Zum Inhalt springen
Service
click-TT, Downloads, Links ...

Liebe Tischtennisfreunde,

anbei der Newsletter KW 27/2021 des Bayerischen Tischtennis-Verbandes vom 08.07.2021

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Wichtige Termine zur Vorbereitung der Spielzeit 2021/2022

Termine für Vereine
Alle Termine sind dringend einzuhalten!

16. Mai bis 10. Juni
Vereinsmeldung (inkl. Pokalmeldung) (WO F 2.6) in click-TT
20. Juni bis 01. Juli
Mannschaftsmeldung (WO H 2.1) für die VR in click-TT; Grundlage sind die Werte der offiziellen Q-TTRL mit dem Stichtag 11.05.
20. Juni bis 01. Juli
Terminmeldung für Ligen auf Verbandsebene (WO G 5.3) in click-TT
20. Juni bis 15. Juli
Terminmeldung für Ligen unterhalb Verbandsebene (WO G 5.3) in click-TT


Termine für Fachwarte
Alle Termine sind dringend einzuhalten!

16. Mai bis 19. Juni
Rahmenterminpläne anlegen durch die FW Mannschaftssport
11. bis 19. Juni
Endgültige Ligenzusammenstellung (WO F 3.1.1) durch die FW Mannschaftssport
02. bis 28. Juli
Genehmigung der Mannschaftsmeldungen (WO H 3.4) durch die FW Mannschaftssport
02. Juli (frühestens ab 20. Juni) bis 10. Juli
Erstellung Spielplanentwurf für Ligen auf Verbandsebene (WO G 5.4.2) durch die Spielleiter
16. Juli (frühestens ab 20. Juni) bis 10. August
Erstellung Spielplanentwurf für Ligen unterhalb Verbandsebene (WO G 5.4.2) durch die Spielleiter

Durchführer gesucht

Der Bayerische Tischtennis-Verband sucht für folgende Veranstaltung noch dringend einen Durchführer:

- Deutschlandpokal Jugend 18
am 9./10. April 2022

Interessenten wenden sich bitte schnellstmöglich an den Vizepräsidenten Jugend des BTTV, Marcus Nikolei, E-Mail nikolei@bttv.de

Jugendleiter-Ausbildung: Anmeldungen bis 19. Juli möglich!

Erfolgreiche Jugendarbeit ist ohne engagierte Jugendleiterinnen und Jugendleiter undenkbar. Junge Engagierte sind in jedem Verein ein unverzichtbares Potenzial, umso bedeutender ist deren Förderung und Qualifizierung. Im Kontext des Projekts „Einstieg als Kümmerer“ wird die Deutsche Tischtennis-Jugend (DTTJ) deshalb 2021 erstmalig eine Jugendleiter:in-Ausbildung Tischtennis anbieten. Interessenten sollten sich sputen: Anmeldeschluss ist der 19. Juli.

Neue Skills für Begeisterte und Begeisternde

Die Ausbildung bietet kompententen, begeisterteten und begeisternden jungen Engagierten die Möglichkeit, sich neue Netzwerke zu erschließen und die eigenen Kenntnisse für die wichtige Arbeit im Verein und den Abteilungen zu erweitern. Schwerpunkte der Jugendleiter-Ausbildung sind u.a. die Persönlichkeits- und Teamentwicklung, das Vermitteln und die Anwendung partizipativer Werte, das Verbessern von Skills für die so wichtige Mitgliedergewinnung und -bindung, alternative Spiel- und Wettkampfformen, Inklusion und Integration im Verein, Jugend- und Sportförderung sowie Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit mit Social-Media-Schwerpunkten sowie die rechtlichen Grundlagen der Jugendarbeit im Verein. Ergänzend festigen alle Teilnehmer die Inhalte mit einem Projekt im eigenen Verein.

