Zum Inhalt springen
Service
click-TT, Downloads, Links ...

Liebe Tischtennisfreunde,

anbei der Newsletter KW 45/2021 des Bayerischen Tischtennis-Verbandes vom 11.11.2021

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Corona-Maßnahmen nochmals geändert - Übergangsregelung für minderjährige Schüler

Die bayernweite "Corona-Ampel" steht auf rot. Ein erstes Maßnahmenpaket der bayerischen Staatsregierung hat die sog. "2G-Regel" im Indoor-Sport beinhaltet, von der lediglich Schülerinnen und Schüler vor Vollendung des 12. Lebensjahres ausgenommen waren.

In zahlreichen Protesten von Verbänden und Vereinen an Ministerpräsident und Gesundheitsminister wurde dieser Beschluss für nachteilig insbesondere für die sportreibenden 12-17-Jährigen, damit für die Nachwuchsarbeit der Vereine und letztendlich für die Verbände mit ihrem Wettspielangebot gehalten. Die Staatsregierung hat deshalb folgende, derzeit geltende Bestimmungen verabschiedet.

Zu den geltenden Bestimmungen und weiteren Informationen auf der BTTV-Webseite

Online-Infoabend am 23. November: Hauptamt in den Vereinen fördern

Der Ehrenamts-Schuh drückt viele Vereine an mehreren Ecken und Enden. Häufig sind fehlendes ehrenamtliches Personal und/oder zu wenig Zeit die Gründe, warum Projekte und Ideen in der Schublade verweilen oder das eigene Angebot nicht wie gewünscht aufrechterhalten werden kann.

In einem Online-Infoabend am 23. November von 18 – 19.30 Uhr möchte der BTTV daher gemeinsam mit dem Start-Up Klubtalent Möglichkeiten vorstellen, wie Vereine hauptamtliche Strukturen aufbauen können, um sich so zu professionalisieren und ihr volles Potenzial zu entfalten. Neben dem Aufzeigen von Vorteilen des Hauptamts, der Vorstellung verschiedener Hauptamtsmodelle sowie Finanzierungsmöglichkeiten, teilen an dem Online-Infoabend auch Vereine ihre Erfahrungen, die sich bereits für eine hauptamtliche Vereinsmanagement-Stelle entschieden haben. Zudem können die teilnehmenden Vereinsvertreter/innen ebenfalls zu Wort kommen, ihre Sicht darlegen und Fragen stellen.

Alle am Thema „Hauptamt im Verein“ Interessierten sind gerne eingeladen, am 23. November am Online-Infoabend teilzunehmen und mitzudiskutieren. 

Wir bitten um eine kurze, formlose Voranmeldung mit Name und E-Mail-Adresse an bttv@bttv.de

1. TT-Camp des Jahres vom 14. bis 16. Januar in Oberhaching! / Alle Termine für 2022

Vereine, Eltern, Kinder können schon jetzt planen. Die TT-Camps an der Sportschule Oberhaching für das Jahr 2022 sind bereits terminiert, die Anmeldung ist möglich. Das erste Camp findet vom 14.-16. Januar statt.

Die Camps richten sich an Anfänger oder Fortgeschrittene, die Lust auf Tischtennis haben, sich technisch verbessern und das Freizeitprogramm in der Sportschule (u.a. Schwimmbad, Kegeln, Billard etc.) gerne nutzen möchten. Mehrere B-Lizenz-Trainer/innen helfen in fünf Trainingseinheiten den Kindern und Jugendlichen bei der technischen Entwicklung und im Aufschlag-Rückschlag-Spiel; Balleimer-Training und spielorientierte Wettkämpfe runden die Einheiten ab.

Für die Teilnahme an den Camps müssen die Mädchen und Jungen keine besondere Spielstärke mitbringen. Die Camps werden in möglichst homogene Gruppen eingeteilt und jeweils von einem Trainer des Lehrteams der Bayerischen Tischtennis-Akademie (BTTA) betreut. Egal ob Einsteiger oder Fortgeschrittene – jedem wird die Möglichkeit geboten, sich in lockerer Atmosphäre gezielt zu verbessern.

Camp-Leistungen am Wochenende:

  • 5 Trainingseinheiten á 150 Minuten
  • Übernachtung/Unterkunft in Doppelzimmern der Sportschule Oberhaching (ausgestattet mit Dusche, WC, Telefon, Terrasse/Balkon)
  • Vollpension (Frühstück, Mittagessen, Abendessen; Getränke müssen extra bezahlt werden)
  • Teilnehmer-Präsent
  • Betreuung auch außerhalb der TT-Trainingseinheiten
  • qualifizierte B-Lizenz-Trainer (Pera Mohanamoorthy und weitere Trainer)

Die Kosten für das Camp-Wochenende betragen 210 EUR pro Person (inkl. Unterkunft und Verpflegung). Ein Rabatt von 10 % (189 statt 210 Euro) wird gewährt, wenn mindestens 4 SpielerInnen vom selben Verein stammen oder 2 Mitglieder einer Familie teilnehmen!

