Zum Inhalt springen
Service
click-TT, Downloads, Links ...

Liebe Tischtennisfreunde,

anbei der Newsletter KW 15/2021 des Bayerischen Tischtennis-Verbandes vom 15.04.2021

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Playoff-Finale: Kolbermoor fordert Berlin im Kampf um die deutsche TT-Krone heraus / Livestream auf sportdeutschland.tv

Es ist angerichtet: Im Playoff-Finale um die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft der Damen kommt es an den beiden kommenden Wochenenden zum erwarteten Duell der derzeitigen Branchenführer. Der amtierende Vizemeister und Vize-Pokalsieger SV DJK Kolbermoor fordert Titelverteidiger ttc berlin eastside heraus. Die Bundeshauptstädter haben in dieser Saison bereits die European Champions League und die nationale Pokalmeisterschaft gewonnen und „gieren“ nach dem Triple. 

Die Termine 

Das Hinspiel geht diesen Sonntag, den 18. April ab 13 Uhr in Kolbermoor in Szene. Das Rückspiel folgt am Samstag, den 24. April ebenfalls ab 13 Uhr in Berlin. Bei Punktgleichheit  kommt es zu einem alles entscheidenden dritten Vergleich, der ggf. am Sonntag, den 25. April wiederum in Berlin stattfindet. 

Die erwarteten Aufstellungen

Beide Teams werden in Bestformation erwartet. D.h. Kolbermoor mit der Penholder-Portugiesin Fu Yu (42 Jahre), DTTB-Dauerbrenner Kristin Lang (36), Jung-Nationalspielerin Wan Yuan (23) und dem russischen Abwehr-Bollwerk Svetlana Ganina (42). Auf Berliner Seite dürften die deutschen Olympia-Kandidatinnen Xiaona Shan Xiaona (38) und Nina Mittelham (24) sowie die Niederländerin Britt Eerland (27) und Defensiv-Evergreen Ding Yaping (54) erste Wahl sein. 

Livestream auf sportdeutschland.tv, Liveticker und Ergebnis-Link

Auch die Finals müssen coronabedingt ohne Zuschauer in den Halle stattfinden. Wer live mitfiebert möchte, kann dies aber via Livestream auf sportdeutschland.tv von Zuhause aus. 

Zum DTTB-Liveticker 

Zu Spielplan und Ergebnissen der Damen-Playoffs auf mytischtennis.de 

#TTdahoam: Alle 13 Folgen sind abrufbar - mehr als 40.000 Aufrufe

Alle 13 Folgen der Serie #TTdahaoam sind mittlerweile auf dem YouTube-Kanal des BTTV abrufbar. Die Videos, bei denen bayerische Trainer und Aktive (Tischtennis)-Übungen von Zuhause aus für die eigenen vier Wände präsentieren, wurden auf den BTTV-Kanälen  YouTube, Instagram, Facebook insgesamt mehr als 40.000 Mal aufgerufen.

Angesprochen werden mit dem Format vor allem Kinder und Jugendliche, sinnvoll sind die kurzen Einheiten aber natürlich für alle Tischtennis-Spieler/innen, die sich für den Re-Start fit machen und auch etwas Neues lernen möchten. Die Themen reichen von Koordination, Athletik bis hin zu Aufschlägen, Spinvariationen, Schnelligkeit und Ballgefühl.

Zur TTdahaom-Playlist auf YouTube

Gestatten, Stefan Herold

Stefan Herold feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum als Verbandsfachwart Breitensport im BTTV. Mit gerade einmal 23 Jahren begann sein ehrenamtliches Engagement im Vorstand Vereinsservice. Auf den „Mr. Tischtennis“ der TSG Thannhausen wurde der BTTV insbesondere durch seine erfolgreiche Arbeit im Verein aufmerksam. Teil 4 unserer Serie „Gestatten, …!", in der wir in losen Abständen Persönlichkeiten vorstellen, ohne die und deren Tun Sportvereine und -verbände wie der BTTV ziemlich „aufgeschmissen“ wären: Engagierte im Ehrenamt.

Zum Artikel "Gestatten, Stefan Herold!" auf der BTTV-Webseite

Sommer-Team-Cup: Details für Re-Start stehen fest!

