Zum Inhalt springen
Service
click-TT, Downloads, Links ...

Liebe Tischtennisfreunde,

einige Teile dieses Newsletters vom 14.04.2022 sind amtliche Mitteilungen (gemäß Satzung). Aus diesem Grund wird der Newsletter auch allen Fachwarten und Schiedsrichtern ohne E-Mail auf dem Postweg zugestellt.

Wenn diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Beschlüsse des DTTB-Bundesrates

Damit die folgenden Regelungen offiziell in Kraft treten, werden sie noch vor der Aktualisierung der Texte der Bestimmungen (voraussichtlich am 12.5.2022) in dieser amtlichen Mitteilung veröffentlicht.

Vorschriften gültig ab Veröffentlichung bis zum 1. Juli 2022
(unterstrichene Passagen)

H 1.3.1   
Ein Stammspieler bei den Damen bzw. bei den Herren, der in der vorangegangenen Halbserie in der Mannschaftsmeldung, in der er als Stammspieler gemeldet worden ist, an weniger als drei Punktspielen seines Vereins im Einzel teilgenom­men hat, wird mit Beginn der darauf folgenden Halbserie zum Reservespieler.

Der Status als Reservespieler wird jedoch nicht erteilt, wenn dieser Spieler in der der Halbserie mit den Mindereinsätzen unmittelbar vorangegangenen Halbserie im selben Verein an mindestens drei Punktspielen in dieser Mannschaftsmeldung im Einzel teilge­nommen hat.

Für die Ermittlung des Reservevermerkes im Juni 2022 gilt:
Die Vorschriften der beiden vorgenannten Absätze von WO H 1.3.1 kommen nicht zur Anwendung.

H 1.3.2
Der Status als Reservespieler wird automatisch mit Wirkung vom Beginn der folgenden Halbserie aufgehoben, wenn der Spieler in der vorangegangenen Halbserie an mindestens drei Punktspielen seines Vereins entweder in der Mannschaftsmeldung der Damen oder in der der Herren im Einzel teilgenommen hat oder zum vorangegangenen Wechseltermin die Spielberechtigung für den Erwachsenen-Spielbetrieb gewechselt hat. Der Status als Reservespieler wird nach einem Wechsel der Spielberechtigung je­doch nicht automatisch aufgehoben, wenn der Spieler während der gesamten Dauer seiner letzten Spielberechtigung im bisherigen Verein nicht an mindestens drei Punkt­spielen im Einzel teilgenom­men hat.

Für die Löschung des Reservevermerks im Juni 2022 gilt:
Der Status als Reservespieler wird automatisch mit Wirkung vom Beginn der folgenden Halbserie aufgehoben, wenn der Spieler in der vorangegangenen Halbserie an mindestens einem Punktspiel seines Vereins entweder in der Mannschaftsmeldung der Damen oder in der der Herren im Einzel teilgenommen hat.

I 4.1 Einsatzberechtigung

Zusätzlich gilt für die Einsatzberechtigung: Bei Entscheidungsspielen in der Altersgruppe Erwachsene sind nur solche Spieler einsatzberechtigt, die in der betreffenden Halbserie an mindestens drei Punktspielen ihres Vereins entweder in der Mannschaftsmeldung der Damen oder in der der Herren im Einzel teilgenommen haben. Sofern der betreffende Verein mehr als eine Mannschaft in der jeweiligen Altersklasse gemeldet hat, gilt diese Bedingung nicht für Spieler der untersten Mannschaft.

Für die Spielzeit 2021/2022 gilt:
Die Vorschrift bezüglich der Mindesteinsätze als Voraussetzung für die Einsatzberechtigung bei Entscheidungsspielen in der Altersgruppe Erwachsene kommt in der Spielzeit 2021/22 nicht zur Anwendung.

Beschlüsse des Verbandsausschusses

Das dritthöchste Legislativgremium des BTTV hat zahlreiche Entscheidungen getroffen.

Vor dem Hintergrund wichtiger strategischer Themen trafen sich die Bezirksvertreter und das Präsidium als Mitglieder des Verbandsausschusses am 9. April in Greding zur geplant letzten Sitzung dieses Gremiums in der ausklingenden Legislaturperiode.

Die besprochenen Themen sowie die Vielzahl an Beschlüssen können dem Protokoll entnommen werden, welches seit heute auch allen Interessierten auf der BTTV-Homepage im Bereich "Über uns/Legislativgremien" zur Verfügung steht.