Anmeldungen: Ab sofort kann ein Vereinsadmin eine Sammelanmeldung der Teilnehmer in click-tt vornehmen. Alternativ ist wie gewohnt auch eine Anmeldung per E-Mail an m-hagmueller@btta.bayern oder bttv@bttv.de möglich.

Camp-Termine 2022
14.01. – 16.01.2022
04.03. – 06.03.2022
22.04. – 24.04.2022
26.08. – 28.08.2022
09.09. – 11.09.2022
28.10. – 30.10.2022

Zu den Camp-Terminen und der Anmeldung

Erfolgreiche Turnierleiter-Schulungen in Geiselwind und Solln

Zusammen genommen mehr als 30 Teilnehmer waren am vergangenen Wochenende bei vom BTTV organisierten Turnierleiter-Schulungen im Norden (Geiselwind) und Süden (München-Solln) vertreten. Kurz zuvor gab es leider noch die eine oder andere Absage. Das Feedback der beiden Veranstaltungen fiel durchweg positiv aus. Turnierleiter-Papst Robert Foerster und Senioren-Fachwart Michael Hellwig gaben eine Einführung in die Organisation und Abwicklung von Turnieren und spielten mit den Teilnehmenden auch Praxisbeispiele durch. Die Schulungen richteten sich in erster Linie an Neulinge auf diesem Gebiet. Nach der guten Resonanz in diesem Jahr plant der BTTV auch im kommenden Jahr ähnliche Termine. Angedacht sind ein Basiskurs und ggf. auch eine Schulung für Fortgeschrittene.

Magazin „tischtennis“ im November: Houston calling!

Geschichte wird gemacht: Die Weltmeisterschaften Ende November in Houston werden die ersten auf dem amerikanischen Kontinent sein. Überhaupt wird das erste Mal seit 1939 eine WM weder in Europa noch in Asien stattfinden. Doch auch darüber hinaus verspricht der ungewohnt späte Höhepunkt des Tischtennisjahres ein besonderes Turnier zu werden.

Die Übermacht China, die bei der bislang letzten WM in Budapest 2019 einmal mehr alle Titel gewann, reist ohne seine Titelverteidiger im Einzel an. Liu Shiwen und Ma Long wurden von den Nationaltrainern nicht ins WM-Aufgebot berufen. Vor allem bei Olympiasieger Ma, der in Houston einen historischen vierten WM-Titel in Serie hätte gewinnen können, hat das keine sportlichen Gründe. China, das auch auf Xu Xin verzichtet, möchte den Generationenwechsel vorantreiben – und das auf der ganz großen Bühne. Davon, dass sein Olympia-Bezwinger und Angstgegner Ma Long in Houston fehlen wird, wird Dimitrij Ovtcharov nicht profitieren können. Der 33-Jährige musste das Turnier aufgrund einer Knöchelverletzung absagen. Antworten auf die wichtigsten Fragen zur WM lesen Sie in tischtennis.

Neue Bundestrainerin im Interview

In Houston wird auch Tamara Boros an der Bande sitzen. Die 43-Jährige ist erst seit August im Amt, als neue Damen-Bundestrainerin hat sie aber schon jetzt beeindruckende Erfolge vorzuweisen. Erst gewann DTTB-Spielerin Nina Mittelham im September das Europe Top 16 in Thessaloniki, nur Tage später führte die neue Bundestrainerin die Nationalmannschaft zu einem Sensationserfolg bei der Team-EM in Cluj: Ohne Han Ying, Petrissa Solja und Shan Xiaona wurde das junge DTTB-Team sensationell Europameister. Wie viel Tamara Boros steckt schon in den jüngsten Erfolgen? Was möchte sie anders machen als ihre Vorgängerin Jie Schöpp? Darüber hat die Kroatin im Interview mit tischtennis-Autor Dietmar Kramer gesprochen.

Wo auch immer Quadri Aruna in einer Tischtennishalle auftaucht, er ist eine Attraktion. Das wird in Houston wieder so sein, und das ist auch in Fulda nicht anders. Seit seinem Wechsel zum TTC Fulda-Maberzell 2020 ist der Nigerianer einer der großen Stars der TTBL. tischtennis-Autorin Katja Sturm hat den vorhandgewaltigen Afrikameister in Hessen beim Training besucht. In ihrem Portrait des 33-Jährigen erzählt sie von Arunas Anfängen auf den Straßen seines Heimatlandes und von seinen großen Projekten abseits seiner eigenen Karriere.