Online- und Präsenztermine von Juli bis November

Die Ausbildung richtet sich an alle interessierten Tischtennisspieler*innen ab 16 Jahren, die ein Engagement in der Jugendleitung anstreben sowie an alle Engagierten, die sich im Verein für Organisation, Koordination oder Jugendleitung einsetzen wollen. Absolviert werden insgesamt 120 Lerneinheiten á 45 Minuten in Form von Onlinephasen von 31. Juli bis 21. November 2021 sowie drei Präsenzwochenenden in Frankfurt (6.-8.8. sowie 20.-22.8.) und Mannheim (22.-24.10). Für die verbindliche Teilnahme wird ein Kostenbeitrag von 250 Euro erhoben.

Nach erfolgreicher Ausbildungsteilnahme erhalten die Teilnehmenden die Jugendleiter*in-Lizenz des DOSB sowie die Juleica (Jugendleiter:in-Card), für den allerdings ergänzend einen Erste-Hilfe-Kurs nachweisen müsst.

Für Fragen und ergänzende Informationen ist Melanie Buder via e-mail unter buder.dttb@tischtennis.de erreichbar. Und bitte nicht vergessen: Anmeldeschluss ist der 19. Juli.

Ausschreibung Jugendleiter-Ausbildung 2021

Anmeldeformular

Neue Kampagne: Mitglieder gewinnen, Inaktive mobilisieren

Frei.Zeit.Tischtennis! ist eine Kampagne des Deutschen Tischtennis-Bundes und seiner Landesverbände. Zielsetzung sind die Heranführung von Freizeitspielern an die Vereine und damit zugleich die Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung nach dem Abklingen der Pandemie. Exklusiver Sponsor der Kampagne ist der Tischtennisartikel-Hersteller JOOLA.

Vereine für Zielgruppen sensibilisieren

Angesichts einer stetig wachsenden Zahl an Freizeitspielern, insbesondere im Outdoor-Bereich, will die Kampagne Frei.Zeit.Tischtennis! Deutschlands Vereine motivieren, Angebote für den Bereich Freizeitsport zu erstellen. Freizeitspieler jeglichen Alters und Könnens, Outdoor und Indoor, sollen mit zielgruppenspezifischen Inszenierungen an den Verein herangeführt und als Mitglieder gewonnen werden. Mit modernen Freizeitangeboten sollen außerdem inaktive Spieler und Wiedereinsteiger an den Verein gebunden werden.

Kooperationen initiieren

Gleichzeitig bietet die Kampagne gute Möglichkeiten zum Aufbau von Kooperationen, beispielsweise mit Schulen, Jugendeinrichtungen oder Kommunen. Outdoor- und Freizeitsport-Angebote für Schulen und Jugendeinrichtungen können in AG-Angeboten münden. Das positive Image des in der Pandemie praktisch nicht risikobelasteten Freizeitsports Tischtennis kann langfristige Partnerschaften mit Kommunen initiieren.

Kriterien für die Teilnahme

Die Kriterien für eine Teilnahme sind einfach. Interessierte Vereine müssen zusätzlich zu ihrer bisherigen Angebotspalette lediglich eine nachhaltige Aktion zur Mitgliedergewinnung und -bindung von Freizeitspielern neu initiieren. Der Kreativität der Teilnehmer sind keinerlei Grenzen gesetzt, im Gegenteil: eigene Ideen und flexible Angebote sind ausdrücklich erwünscht.

Setting Nummer 1: Outdoor-Tischtennis

Eine besonders praktikable Möglichkeit, nicht organisierte Freizeitsportler zu erreichen und diese langfristig vom Mehrwert des Tischtennisspiels im Verein zu überzeugen, ist, diese direkt an den bestehenden Locations „abzuholen“. Dies sind oftmals Steintische sowie alle anderen, frei zugänglichen Outdoortische.

