Zum Inhalt springen
Service
click-TT, Downloads, Links ...

Liebe Tischtennisfreunde,

anbei der Newsletter KW 19/2021 des Bayerischen Tischtennis-Verbandes vom 13.05.2021

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Saison 2021/2022 - Statement des BTTV-Präsidenten

Angesichts sinkender Fallzahlen, einer fortschreitenden Impf-Kampagne und der kürzlich beschlossenen Lockerung für den Sport darf man ein Stück weit optimistisch sein, dass die kommende Spielzeit 2021/2022 einigermaßen regulär starten kann. Vom 16. Mai an bis zum 10. Juni können die Vereine ihre Mannschaften für 21/22 melden. Nur mithilfe der Vereine und deren Meldungen kann der Verband eine umfängliche Saisonplanung vornehmen. Damit die Hürde für die Meldungen etwas geringer ist, hat der BTTV einige Maßnahmen auf den Weg gebracht.

Weil die Beschränkungen der Pandemie die Mitgliedsvereine auch finanziell getroffen hat, wird der Verband die Mannschaftsbeiträge einmalig um 40 Prozent senken. Der Spielbetrieb im Nachwuchsbereich ist auf allen Ebenen kostenlos. Forciert wird zudem eine Regelung, dass Rückzüge in der Vorrunde ohne Ordnungsgebühr erfolgen können ...

Zum kompletten Statement des BTTV-Präsidenten Konrad Grillmeyer

Digital fortbilden und C-Lizenz verlängern: Online-Kongress findet vom 18.–20. Juni satt

Alle C-Trainer*innen, die ihre Lizenz noch in diesem Jahr verlängern müssen, aufgepasst: Vom 18.-20. Juni veranstaltet die Bayerische Tischtennis-Akademie (BTTA) erstmals einen Online-Kongress, der als Fortbildungsveranstaltung gilt und damit zur Lizenzverlängerung dient.

In dem dreitägigen Lehrgang, der mithilfe der Video-Plattform „Zoom“ organisiert wird, erwarten die Teilnehmenden eine Mischung aus Live-Vorträgen, spannenden Diskussionen und das eine oder andere interaktive Format. Am Freitag (17:00-21:00 Uhr), Samstag (9:00-13.30 Uhr) und Sonntag (9:00-13.30 Uhr) finden jeweils zwei Seminare statt. Die Themenpalette reicht von Aufschlagtraining, Übungsdesign und Beinarbeit über Fehleranalyse bis hin zu Psychologie im Tischtennis. Als Referenten fungieren mit Krisztina Toth, Manuel Hoffmann und Dustin Gesinghaus unter anderem drei Verbandstrainer des BTTV.

„Nachdem der TT-Kongress als Präsenzveranstaltung in der Sportschule Oberhaching in diesem Jahr leider erneut ausfallen muss, haben wir uns eine Online-Alternative überlegt, damit Trainerinnen und Trainer ihre C-Lizenz verlängern können. Die technischen Hürden für die Teilnahme an der Fortbildung sind sehr gering. Insgesamt haben wir ein breites und interessantes Programm auf die Beine gestellt, dass die Teilnehmer hoffentlich begeistert“, sagt BTTA-Geschäftsführer Michael Hagmüller (m-hagmueller@btta.bayern), der auch im Vorfeld für weitere Fragen gerne zur Verfügung steht.

Von den 40 Plätzen für den Online-Kongress sind aktuell noch 29 frei. Die Anmeldung erfolgt via click-TT, der Preis beträgt – wie bei einer klassischen Fortbildung – 130 Euro.

Zur Anmeldung für den Online-Kongress

Wichtige Termine zur Vorbereitung der Spielzeit 2021/2022

Termine für Vereine
Alle Termine sind dringend einzuhalten!

16. Mai bis 10. Juni
Vereinsmeldung (inkl. Pokalmeldung) (WO F 2.6) in click-TT
20. Juni bis 01. Juli
Mannschaftsmeldung (WO H 2.1) für die VR in click-TT; Grundlage sind die Werte der offiziellen Q-TTRL mit dem Stichtag 11.05.
20. Juni bis 01. Juli
Terminmeldung für Ligen auf Verbandsebene (WO G 5.3) in click-TT
20. Juni bis 15. Juli
Terminmeldung für Ligen unterhalb Verbandsebene (WO G 5.3) in click-TT


Termine für Fachwarte
Alle Termine sind dringend einzuhalten!

