Zum Inhalt springen
Service
click-TT, Downloads, Links ...

Liebe Tischtennisfreunde,

anbei der Newsletter KW 35/2021 des Bayerischen Tischtennis-Verbandes vom 02.09.2021

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Spielzeit 2021/2022: Regulärer Start und Mannschaftsspielbetrieb mit Doppeln

Wie angekündigt werden in dieser Newsmeldung die Rahmenbedingungen für den Spielbetrieb der Spielzeit 2021/2022 veröffentlicht. Das Präsidium als Entscheidungsgremium für eventuelle Abweichungen von der WO hat auf seiner Sitzung am 30.8.2021 den planmäßigen Start der Saison bestätigt und darüber hinaus einige weitere Parameter festgelegt. Wichtigste Info auch auf die bisher schon eingegangenen Rückfragen: Im Mannschaftsspielbetrieb wird in allen Spielklassen mit Doppeln gespielt, und in allen Spielklassen finden die in click-TT hinterlegten Spielsysteme (je nach Vorgabe durch die Wettspielordnung und/oder des Bezirks mit Abbruch beim Siegpunkt oder mit "Durchspielen") Anwendung.

Die gesetzlichen Regelungen und insbesondere die Vorgaben zu "3G" lassen nach Meinung des Präsidiums einen regulären Spielbetrieb mit Doppeln zu. Diese Rückkehr zur Normalität kann sich natürlich bei einem drastischen Infektionsgeschehen nochmals ändern, aber die Runden werden verbandsweit mit Doppeln gestartet.
Auch im Individualspielbetrieb darf/soll Doppel und ggf. Mixed gespielt werden. Hier können aber die Vorstandsbereiche Sport und Jugend bzw. die Bezirke, denen das Präsidium die Entscheidungshoheit übertragen hat, lokale Umstände berücksichtigen, was zu einem Verzicht auf Doppelkonkurrenzen führen kann.

Darüber hinaus wurde wieder Rücksicht auf Zeitplanung (wg. Lüftungspausen) und Hygiene genommen. So können die Heimvereine weiterhin die Nutzung von weiteren Tischen vorschreiben und auf Begrüßung, Zählrichter und Bedienung von Zählgeräten kann verzichtet werden. Außerdem werden wie vor einem Jahr Minder- und Nichtantreten in der Vorrunde nicht finanziell sanktioniert, und für Rückzüge/Streichungen gelten "entschärfte" Vorgaben.
Alle Details sind in den gültigen "Angepassten Rahmenbedingungen des BTTV für Wettkämpfe" zu finden, die im "Corona"-Download-Bereich der BTTV-Homepage veröffentlicht sind.

Erleichterungen für den TT-Sport - neue staatliche Regelungen in Kraft

Seit heute ist sie in Kraft: Die 14. Auflage der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Mit der Novellierung der bayerischen Vorgaben zu den Rahmenbedingungen während der Corona-Pandemie ändern sich auch die Umstände für den TT-Trainings- und -Wettspielbetrieb.

Mit der Reduzierung auf die Einhaltung des 1,5-m-Mindesabstands gibt es keine expliziten Vorgaben mehr für Personenzahl (die Grenze von 1.000 Personen werden wir im TT wohl nicht erreichen!), Raumgröße, Zuschauerausschluss, etc. Auch die verbindliche Dokumentationspflicht von anwesenden Personen, die wir den Vereinen immer noch empfehlen, ist weggefallen. Bei einem festen Platz in der Halle, der den Mindestabstand garantiert, ist auch keine Mund-Nase-Bedeckung mehr nötig.

Geblieben sind die tt-spezifischen Vorgaben zur Hygiene (z.B. kein Abklatschen), die zusammen mit den staatlichen Vorgaben in die Aktualisierungen der Hygiene- und Verhaltensregeln des BTTV eingeflossen sind. Ein Update aller Hygieneregeln mit heutigem Gültigkeitsdatum ist im "Corona"-Download-Bereich der BTTV-Homepage veröffentlicht.

Wichtig für alle Trainings- und Wettkampfmaßnahmen ist, dass ab einer Inzidenz von >35 eine Teilnahme bzw. eine Anwesenheit nur für Personen möglich ist, die vollständig geimpft, genesen oder getestet sind und dies gegenüber dem Hallenbetreiber/Heimverein nachweisen.

Die Hygiene- und Verhaltensregeln des BTTV enthalten zwar diese allgemeingültige Vorgabe, sie können aber keine detaillierten Angaben zu Verfahrensweisen oder Ausnahmen geben. So gelten z.B. Schüler als getestet, da sie in der Schule regelmäßigen Tests unterworfen sind - ihr "Testergebnis" ist quasi der aktuelle Nachweis des Schulbesuchs.
Weitere spezifische Regelungen, die zudem für alle Sportarten gelten, sind am besten den Handlungsempfehlungen und Schutzmaßnahmen des BLSV zu entnehmen, die durch eine Sammlung von FAQs (häufig gestellte Fragen) alle Begleitumstände beleuchtet.

Workshop "Jung, engagiert, TT-verrückt" für 13- bis 15-Jährige am 19. September in Dillingen!

Du bist zwischen 13 und 15 Jahren alt, tischtennisbegeistert und möchtest deinen Verein unterstützen? Du hast Lust, die Verantwortung und das Engagement kennenzulernen und auszuleben? Dann komm am 19. September 2021 zum Jugendbildungsworkshop der Deutschen Tischtennis-Jugend, dem Bayerischen Tischtennis-Verband sowie dem Bayerischen Juniorteam beim TV 1862 Dillingen e.V.!

Erhalte spannende Einblicke und Kenntnisse des ehrenamtlichen Engagements für Deinen Tischtennisverein. Mit weiteren tischtennisbegeisterten Motivierten erlebst du einen ganz besonderen Tag in der Tischtennishalle. Du löst gemeinsam Challenges und Team-Übungen, lernst Vereine aus der Sicht von Trainer*innen und Vorständen kennen, erprobst Dich selbst als Tischtennis-Trainer*in und wirst von professionellen Referent*innen angeleitet. Deinen Teamplayer-Charakter kannst du selbstverständlich nicht zuletzt auch beim gemeinsamen Abschlussmatch beweisen und dich gleichzeitig in den Aufgaben einer*s Mannschaftsführers*in stärken!

Wer kann mitmachen?
Alle Jugendlichen zwischen 13 und 15 Jahren

Wo findet der Workshop statt?
Turnhalle der Josef-Anton-Schneller-Mittelschule Ziegelstraße 10, 89407 Dillingen

Wann kannst Du dabei sein?
Sonntag, 19. September von 10:00 bis 18:00 Uhr

Kosten
Es wird ein Teilnahmebeitrag von 20 Euro erhoben

Anmeldung
Du kannst dich bis zum 13. September über das Anmeldeformular bei der Jugendbildungsreferentin Natalie Löber anmelden. Das ausgefüllte Formular sendest Du bitte per Mail direkt zum Deutschen Tischtennis-Bund an loeber.dttb@tischtennis.de

Kontakt
Natalie Löber, Jugendbildungsreferentin DTTJ, Tel. 06969501929 loeber.dttb@tischtennis.de

Meldeschluss für die VBRLTs der Erwachsenen am Sonntag, 5. September

Beim TV Schwabach (Verbandsbereich Nordwest), TSV Peiting (Südwest), TTC Straubing (Südost) und voraussichtlich ASV Burglengenfeld (Nordost) finden am Sonntag, den 12. September die Verbandsbereichsranglistenturniere (VBRLTs) der Damen und Herren statt. Teilnahmeberechtigt sind Spielerinnen und Spieler aus dem entsprechenden Verbandsbereich, die zum relevanten Stichtag 11. August 2021 einen QTTR-Wert von mindestens 1.251 Punkten bei den Damen und 1.501 Punkten bei den Herren haben. Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 32 Herren und 16 Damen beschränkt. Gespielt wird im Schweizer System auf drei Gewinnsätze über sieben (Herren) bzw. sechs (Damen) Runden.

Geldpreise und die VRLT-Quali winken

Die Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich allerorts für das Verbandsranglistenturnier (VRLT) der Damen und Herren am 9. und 10. Oktober im oberbayerischen Putzbrunn und dürfen sich zudem über Geldpreise in Höhe von 150 bzw. 75 Euro freuen. Die Teilnehmer auf den Plätzen drei bis sechs „wandern“ in absteigender Reihenfolge nach QTTR-Werten sortiert in den VRLT-Nachrücker-Pool.

Nach der Öffnung schnell online anmelden

Meldungen sind ausschließlich online via myTischtennis möglich; hierzu ist eine kostenlose Registrierung erforderlich, jedoch kein kostenpflichtiger Premium-Zugang nötig. Meldeschluss ist Sonntag, der 5. September um 23:59 Uhr. Anschließend wird über die Nachrückerliste aufgefüllt. Sollte das Teilnehmerfeld von 32 Herren bzw. 16 Damen am Turniertag nicht voll ist, können vor Ort Nachmeldungen angenommen werden.
Nach den gültigen Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb der Erwachsenen werden nach den ersten Anmeldungen (20 Herren und technisch bedingt 12 Damen) alle weiteren Anmelder auf die Q-TTR-gereihte Warteliste gesetzt. Nach Meldeschluss werden die Teilnehmerfelder auf 32 Herren und 16 Damen aufgefüllt, und die Nachrücker können ihre Teilnahme in den dann öffentlichen Teilnehmerlisten einsehen.

Gestatten, Robert Foerster!

Folge neun unserer Porträt-Reihe „Gestatten, …“  dreht sich um einen Mann, den vom Youngster bis zum Senior nahezu jeder Turnierspieler im BTTV kennt, denn der waschechte Münchner ist Tischtennis-Bayerns „Mister Turnierleitung“: Gestatten, Robert Foerster!

Zum Artikel "Gestatten, Robert Foerster!" auf der BTTV-Webseite

MeinAutoAbo: Auf die Plätze, Mokka, los!

Du bist auf der Suche nach einem neuen Wagen und das möglichst schnell? Zögere nicht, denn der Opel Mokka wartet bereits auf Dich. Mit dem Neuwagen-Abo von MeinAutoAbo gehört der schicke SUV ab mtl. 329 Euro bald Dir. Alles drin, nur noch tanken und schon geht's los!

Sei schnell - bestelle jetzt Deinen Opel Mokka und überzeuge Dich selbst vom unschlagbaren Rundum-Service.

OPEL MOKKA
1.2 L DIRECT INJECTION TURBO | 130 PS | BENZINER

- 20.000 km Freilaufleistung für 329€
- 30.000 km Freilaufleistung für 379€
- 12 Monate Vertragslaufzeit

Ausstattungshighlights (Änderungen vorbehalten):
Elegance, Metallic, Dach in Kontrastfarbe, IntelliLux LED Matrix Licht, Multimedia Navi Pro, Sitzheizung mehrstufig Fahrer und Beifahrer, Park & Go, Solar-Protect-Wärmeschutzverglasung, Leichtmetallräder 6 1/2 Jx17 mit Allwetterreifen uvm.

Weitere Infos zum Opel Mokka findest du hier:
https://meinautoabo.de/kurzfristig-verfuegbar/Opel

Dein Neuwagen-Abo im Überblick:
// inkl. KFZ-Versicherung
// inkl. KFZ-Steuern
// inkl. Überführungs- und Zulassungskosten
// keine Anzahlung / Schlussrate

Infos und Beratung
www.meinautoabo.de
info@meinautoabo.de
Telefon: 0234 - 9512840

Limitierte Stückzahl. Angebot gilt vorbehaltlich etwaiger Änderungen und Irrtümer. Gelieferte Fahrzeuge können von der Abbildung abweichen. 20.000 - 30.000 km Freilaufleistung (5.000 Mehrkilometer gegen Aufpreis möglich). Stand 25.08.2021.

schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke

SUM SUM SUM
SUM SUM SUM
SUM SUM SUM