Vorab die wichtigsten Ergebnisse in Kurzform in dieser Mitteilung
Die offizielle Umsetzung der geänderten Bestimmungen durch Aktualisierung der entsprechenden Ordnungen erfolgt voraussichlich am 12. Mai in einer weiteren amtlichen Mitteilung. In diese Aktualisierung sind dann bereits auch sämtliche Vorgaben, die für die neue Spielzeit am 1.7.2022 in Kraft treten sollen, eingearbeitet.

Neustrukturierung des Jugend-Mannschaftsspielbetriebs
Der Verbandsausschuss hat ein Maßnahmenpaket gebilligt, mit dem der Spielbetrieb im Nachwuchsbereich vollkommen neu strukturiert wird. So wird es im Punktspielbetrieb keine Unterscheidung nach Geschlechtern Jungen/Mädchen mehr geben. Die Unterscheidung wird lediglich noch bei Mannschaftsmeisterschaften in den Altersklassen Jugend 19 (neu!),  Jugend 15 und Jugend 13 angewendet. Der weiterführende Pokalspielbetrieb wird abgeschafft, dafür können die Bezirke (wie schon jetzt in anderen Altersgruppen teilweise praktiziert) eigene Pokalformate umsetzen. Das Spielsystem für sämtliche Punktspiele im Nachwuchsbereich ist bayernweit einheitlich das "Braunschweiger System", welches immer "durchgespielt" wird. Bei der Einteilung der Spielklassen sowie den Auf- und Abstiegsregelungen wird auf größtmögliche Flexibilität u.a. mit halbjährlicher Zusammenstellung der Spielklassen geachtet.
Details der Reform werden in der Wettspielordnung verankert, die am 12. Mai veröffentlicht wird. Zudem werden die Bezirke auf ihren Bezirkstagen über die Reform ausführlich informieren.

Einführung einer Jugend-Turnierserie
Die Turnierserien-AG der Verbände, die bundesweit über die Weiterentwicklung von bestehenden Turnierserien berät, hat die Initiative der Verbände TTV Niedersachsen und Hessischer TTV aufgegriffen, die jeweils ein analoges "Race-Format" für den Nachwuchsbereich ausprobiert haben. Wegen des Erfolgs soll es ab dem 1. Juli 2022 die Möglichkeit einer digitalen Verwaltung von Nachwuchs-Turnierserien geben, an der sich auch der BTTV beteiligt.
Sämtliche bayerischen Vereine können dann wie beim BTTV Bavarian TT-Race Turniere der neuen Jugendserie, dem "BTTV Junior-Race" über das Turniermodul von click-TT beantragen. Dabei können sie für ihr Turnier individuell die Leistungsstärke aus vorgegebenen Werten begrenzen, damit die Teilnehmer/innen sich spieltechnisch möglichst vergleichen können. Es wird im Gegensatz zum Pendant der Erwachsenen kein Finalturnier gespielt, dafür wird es andere Anreizsysteme für Teilnehmende und durchführende Vereine geben.
Welche dies genau sind und weitere Details zur Einführung mit Beginn der neuen Spielzeit werden rechtzeitig und ausführlich vorgestellt! Bis zu einer flächendeckenden Kommunikation bitten wir zunächst von Rückfragen abzusehen.

Weitere Beschlüsse
Wie in einem seit Längerem verabschiedeten Zeitplan angekündigt, werden auch die Landesligen der Herren ab der Spielzeit 2023/2024 mit 4er-Mannschaften unter Austragung sämtlicher Spiele des anzuwendenden Bundessystems gepielt werden. Damit spielen alle Erwachsenenmannschaften auf Verbandsebene ab der übernächsten Spielzeit einheitlich im Bundessystem.
Die Umstrukturierungen im Jugend-Mannschaftsspielbetrieb haben auch eine Anpassung in der Finanzordnung bzgl. der Bezuschussung einzelner Veranstaltungen erfordert.
Und wegen der zuletzt beschlossenen und zukünftig evtl. planmäßigen Einfachrunden wurden die Rahmenbedingungen für die Erstattung von Fahrtkosten präzisiert. Es gab weitere kleinere Anpassungen in der Beitrags- und Gebührenordnung, so wurden die Gebühren für Turniergenehmigungen vollständig abgeschafft.
Alle Beschlüsse sind in der aktualisierten WO, FO, BGO sowie in der Chronologie der Handbuchänderungen ab dem 12. Mai 2022 nachvollziehbar.