Das Geheimnis der jungen Russen

Auch Maksim Grebnev, Lev Katsman und Vladimir Sidorenko sind auf dem Weg zu Stars. Die jungen Russen, keiner älter als 20, erreichten bei der Mannschafts-EM in Cluj im September sensationell das Endspiel. Der Erfolg des Trios ist auch ein Erfolg made in Germany: Grebnev, Katsman und Sidorenko leben in Neu-Ulm und spielen in der TTBL. Trainiert werden sie von ihrem Landsmann Dmitrij Mazunov, in Deutschland längst ein bekanntes Gesicht. tischtennis-Redaktionsleiterin Susanne Heuing hat mit den jungen Russen und ihrem Mentor Mazunov über ihre jungen Erfolge gesprochen – und darüber, warum es ihnen schon jetzt gelungen ist, eine lange Durststrecke im russischen Tischtennis zu beenden.

Einen Trend behandelt der Materialtest in der aktuellen Ausgabe von tischtennis. In den vergangenen Jahren sind härtere und leicht klebrige Beläge in Europa immer beliebter geworden. Die koreanische Marke Xiom bedient diese Nachfrage mit dem „Omega XII China Guang“. Wie es der Name vermuten lässt, nimmt Xiom mit dem Belag Anleihen bei klassischen „China-Belägen“. Was sagen die Tester zu dieser Mischung aus Asien und Europa? Das lesen Sie in tischtennis.

Bilanz nach erster STC-Saison

Die myTischtennis GmbH, die auch das Magazin tischtennis verlegt, die Marke Tibhar und der DTTB haben in diesem Jahr ein neues Wettkampfformat auf die Beine gestellt: den Sommer-Team-Cup. Der Wettbewerb sollte helfen, Spielerinnen und Spieler nach dem „Tischtennis-Lockdown“ im Frühjahr schnell wieder zurück an die Tische zu bringen. Mit Erfolg! Fast 4800 Spielerinnen und Spieler nahmen am ersten Sommer-Team-Cup teil. Nun soll der Wettbewerb auch künftig als alternatives und innovatives Turnierformat in den Sommermonaten stattfinden. Mehr dazu lesen Sie in tischtennis.

Die November-Ausgabe von tischtennis erscheint am 5. November, wie immer können Sie die Ausgabe bereits einen Tag früher als E-Paper lesen. Die digitale Version der tischtennis ist angereichert mit zusätzlichen Inhalten wie Fotogalerien, zusätzlichen Texten oder Videos. Jeder Abonnent hat einen Zugang zur elektronischen Version des Magazins, die Sie auf Computer, Smartphone oder Tablet lesen können. Wenn Sie noch kein Abonnent sind, aber Sie die Themen der aktuellen Ausgabe interessieren oder Sie sich einen ersten Eindruck vom führenden deutschsprachigen Tischtennis-Magazin machen möchten, können Sie jede Ausgabe von tischtennis auch einzeln bestellen.

Deine Highlights im November: KIA XCeed und Opel Mokka – mit NUR 6 Monaten Vertragslaufzeit

Du bist auf der Suche nach einem neuen Lifestyle SUV und hast keine Lust auf lange Wartezeiten? Dann warte nicht und sichere Dir jetzt den KIA XCeed oder den Opel Mokka mit einer Laufzeit von 6 Monaten. Wie gewohnt im Rundum-Sorglos Paket. Sprich, alles drin, nur noch tanken und los geht's.

Sei schnell - wähle jetzt selbst zwischen dem KIA XCeed und dem Opel Mokka und genieße noch diesen Monat deinen Neuwagen mit unserem unschlagbaren Rundum-Service.

Opel Mokka
1,2 L Direct Injection Turbo | 130 PS | Benziner

- 10.000 km Freilaufleistung für 399€
- 6 Monate Vertragslaufzeit

Weitere Infos zum Opel Mokka findest du hier:
https://ichbindeinauto.de/kurzfristig-verfuegbar/Opel

KIA XCeed
1.5 L T-GDI | 160 PS | Benziner | Automatik

- 10.000 km Freilaufleistung für 399€
- 6 Monate Vertragslaufzeit

Weitere Infos zum KIA XCeed findest du hier:
https://ichbindeinauto.de/kurzfristig-verfuegbar/KIA

Dein Komplettrate im Überblick:
// 6 Monate Vertragslaufzeit
// 10.000 km Freilaufleistung
// inkl. KFZ-Versicherung
// inkl. KFZ-Steuern
// inkl. Überführungs- und Zulassungskosten
// keine Anzahlung / Schlussrate

Infos und Beratung
www.ichbindeinauto.de
info@ichbindeinauto.de
Telefon: 0234 - 9512840

Limitierte Stückzahl. Angebot gilt vorbehaltlich etwaiger Änderungen und Irrtümer. Gelieferte Fahrzeuge können von der Abbildung abweichen. 2.500 Mehrkilometer gegen Aufpreis möglich. Stand: 28.10.2021.

schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke

SUM SUM SUM
SUM SUM SUM
SUM SUM SUM