Notwendiger „Außendienst“ von Vereinsmitarbeitern, Trainern oder Bundesfreiwilligen könnte in Settings wie öffentlichen Parks, Schwimmbäder, Spielplätze und Schulhöfe stattfinden: Beispielsweise mit Schnupper-Trainingsstunden an Steintischen, Outdoor-Turnieren, Kooperationsveranstaltungen von Vereinen und Kommunen (z.B. die öffentliche Einweihung eines neuen Steintisches), Outdoor-Training einer Kinder- und Jugendlichen-Gruppe, Gewinn- und Mitmach-Aktionen für Passanten (z.B. die Abnahme des Tischtennis-Sportabzeichens). Auch die Durchführung einer mini-Meisterschaft, eines Schnupperkurses oder einer Schüler-AG an öffentlichen Steintischen wäre denkbar. Aufmerksamkeit für Ihren Verein ist bei allen Aktionen garantiert!

Setting Nummer 2: Indoor-Tischtennis

Outdoor-Tischtennis boomt und steht aktuell im Mittelpunkt, doch Indoor-Freizeitsport im Verein, in Jugendeinrichtungen, in Schulen und Hochschulen sind ein nicht minder ideales Setting für Aktionen der Kampagne Frei.Zeit.Tischtennis!.

Auch Indoor sind der Kreativität der anbietenden Vereine keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise ein Fun-Park mit alternativem Spiel- und Tischangebot mit Spaß-Charakter (Vierertisch, Rundlauf, Challenges etc.), eine Hobby- und Freizeitsportgruppe (mit betreutem niederschwelligem Angebot, verbunden mit alternativen Spielformen wie z.B. Click-Ball), Präventionssport-Angebote (insbesondere für die Zielgruppe 50+) oder Freizeit-Spaßturniere!

Mitgliedergewinnung als Ziel

Dem ersten muss auch der zweite Schritt folgen. Machen Sie sich also bereits im Vorfeld Gedanken, wie Sie nach einer Auftakt-Aktion die Überführung in ein dauerhaftes Vereinsangebot erreichen, beispielsweise durch das Angebot einer dauerhaften Freizeit- oder Präventionssportgruppe oder mittels eines ständigen Fun-Park-Angebots.
Außerdem empfehlenswert für die Mitgliedergewinnung: Schaffen Sie attraktive Schnupper- und Beitragsmodelle für interessierte Freizeitspieler.
Einbindung und Förderung von Jungen Engagierten

Eine wichtige Gruppe zur Umsetzung der Ziele sind insbesondere junge Menschen (z.B. Freiwilligendienstleistende, Schülermentoren, Studenten, Jugendleiter). Sie haben eine hohe Affinität zu modernen, zeitgemäßen Angeboten, sind oftmals kreativ und bringen häufig die erforderlichen zeitlichen Möglichkeiten mit, tagsüber in die Planung und Durchführung von Aktionen im Rahmen der Kampagne eingebunden zu werden.

Welche Unterstützung erhalten die Vereine?

Der DTTB und seine Landesverbände lassen die teilnehmenden Vereine selbstverständlich bei der Umsetzung der Kampagne Frei.Zeit.Tischtennis! nicht allein.

- Der DTTB stellt für die Bewerbung der Aktion Erklärvideos und Kampagnen-Trailer zur Verfügung.

- Vereine können zum attraktiven Vorzugspreis von 125,- Euro plus Versand ein umfangreiches Materialpaket bestellen. Das Set Frei.Zeit.Tischtennis! von Kampagnen-Sponsor JOOLA beinhalte

  • 10 Tischtennis-Schläger (individuelle Zusammenstellung nach Wahl aus den Bereichen Outdoor-Schläger und Schläger für fortgeschrittene Anfänger)
  • 60 Tischtennis-Bälle
  • 12 Outdoor-Bälle
  • 12 farbige Bälle
  • 1 Rucksack zum Transport der Materialien
  • Markierungsfelder

- Vereine können die Kampagnen-Broschüre (unter anderem mit Checklisten für Aktionen und vielen Spielformen) über den DTTB-Shop anfordern.

- Mittels einer App können Trainer und Einsteiger vielfältige Spielformen für Aktionen abrufen.

- Auf der DTTB-Homepage www.tischtennis.de/frei.zeit.tischtennis wird die Kampagne fest in die Menüstruktur integriert und erhält ihren eigenen Download- und FAQ-Bereich.