Vorbereitungen für den Verbandstag
Der Verbandsausschuss hat sich darüber hinaus mit möglichen Antragsvorhaben an den Verbandstag beschäftigt. Dabei ging es um die Rechtssicherheit der Satzungsinhalte, der Anpassung einzelner Paragrafen nach aktueller Rechtsprechung und der strukturellen Aufstellung auf Verbandsebene bzw. im Präsidium. Nach dem entsprechenden Meinungsbild der Bezirksvorsitzenden werden zum Verbandstag diesbezügliche Anträge gestellt werden, die satzungsgemäß und rechtzeitig den Mitgliedern des Verbandstags sowie Interessierten über die Homepage der BTTV bekannt gemacht werden.

Einladung zum Verbandstag

Gemäß § 21, Ziffer 3 der Satzung des BTTV lade ich alle ordentlichen, außerordentlichen und unabhängigen Mitglieder des Verbandstags des BTTV herzlich ein zum

Ordentlichen Verbandstag 2022

Samstag/Sonntag, 9./10. Juli 2022

(Kur- und Kongresszentrum KKC, Bad Windsheim)

Die Tagesordnung und die Sitzungsunterlagen werden satzungsgemäß und fristgerecht bekannt gemacht.

Anträge, die beim Verbandstag behandelt werden sollen, müssen bis spätestens 2. Juni 2022 in der Geschäftsstelle des BTTV eingegangen sein. Später eingehende Anträge können nur noch als Dringlichkeitsanträge behandelt werden.
Berichte der Präsidiumsmitglieder müssen bis zum 6. Juni 2022 eingereicht werden.

Konrad Grillmeyer, Präsident

Die vollständige Einberufung, die auch im Bereich "Über uns/Legislativgremien" der Homepage abgedruckt ist, wird zeitgleich und satzungsgemäß sämtlichen Mitgliedern des Verbandstags (zunächst nur Fachwarte auf Verbandsebene; diese können sich ab heute bereits zurückmelden) zugeschickt.
Die Delegierten der Bezirke werden erst auf den kommenden Bezirkstagen gewählt; sie melden sich nach deren Wahl zum Verbandstag an, werden aber bereits jetzt über die Einberufung informiert.

Trainer-Ausbildung: STARTTER-Lehrgänge in Sulzberg, Mainleus, Roth, Gaimersheim und München!

Sie wollen 2022 eine Ausbildung zum Tischtennis-Trainer, zur Tischtennis-Trainerin absolvieren? In einigen Orten Bayerns werden in den kommenden Monaten noch STARTTER/Co-Trainerausbildungen angeboten. Das Mindestalter beträgt 15 Jahre.

Die kommenden STARTTER/Co-Trainerausbildungen 2022

Sulzberg
STARTTER-Lehrgang: 21./22. Mai
Co-Trainerlehrgang Teil 2: 2./3. Juli

Mainleus
STARTTER-Lehrgang: 21./22. Mai
Co-Trainerlehrgang Teil 2: 18./19. Juni

Roth
STARTTER-Lehrgang: 8./9. Juli
Co-Trainerlehrgang Teil 2: 16./17. Juli

Gaimersheim
STARTTER-Lehrgang: 16./17. Juli
Co-Trainerlehrgang Teil 2: 23./24. Juli

München (Maxvorstadt)
STARTTER/Co-Trainerlehrgang Teil 1 und 2: 25. - 28. August

Voraussetzungen für die Ausbildungen sind die Mitgliedschaft in einem bayerischen Verein und das Mindestalter von 15 Jahren. Vereine können also auch schon ihren Jugendlichen eine Ausbildung anbieten und den Trainer-Nachwuchs so heranziehen. 

Zu allen Ausbildungslehrgängen auf der BTTV-Webseite

Einführung eines neuen Login-Verfahrens für click-TT

Mit dem neuen "Single-Sign-on" erhält click-TT ein neues Login-Konzept. Im Mittelpunkt steht hier ein neuer zentraler Login-Dienst "click-TT ID". Der Vorteil besteht darin, dass zwischen verschiedenen Applikationen gewechselt werden kann, ohne sich erneut einloggen zu müssen. In Zukunft wird der Login nun über eine Weiterleitung auf die Seite "click-TT ID" abgewickelt.

Bisher musste sich jeder User mittels Eingabe seines Benutzernamens und des Passworts jeweils in jede Applikation (also click-TT, nuLiga, nuVerband oder nuLigaKurier) einzeln einloggen. Am Dienstag, 26.04.2022 wird das "Single-Sign-on"-Verfahren click-TT-weit freigeschaltet.