16. Mai bis 19. Juni
Rahmenterminpläne anlegen durch die FW Mannschaftssport
11. bis 19. Juni
Endgültige Ligenzusammenstellung (WO F 3.1.1) durch die FW Mannschaftssport
02. bis 28. Juli
Genehmigung der Mannschaftsmeldungen (WO H 3.4) durch die FW Mannschaftssport
02. Juli (frühestens ab 20. Juni) bis 10. Juli
Erstellung Spielplanentwurf für Ligen auf Verbandsebene (WO G 5.4.2) durch die Spielleiter
16. Juli (frühestens ab 20. Juni) bis 10. August
Erstellung Spielplanentwurf für Ligen unterhalb Verbandsebene (WO G 5.4.2) durch die Spielleiter

Info Anwendung click-TT - Vereinsmeldung

Mit der Vereinsmeldung meldet der Verein seine Mannschaften in click-TT zum Rundenspielbetrieb (Mannschafts- und Pokalspielbetrieb) der jeweils kommenden Spielzeit an.
Die Vereinsmeldung ist verpflichtend und muss im Zeitraum vom 16. Mai bis 10. Juni 2021 erfolgen.

Unter dem Menüpunkt "Meldung" erscheinen auf der Startseite die großen Themenblöcke "Vereinsmeldung", "Terminwünsche" und "Mannschaftsmeldung" mit den jeweiligen Bearbeitungszeiträumen pro Ebene. Ist eine Bearbeitung möglich, da der entsprechende Meldezeitraum aktiv ist, so gelangt man durch Anklicken des Links "Vereinsmeldung" unterhalb Aktivität zum vierstufigen Meldeprozess.

Im ersten (Teil-)Schritt 1.1 kann der Verein Mannschaften neu melden, die bislang noch nicht am Spielbetrieb teilgenommen haben. Hierzu werden die Teilnahmemöglichkeiten in der jeweils untersten Liga eines Spielbetriebs angeboten. Wird die Meldung einer neuen Mannschaft nach der Bearbeitung von bestehenden Mannschaften vorgenommen, so sind vorab die Eingaben mit "Aktualisieren" zu sichern.
Des Weiteren (1.2) muss er für jede bislang aktive Mannschaft eine Aussage über deren zukünftigen Verbleib treffen. Dabei wird dem Verein das Ergebnis der abgelaufenen Spielzeit angezeigt:
- aufstiegsberechtigte Mannschaften können durch "Aufstieg (in Liga)" diesen wahrnehmen, mit "Aufstiegsverzicht" in der bisherigen Liga verbleiben oder durch "Klassenverzicht (in Liga)" in eine untere Spielklasse zurückziehen
(diese Option wird mangels aufstiegsberechtigter Mannschaften durch die annulierte Spielzeit 2020/2021 in diesem Jahr nicht angeboten);
- Mannschaften ohne direkte Aufstiegsmöglichkeit können die Spielklasse bestätigen ("Klassenverbleib") oder in tiefere Ligen zurückziehen;
- Absteiger müssten den Abstieg bestätigen bzw. weiter zurückziehen;
- und sämtliche Mannschaften können durch "abmelden" gänzlich vom Spielbetrieb zurückgezogen werden.
Gleichzeitig mit der Meldung für den Mannschaftsspielbetrieb ist auch eine Pokalmeldung für jede Mannschaft auf BTTV-Ebene (Verbandsligen, Bezirksligen und Bezirksklassen) abzugeben. Die Eingabe kann zu verschiedenen Zeiten vervollständigt/geändert werden - erst bei kompletter Eingabe gilt die Vereinsmeldung als abgeschlossen.  