- Alle teilnehmenden Vereine nehmen automatisch am Kampagnen-
Wettbewerb "Frei.Zeit.Tischtennis! - Wir machen mit!" teil und können attraktive Preise gewinnen.

Ihr direkter Draht zum DTTB

Noch weitere Fragen zu Frei.Zeit.Tischtennis!? Ihr direkter Ansprechpartner beim DTTB ist Gabriel Eckhardt, erreichbar via E-Mail unter eckhardt.dttb@tischtennis.de

andro Kids Open 2021 finden statt! / Anmeldungen möglich

Das Warten hat ein Ende, denn nun steht fest: Die andro Kids Open 2021 finden statt. Die dreitägige Veranstaltung wurde auf das Wochenende vom 20. bis 22. August terminiert, Austragungsort ist das Deutsche Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf.

Auch in diesem Jahr werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder auf ihre Kosten kommen und nach langen Monaten ohne Training und Wettkampf in der Landeshauptstadt an den Start gehen können. Der Wettbewerb wird wie im Vorjahr unter dem Namen "andro Kids Open Heimatsommer" und mit den durch die Covid-19-Pandemie angepassten Rahmenbedingungen durchgeführt. Das Teilnehmerfeld ist auf maximal 256 Spielerinnen und Spieler begrenzt, die einzelnen Spielklassen auf 32 Aktive.

Anders als üblich bilden zwei Jahrgänge eine Spielklasse, die ältesten Sportlerinnen und Sportler sind im Jahr 2004 geboren. Die Siegerinnen der Mädchen und die Sieger der Jungen werden bei den andro Kids Open 2021 in den Klassen 2004/2005, 2006/2007, 2008/2009 und 2010 und jünger ermittelt. Gespielt wird das Turnier in Vor- und Hauptrunden, jeweils in Gruppen und im Modus "Jeder gegen Jeden". Aufgrund dieses Austragungssystems bestreiten alle Kids die gleiche Anzahl an Einzeln und sind ausschließlich in kleinen Einheiten zusammen.

Mitmachen dürfen Kinder und Jugendliche, die in Deutschland zu Hause sind. Auf die Starter aus der ganzen Welt wird in diesem Jahr aufgrund der weiterhin bestehenden Corona-Infektionslage wie in 2020 verzichtet. Anmeldungen sind bis zum 2. August über die Veranstaltungs-Website kids-open.borussia-duesseldorf.com möglich nach dem Motto "First come, first serve". Die Startgebühr beträgt 17 Euro. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfen sich zudem auf den "NRW-Talent-Cup" freuen, bei dem sie sich neben Tischtennis auch in einem Leichtathletik-Wettkampf messen können sowie auf ein Rahmenprogramm u.a. mit Outdoor-Tischtennis. Die Veranstaltung findet unter dem Leitgedanken "Breitensport" statt und wird daher ohne TTR-Relevanz durchgeführt.     

Zur Anmeldung

'tischtennis' im Juli: Der Goldrausch von Warschau

Die Europameisterschaften in Warschau waren deutsche Festspiele. Vier von fünf Titeln gingen an den DTTB, in drei Endspielen waren die Deutschen komplett unter sich. Die kontinentalen Titelkämpfe waren eine gelungene Generalprobe für den sportlichen Höhepunkt des Jahres: die Olympischen Spiele in Tokio Ende Juli. In der aktuellen Ausgabe des Magazins tischtennis stehen die beiden Großevents in Polen und Japan im Fokus.

Wie lief für Deutschlands Amateure die Rückkehr an die Tische?

Nicht nur der Spitzensport ist zurück – auch der Amateursport erlebte jüngst seinen Re-Start. In den vergangenen Wochen öffneten fast überall in Deutschland die Sporthallen. Die Tischtennisspielerinnen und Tischtennisspieler kehrten nach langem Warten in ihre Vereine und an die Tische zurück. tischtennis hat zum Comeback mit verschiedenen Menschen an der Basis gesprochen. Wie sie die Corona-Pause überbrückt haben und wie die Rückkehr ablief, erzählen u.a. eine Jugendspielerin, ein Seniorenvertreter und ein Shop-Betreiber.