Der Login kann dann über die bisherigen click-TT-Einwahlseiten mit einem reduzierten Login-Formular (ohne Passwortabfrage) initiiert werden. Nach erfolgter Eingabe des Benutzernamens erfolgt dann die Weiterleitung auf die Seite "click-TT ID".
Beim Aufruf einer Administrationsseite von Spielleitern oder Fachwarten erfolgt die direkte Weiterleitung auf die Seite "click-TT ID".

Der Login bleibt maximal für einen Zeitraum von 4 Stunden bestehen. In diesem Zeitraum kann zwischen allen Applikationen ohne erneute Eingabe der Benutzerdaten gewechselt werden. Zu beachten gilt, dass die Betätigung des Abmelden-Links in einer Applikation stets zu einem vollständigen Logout führt.

Sommer-Team-Cup: Jetzt noch Startplatz sichern!

Zum dritten Mal in Folge wurde in vielen Tischtennis-Landesverbänden coronabedingt die Saison abgebrochen, bzw. verkürzt. Wer sich nach Wettkampfpraxis sehnt, der hat auch in diesem Jahr mit dem Sommer-Team-Cup eine tolle Möglichkeit, Spiele zu bestreiten – und das natürlich auch mit Freunden und Bekannten aus anderen Vereinen. Das Anmeldefenster ist nur noch bis zum 19. April geöffnet, nutzen Sie also noch die Chance und sichern Sie sich für Ihr Team einen Startplatz!

Zum zweiten Mal überhaupt findet der Sommer-Team-Cup statt, der im vergangenen Jahr von der myTischtennis GmbH und TIBHAR ins Leben gerufen wurde und der auch diesmal in Kooperation mit dem DTTB als Veranstalter durchgeführt wird. Er bietet allen Spielern ein flexibles Format, um ohne große Hürden an die Tische zurückzukehren und weitere Mannschafts-Wettkämpfe zu bestreiten oder sich in der Sommerpause einfach auf die neue Saison vorzubereiten.

Preise im Wert von 25.000 Euro – erstmals Bundesfinale in Saarbrücken
Zu gewinnen gibt es attraktive Preise im Wert von 25.000 Euro – und auf eine ganz besondere Premiere darf man sich freuen: Denn erstmals kann man sich für ein Bundesfinale qualifizieren! Teilnehmen daran dürfen die Sieger der ersten Runde, die in einer Grupppe mit bis zu acht Teams nach regionalen Gesichtspunkten in einer Einfachrunde ausgespielt wird. Das Bundesfinale wird am 3. und 4. September in Saarbrücken ausgetragen. Die Erstplatzierten jeder Leistungsklasse dürfen sich über Sachpreise und Pokale bzw. Medaillen freuen. Aber nicht nur auf diejenigen wartet Handfestes, kein Teilnehmer geht beim Sommer-Team-Cup leer aus: Den Gruppensiegern der ersten Runde winkt ein Warengutschein in Höhe von 100 Euro pro Mannschaft für den Einkauf von TIBHAR-Artikeln. Jeder Teilnehmer erhält zudem grundsätzlich eine Ausgabe des Magazins tischtennis im PDF-Format, Gutscheine für TIBHAR-Produkte und spezielle Teamangebote. 

Anmelden kann man sich noch bis zum 19. April. Jeder kann eine Mannschaft auf der Sommer-Team-Cup-Webseite anmelden und dadurch zum Mannschaftsführer werden. Im Anschluss ist es möglich, Mitspieler einzuladen und das Team (bis maximal sechs Spielerinnen und Spieler) zusammenzustellen. Nach Ablauf der Anmeldefrist werden die Gruppen wie im Vorjahr je nach Leistungsklasse und geografischer Lage der Teams ausgelost. Die Zuordnung zu den drei Leistungsklassen erfolgt anhand der Summe der drei höchsten Q-TTR-Werte (Stand 11.02.2022) der Spieler einer Mannschaft.

Artikel auf der Sommer-Team-Cup-Webseite weiterlesen und mehr nötige Infos zur Anmeldung bekommen.

Zur offiziellen Ausschreibung auf myTischtennis.de.

Neue Vereine im BTTV

310106, ASV Martinszell, Bezirk Schwaben-Süd

 

 

schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke +++ schöler+micke

SUM SUM SUM
SUM SUM SUM
SUM SUM SUM