Nach Eingabe von Bemerkungen (1.3) und ggf. Änderung des Ansprechpartners (1.4) gelangt man mit "weiter" zur Seite "Ergänzungen".
Hier muss der Verein für jede Mannschaft, die nicht aufgestiegen ist oder zurückgezogen wurde, unter Aufstiegsbereitschaft (2.1) angeben, ob ein Auffüllen der oberen Liga wahrgenommen werden würde. Außerdem ist die Meldung von Schiedsrichtern (2.3) möglich und auch vom BTTV erwünscht. Zur Auswahl stehen sämtliche Mitglieder des Vereins mit gültiger Schiedsrichterlizenz, durch deren Anklicken und "Hinzufügen" die Meldeliste des Vereins auf der linken Seite generiert wird. Die Meldung selbst hat keine finanziellen Auswirkungen, sie erleichtert aber die Einsatzplanung enorm.

Mit "weiter" gelangt der Verein zu einer Kontrollübersicht (3.), die im abschließenden 4. Schritt als PDF-Seite zum Download angeboten wird. In der Regel hat click-TT keine Probleme mit der Nummerierung von Mannschaften. In Sonderfällen kommt es ggf. zu Ungereimtheiten, die während der endgültigen Ligeneinteilung über die FW Mannschaftssport bereinigt werden können.

Der aktuelle Stand der Vereinsmeldung ist jederzeit (zwischen dem 16.5. und 19.6.) öffentlich in click-TT über den Ligenplan der Verbandsebene bzw. den des jeweiligen Bezirkes aufzurufen.
Die click-TT-Startseite der BTTV-Verbandsebene, über die auch der Einstieg zu allen bayerischen Bezirken gelingt, erreichen Sie unter https://www.bttv.de/ligen/verbandsligen.

Die allgemeine Info-Reihe »click-TT-Anwendung« steht der Allgemeinheit ebenso wie die Geschäftsstelle für individuelle Rückfragen zur Verfügung.

Q-TTR-Werte: Größere Änderungen durch Inaktivitätsabzug

Im März dieses Jahres beschloss das DTTB-Ressort Rangliste, den Zeitraum beim Inaktivitätsabzug von 12 auf 24 Monate zu erweitern und damit einhergehend den erstmaligen Inaktivitätsabzug von 40 auf 80 Punkte zu erhöhen. Diese Änderung wird sich bei der in Kürze anstehenden Q-TTR-Berechnung im Mai bemerkbar machen. Viele Spieler, gerade in den unteren Ligen, werden dabei einen Punktezuwachs erfahren, auch wenn sie selbst nicht länger inaktiv gewesen sind und somit nicht direkt von der verlängerten Frist profitieren.

Bis März dieses Jahres war es so, dass Spielern nach zwölf Monaten ohne TTR-relevantes Einzel in einem ersten Schritt 40 TTR-Punkte abgezogen wurden. Insbesondere als Reaktion auf den Ausfall des Spielbetriebs durch die Corona-Pandemie und die große Anzahl dadurch seit einem Jahr nicht mehr aktiver Spieler wurde der Zeitraum mit Beschluss des Ressorts Rangliste dann auf 24 Monate erweitert – auch rückwirkend. Bemerkbar machen wird sich diese Änderung so richtig erst jetzt im Mai mit der Q-TTR-Wert-Berechnung. Weil nämlich aus technischen Gründen die Rangliste nur zu den vier Q-TTR-Berechnungsterminen komplett – seit dem 1. Juli 2005 – neu durchgerechnet wird, wirken sich weit zurückliegende Änderungen beim Inaktivitätsabzug erst jetzt aus. 

Veränderungen werden auch Spieler feststellen, die selbst direkt zwar nicht von der neuen Regelung betroffen sind, aber z. B. gegen Spieler gespielt haben, auf die jene zutrifft und die vom veränderten Inaktivitätsabzug profitieren. Vor allem Spieler in unteren Ligen werden einige TTR-Punkte mehr haben als vorher. Je geringer der TTR-Wert des Spielers ist, desto größer wird voraussichtlich die Veränderung ausfallen. Dass Spieler nach der Mai-Berechnung weniger TTR-Punkte haben, wird eher die absolute Ausnahme sein, kann aber bei ganz speziellen Konstellationen auch vorkommen. Insgesamt werden ca. zwei Drittel aller Spieler Veränderungen feststellen. Mit einer Veröffentlichung der neuen Q-TTR-Werte kann im Optimalfall schon vor dem 15. Mai gerechnet werden.

schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke

SUM SUM SUM
SUM SUM SUM
SUM SUM SUM