Unzweifelhaft ist: Die Corona-Pandemie hat sich negativ auf die Zahl der Aktiven im Vereinstischtennis ausgewirkt. Doch an Steinplatten auf Schulhöfen oder in Parks boomte Tischtennis: Die Tische waren in der Coronazeit noch begehrter als sonst, viele Tischtennishändler meldeten, dass Outdoor- und Mini-Tische bei ihnen ausverkauft seien. Der DTTB und seine Landesverbände versuchen mit der Kampagne Frei.Zeit.Tischtennis! nun, Freizeitsportler für den Vereinssport zu gewinnen. Was Vereine tun können? Welche Maßnahmen sinnvoll sind? Wie der DTTB die Vereine dabei unterstützt? Das lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von tischtennis.

Der Materialtest ist zurück!

Zurück nach mehrmonatiger Corona-Pause ist der tischtennis-Materialtest: Diesmal geht es um den Nexxus EL Pro 48 der deutschen Marke Gewo. Der spinfreudige Offensivbelag hat die Testspieler überzeugt. Warum? Das verraten sie in der neuen Ausgabe.

Die Juni-Ausgabe von tischtennis erscheint am 9. Juli, wie immer können Sie die Ausgabe bereits einen Tag früher als E-Paper lesen. Die digitale Version der tischtennis ist angereichert mit zusätzlichen Inhalten wie Fotogalerien, zusätzlichen Texten oder Videos. Jeder Abonnent hat einen Zugang zur elektronischen Version des Magazins, die Sie auf Computer, Smartphone oder Tablet lesen können. Wenn Sie noch kein Abonnent sind, aber Sie die Themen der aktuellen Ausgabe interessieren oder Sie sich einen ersten Eindruck vom führenden deutschsprachigen Tischtennis-Magazin machen möchten, können Sie jede Ausgabe von tischtennis auch einzeln bestellen.

MeinAutoAbo: Entdecke mit dem XC 40 die Stadt und den Rest der Welt

Du möchtest schnell und unkompliziert den neuen Volvo XC 40 fahren? Das Neuwagen-Abo von ASS Athletic Sport Sponsoring macht es möglich. Bereits ab mtl. 449 Euro gehört er Dir, der zeitlose und innovative Volvo XC40. Alles drin, nur noch tanken und schon geht's los!

Motorisierung
2.0 l, 197 PS (145 kW), B4 Mild-Hybrid

Fahrzeugausstattung (Änderungen vorbehalten)
Momentum Pro, Leder/Ledernachbildung Anthrazit/Innendesign Anthrazit, 19 Zoll 5-Doppelspeichen-Design Diamantschnitt/Hochglanzschwarz, Winter-Paket, Parkassistenz-Paket, Sitzkomfort-Paket, Frontscheibenheizung, Kindersicherung für die hinteren Türen elektrisch, Ganzjahresreifen

https://maa.link/VolvoXC40

Deine Vorteile:
// 12 Monate Vertragslaufzeit
// inkl. Kfz-Versicherung und -Steuern
// inkl. Überführungs- und Zulassungskosten
// keine Anzahlung / Schlussrate
// 20.000 Freikilometer
// Jährlicher Neuwagen

Infos und Beratung
www.meinautoabo.de
info@meinautoabo.de
Telefon: 0234 - 9512840

20.000 km Vertragsfreilaufleistung (5.000 Mehrkilometer gegen Aufpreis möglich). 12 Monate Vertragslaufzeit. Angebot gilt vorbehaltlich etwaiger Änderungen und Irrtümer. Die Stückzahl ist limitiert. Gelieferte Fahrzeuge können von der Abbildung abweichen.

schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke

SUM SUM SUM
SUM SUM SUM
SUM SUM SUM