Tischtennis? Fehlanzeige! Das ist aufgrund der Coronapandemie in weiten Teilen Deutschlands der aktuelle Stand. Doch der Zeitpunkt wird kommen, an dem man wieder in die Hallen darf und den Schläger von der Staubschicht befreit. Damit man dann direkt loslegen und neben dem Training auch wieder Wettkämpfe bestreiten kann, steht mit dem „Sommer-Team-Cup“ powered by TIBHAR ein neues Turnierformat in den Startlöchern. Inzwischen sind die Details fixiert und die Ausschreibung wurde veröffentlicht.

Vermissen Sie Tischtennis? Die Spiele mit den Teamkameraden? Das gemeinsame Kämpfen und Gewinnen oder Verlieren? In den vergangenen Monaten war an Mannschaftssport in der Halle vielerorts nicht zu denken. Damit Sie, falls sich die Coronalage im Sommer verbessert und die Hallen wieder freigegeben werden, nicht bis zur nächsten Saison warten müssen, um wieder Mannschaftswettkämpfe zu bestreiten, wurden im Hintergrund Pläne für den Re-Start geschmiedet: Der „Sommer-Team-Cup“, der nach einer Idee von TIBHAR und der myTischtennis GmbH entwickelt wurde und vom Deutschen Tischtennis-Bund veranstaltet wird, steht fertig ausgearbeitet bereit.

„Uns allen fehlen gemeinsame Wettkämpfe“, weiß myTischtennis-Geschäftsführer Jochen Lang. „Wir möchten die Aktiven mit einem flexiblen Format ohne große Hürden wieder an die Tische bringen. Der Sommer-Team-Cup soll ein kleiner Ausgleich für die abgebrochene Saison werden.“ In dem neuen Turnierformat können Mannschaften unabhängig von der Vereinszugehörigkeit, von Geschlecht oder Alter (bei Spielern der Altersgruppe Nachwuchs ist eine SBEM notwendig) gebildet werden. Mindestens drei Spieler - und maximal sechs - können sich frei zusammenfinden und eine Mannschaft bilden, die mittels ihrer Q-TTR-Werte in eine von zwei Leistungsklassen sortiert wird. Geographisch sinnvoll werden dann möglichst Vierergruppen gebildet, deren Mannschaften in einer Einfachrunde gegeneinander antreten. Wer sich hier am Ende auf dem ersten oder zweiten Platz wiederfindet, darf sich im Anschluss in einer „Champions-Gruppe“ mit anderen Gruppenbesten messen. Analog werden auch die Dritt- und Viertplatzierten für eine zweite Runde neu zusammengestellt.

Organisator des Sommer-Team-Cups ist die myTischtennis GmbH, die für diesen Zweck bereits einen eigenen Bereich auf ihrer Webseite geschaffen hat. Hier finden Sie weitere Infos und Details zur Durchführung sowie später auch die Möglichkeit zur Anmeldung und Ergebniserfassung. Zur Belohnung der Sieger hält die Firma TIBHAR attraktive Preise bereit - aber keine Sorge: Kein Teilnehmer wird mit leeren Händen nach Hause gehen. Über allem steht aber natürlich das Ziel, dass wieder gespielt wird und ein bisschen Tischtennisnormalität in unseren Alltag zurückkehrt. Falls der Sommer-Team-Cup bei den Spielern und Spielerinnen Anklang findet, könnte er auch unabhängig von der Coronapandemie zu einer dauerhaften Einrichtung in der Sommerpause werden.

Weitere Informationen zum Sommer-Team-Cup finden Sie auf der Unterseite der myTischtennis-Homepage unter www.mytischtennis.de/sommerteamcup.

Hinweis: Der Sommer Team Cup ist in dieser angedachten Form selbstverständlich nur möglich, wenn es das Pandemiegeschehen zulässt und ein offizieller Spielbetrieb von politischer Seite aus wieder möglich ist. 

Kilians Blog: Blick ins Saison-Nähkästchen

Für Kilian Ort - und die meisten anderen Bundesligaspieler - ist die TTBL-Saison 2020/21 beendet. Grund genug für den Bad Königshöfer, die vergangene Spielzeit Revue passieren zu lassen. Anstatt aber nur die eigene Leistung zu bewerten, gewährt er uns in seinem Blog einen Blick ins Nähkästchen, verrät, welcher besondere Umstand zum Sieg gegen Saarbrücken beigetragen hat, warum seine Videoanalyse in der Quarantäne Gold wert war und wer ihn besonders überzeugt hat.

Zum Blog von Kilian Ort auf myTischtennis.de

schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke

SUM SUM SUM
SUM SUM SUM
SUM SUM SUM