Zum Inhalt springen
Service
click-TT, Downloads, Links ...

Liebe Tischtennisfreunde,

anbei der Newsletter KW 09/2022 des Bayerischen Tischtennis-Verbandes vom 03.03.2022

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Trainer-Ausbildung: Weitere Termine und Orte sind fix / Einige Veranstaltungen bereits ausgebucht

Sie wollen 2022 eine Ausbildung zum Tischtennis-Trainer, zur Tischtennis-Trainerin absolvieren? Dann sollten Sie schnell sein. Die ersten Termine (Sportschule Oberhaching, Veitshöchheim) sind bereits ausgebucht. Teilweise sind noch Restplätze verfügbar, unter anderem für den 2. Lehrgang an der Sportschule Oberhaching (STARTTER/Co-Trainer-Ausbildung Teil 1 und Teil 2 vom 1.-6. Mai 2022). 

Die dezentralen Lehrgangsorte und Termine für 2022 sind derweil fix, die Anmeldung möglich.

STARTTER/Co-Trainerausbildungen 2022

Burglengenfeld
STARTTER-Lehrgang: 23./24. April
Co-Trainerlehrgang Teil 2: 21./22. Mai

Sulzberg
STARTTER-Lehrgang: 21./22. Mai
Co-Trainerlehrgang Teil 2: 2./3. Juli

Mainleus
STARTTER-Lehrgang: 21./22. Mai
Co-Trainerlehrgang Teil 2: 18./19. Juni

Roth
STARTTER-Lehrgang: 8./9. Juli
Co-Trainerlehrgang Teil 2: 16./17. Juli

Gaimersheim
STARTTER-Lehrgang: 16./17. Juli
Co-Trainerlehrgang Teil 2: 23./24. Juli

München (Maxvorstadt)
STARTTER/Co-Trainerlehrgang Teil 1 und 2: 25. - 28. August

Voraussetzungen für die Ausbildungen sind die Mitgliedschaft in einem bayerischen Verein und das Mindestalter von 15 Jahren. Vereine können also auch schon ihren Jugendlichen eine Ausbildung anbieten und den Trainer-Nachwuchs so heranziehen. 

Zu allen Ausbildungslehrgängen auf der BTTV-Webseite

Kostenfreies Web-Seminar TT im Grundschulalter: Tipps für Anfänger in Schule und Verein am 9. März

Am 9. März setzt die Deutsche Tischtennis-Akademie (DTTA) ihre kostenfreie Web-Seminarreihe fort. Das Thema lautet diesmal: „Tischtennis im Grundschulalter - Tipps für Anfänger in Schule und Verein“. Dozentin der Online-Veranstaltung ist Nina Tschimpke aus der Projektleitung Mini-Athleten des TTV Niedersachsen. Anmeldeschluss ist der 7. März.

Nina Tschimpke wird in dem Web-Seminar vorstellen, wie Anfängerinnen und Anfänger an die Sportart Tischtennis herangeführt werden können. Sie wird konkrete Vorschläge für den Aufbau von Schulstunden für eine Tischtennis-AG vorstellen, die auch für das Vereinstraining genutzt werden können. Hierbei geht um die Zielgruppe der Dritt- und Viertklässler und welche Besonderheiten beim Anfängertraining zu beachten sind.

Web-Seminar: Tischtennis im Grundschulalter - Tipps für Anfänger in Schule und Verein
Datum: 9. März
Uhrzeit: 18:00 bis 19:00 Uhr
Dozenten: Nina Tschimpke
Anmeldung: Der Link zur Anmeldung
Anmeldeschluss: 7. März 2022

Die Deutsche Tischtennis-Akademie bietet das Web-Seminar live und kostenfrei für alle Interessenten an. Mehr zu den Web-Seminaren der DTTA finden Sie hier.

Sommer-Team-Cup geht in die nächste Runde

Haben Sie im vergangenen Jahr auch am Sommer-Team-Cup powered by TIBHAR teilgenommen und damit zumindest ein bisschen ausgeglichen, dass die Saison 2020/21 abgebrochen werden musste? Auch in diesem Jahr kann die Saison in vielen Landesverbänden nicht wie geplant beendet werden. Der Sommer-Team-Cup 2022 bietet hingegen erneut die Gelegenheit, trotzdem einige Mannschaftsspiele bestreiten zu können.

Rund 1.100 Mannschaften und 4.800 Teilnehmende konnte der Sommer-Team-Cup powered by TIBHAR in seiner ersten Saison begeistern. Nach diesem großen Erfolg steht der alternative Mannschaftswettbewerb, den die myTischtennis GmbH und TIBHAR 2021 ins Leben gerufen haben und der auch in diesem Jahr in Kooperation mit dem DTTB als Veranstalter durchgeführt wird, in den Startlöchern, um die zweite Saison einzuläuten. Auf diese Weise können Spieler aus Landesverbänden, in denen der Mannschaftspielbetrieb ab- oder unterbrochen wurde, wieder an die Tische zurückkehren. Aber auch allen anderen bietet sich durch dieses zusätzliche Angebot die Gelegenheit, auch in der wettkampffreien Zeit bis zum Start der Saison 2022/23 Mannschaftswettkämpfe zu bestreiten.

Nach den Rückmeldungen und Erfahrungen der Teilnehmenden des ersten Sommer-Team-Cups hat sich das Organisationsteam dafür entschieden, ein paar Änderungen im Vergleich zum Vorjahr vorzunehmen ...

Zum Artikel und den Änderungen auf myTischtennis.de

Bavarian TT-Race: Bereits mehr als 240 Turniere ausgespielt

Die fehlenden Wettkämpfe im derzeit noch unterbrochenen Mannschaftspielbetrieb im BTTV haben den Turnieren des Bavarian TT-Race einen Schub gegeben. Seit dem Kick-off an Neujahr in Berchtesgaden wurden bis zum 22. Februar insgesamt bayernweit bereits 240 Race-Turniere ausgespielt, über 200 Veranstaltungen sind derzeit in Planung.

Auch der eine oder andere Premieren-Ausrichterverein kam im nunmehr 9. Race-Jahr hinzu, zum Beispiel kürzlich der TSV 1861 Nördlingen (wir berichteten).

Der BTTV ist froh, dass er mit den Race-Turnieren seinen Mitgliedern, Spielerinnen und Spielern zumindest diese Wettkampf-Alternative - unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Vorgaben - weiterhin anbieten konnte. Das Interesse ist spürbar mangels anderer Optionen.

Möglicherweise hat auch das im Januar erstmals auf Fuerteventura durchgeführte Deutschlandfinale, die "Series Finals", für weitere Race-Werbung gesorgt. Die Besten der jeweiligen Landesfinals können sich mit ihren Leistungen auch in diesem Jahr für das Event auf der Kanareninsel (13.-16. Januar 2023) qualifizieren.

Zunächst geht es aber darum, das Ticket für das Race-Landesfinale in Ruhpolding am 12. November zu ergattern. Dort geht es dann um die Quali für das Deutschlandfinale und einmal mehr um attraktive Preise.

In den drei Wertungskategorien liegen aktuell bekannte Gesichter vorne. Der Fünftplatzierte des Deutschland-Finals, Niklas Klein (CVJM Unterasbach), führt die "Punkterangliste" an. Bei den meisten Teilnahmen ist Dauerbrenner Ingo Bettges (TSV Erding) vorne; Bettges ist aktuell auch Spitzenreiter in der Kategorie "TTR-Veränderung". Die jeweils Fünfbesten jeder Wertungskategorie qualifizieren sich für das Race-Finale in Ruhpolding.

Ihren Startschuss feierte die Turnierserie im Jahr 2014 in Bayern. Mittlerweile begeistern sich bundesweit tausende Amateurspielerinnen und -spieler für die Turnierserie, die bereits in neun Landesverbänden organisiert wird. Die Vorteile für Teilnehmende und Vereine sind vielfältig. Die Turniere sind mit einer Dauer von ca. 3 Stunden kurzweilig und gut planbar, sowohl für Aktive als auch für Durchführer.

Alles über das Bavarian TT-Race, Infos und Turnierbestimmungen, auf der BTTV-Homepage

Zum Turnierkalender des Bavarian TT-Race

Ein Engagement für die Jugend: Gestatten, Hans Fleischmann!

Folge 11 unserer Ehrenamts-Serie „Gestatten, …“ führt uns ins oberpfälzische Hirschau zu einem Mann, dessen Engagement im BTTV schon seit über vier Jahrzehnten vor allem der Jugend gilt. „Das hält jung“, sagt der 64-jährige Beisitzer im BTTV-Vorstand Jugend und Jugendwart des Bezirks Oberpfalz-Nord: „Gestatten, Johannes „Hans“ Fleischmann!“  

Zum Artikel

schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke

SUM SUM SUM
SUM SUM SUM
SUM SUM SUM