geht's zur Galerie!