Zum Inhalt springen

Der BTTV begibt sich mit dem Thema Online-Fundraising auf ein neues Terrain. Und sicherlich haben auch die Spender viele Fragen. An dieser Stelle wollen wir häufig gestellte Fragen vorab beantworten. Selbstverständlich stehen wir auch für weitere Fragen gerne zur Verfügung – kontaktieren Sie uns!

Wofür wird die Spende benötigt?
Der Bayerische Tischtennis-Verband ist durch Vorgaben von Dachverbänden und Politik verpflichtet, seine leistungssportlichen Aktivitäten nach München, an den Sitz der Eliteschule und des Olympiastützpunktes, zu verlegen. Zur Umsetzung der leistungssportlichen Ziele streben wir eine eigene Tischtennis-Halle an, die nur mit Hilfe von Zuschüssen von Bund, Land und Kommune errichtet werden kann.
Das geplante TT-Zentrum München 2020 soll aber nicht nur den Leistungssport beherbergen. Die Idee lautet: Wir wollen eine Halle für alle. Weil der BTTV in diesem Zentrum nicht nur den Leistungssport, sondern auch den Schul-, Vereins-, Gesundheitssport, inklusive und integrative Projekte, Tischtennis für Ältere, für Freizeitspieler sowie Camps, Turniere und Seminare anbieten möchte und dafür keine bzw. nicht ausreichend Zuschussmittel dargereicht werden, ist er zur Verwirklichung auf Sponsoren und eben Spenden angewiesen.
Die Spenden werden für die Errichtung (der nicht bezuschussten Anteile) und den Unterhalt des geplanten TT-Zentrums* verwendet!

Begeben sich der BTTV und seine Vereine in ein finanzielles Risiko?
Der BTTV kann und wird nicht als Bauherr eines TT-Zentrums auftreten können. Das Grundstück, der Bau und sämtliche Einrichtungen für den Leistungssport müssen durch Fördermittel von Bund, Land und Kommune aufgebracht werden - der BTTV kann lediglich den Betrieb des Zentrums sicherstellen.
Die Fördermittel und staatlichen Zuschüsse werden allerdings nur für den Leistungssport gewährt! Weil der BTTV das Zentrum auch für viele andere Aspekte des TT-Sports nutzen und für deren Bereitstellung direkte Beitragserhöhungen für seine Mitgliedsvereine vermeiden möchte, soll der "zusätzliche Bedarf" durch Sponsoren und eben diese Spendenaktion gedeckt werden.
Die Spenden werden für die Errichtung (der nicht bezuschussten Anteile) und den Unterhalt des geplanten TT-Zentrums* verwendet!

Wann kann das Projekt realisiert werden?
Die Förderung und Bezuschussung der leistungssportlichen Aktivitäten ist an den Status "Bundesstützpunkt Nachwuchs" und "anerkannte Sportart an der Eliteschule" geknüpft. Derzeit und voraussichtlich bis 2020 sind diese Vorgaben erfüllt. Allerdings ist eine über das Jahr 2020 bestehende Förderung auch von der sportlichen Infrastruktur (= Sporthalle) abhängig, weshalb eine Umsetzung im Jahr 2020 angestrebt ist.
Das Projekt und das Sammeln von Spenden erfolgt also mit großem Vorlauf – einerseits, um den möglichen hohen finanziellen Eigenanteil zusammen zu bekommen und andererseits, um den Zuschussgebern die unbedingte Absicht der Verwirklichung mit eigenen Anteilen zu demonstrieren.
Nach der Fertigstellung des geplanten TT-Zentrums München kann jeder sicherlich nachvollziehen, dass der Unterhalt gesichert werden muss. Hierzu werden Gebühren für die im Zentrum angebotenen Dienstleistungen, Sponsoringeinnahmen und eingegangene/eingehende Spenden verwendet.

Was geschieht mit den Spenden, wenn das Projekt nicht verwirklicht werden kann?*
Sollte trotz intensiver Bemühungen des BTTV das Projekt TT-Zentrum München 2020 nicht verwirklicht werden können (Faktoren, die der BTTV nicht beeinflussen kann), wird die Spendenaktion umgehend eingestellt. Die bis zu diesem Zeitpunkt eingegangenen Spenden werden dann für die weiteren satzungsgemäßen Zwecke des BTTV im Sinne einer gesamtheitlichen Förderung des Tischtennis-Sports in Bayern verwendet.

Wer kontrolliert die Verwendung der Spenden?
Die Spenden werden ebenso wie die Ausgaben zur Verwirklichung des Projektes in einem separaten Haushalt dargestellt, der einmal jährlich veröffentlicht wird.
Der Umgang mit den Spenden unterliegt dem Spendenzweck, den gesetzlichen Vorgaben und den Regelungen des BTTV (z.B. Finanzordnung, Verhaltenskodex).
Die satzungsgemäßen Gremien sind für die Verbuchung (Vorstand Finanzen) und die Kontrolle (Revision) verantwortlich.

Wie hoch ist der Anteil, der für die eigene Verwaltung ausgegeben wird?
Wir haben uns verpflichtet, sämtliche Spenden – ohne jeden Abzug für Verwaltung und Gebühren – dem Projekt zufließen zu lassen. Sämtliche Kosten für das Online-Spendentool und den Zahlungsverkehr sowie sonstige Ausgaben werden aus dem Haushalt des BTTV bestritten. Damit ist garantiert, dass das gesamte Spendenaufkommen dem Projekt TT-Zentrum München 2020 zur Verfügung steht.

Ist die Spende steuerlich absetzbar und erhalte ich für meine Spende eine Quittung?
Jede Spende an den BTTV e.V. ist steuerlich absetzbar. Bis zu einer Höhe von 200 Euro ist dafür keine separate Spendenquittung nötig – der Bankauszug reicht dafür aus.
Bei Spenden oberhalb von 200 Euro und auf Wunsch auch bei geringeren Beträgen stellt der BTTV, der dazu berechtigt ist, gerne eine Spendenquittung aus.

Wie kann ich das Projekt unterstützen, ohne selbst zu spenden?
Verbreiten Sie den Aufruf, leiten Sie Informationen weiter, sprechen Sie Tischtennis-interessierte Personen an, werben Sie für unsere Sache im Freundes- und Bekanntenkreis, platzieren Sie das mögliche Engagement bei Unternehmen.
Helfen Sie uns auf allen Wegen – mit einer finanziellen Unterstützung oder durch aktive Werbung – unser Projekt zu verwirklichen!

ALTRUJA-BUTTON-FX77

Weitere Informationen:

Referent für die Öffentlichkeitsarbeit:
Florian Leidheiser

Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München
Tel. 089/15702-552
Fax 089/15702-424
E-Mail f-leidheiser@bttv.de

Spendenkonto "TT-Zentrum":

Commerzbank München, IBAN DE13 7004 0048 0830 9734 01, BIC COBADEFFXXX

Downloads: