Zum Inhalt springen
Heinrich-Loder-Halle in Schwabhausen

Kooperationsstützpunkt im Nordwesten Münchens

Seit 2004 läuft in der Halle des Bundesligisten TSV Schwabhausen das 'volle Programm'. Sowohl der BTTV als auch der Bezirk Oberbayern haben in dem kleinen Ort nahe Dachau eine ideale Basis für spitzensportliche Förderung gefunden. Und in einer Kooperation mit dem engagierten Verein können außer den Spielern der zahlreichen schwabhauser Mannschaften sämtliche Talente aus der Umgebung gefördert werden.

Termine: Montag 17.00 bis 20.00 Uhr, Mittwoch 18.00 bis 21.00 Uhr, Freitag 17.00 bis 19.00 Uhr
Ort: Heinrich-Loder-Halle, Jahnstr. 5, 85247 Schwabhausen
Leitung: Alexander Yahmed

Balleimertraining

Individuelle Förderung der Zielspieler

Auf 15 bis 20 TT-Tischen des BTTV-Ausrüsters TIBHAR finden mehrmals wöchentlich die speziell auf die Trainings- und Leistungsanforderungen der Teilnehmer zugeschnittenen Einheiten statt. So wird stets ein intensives Balleimer-Training angeboten. Viele erfolgreiche Spielerinnen und Spieler, so zum Beispiel Eva-Maria Maier, nutzen das professionelle Angebot. Um schnell an das vorherrschende Wettkampf-Niveau herangeführt werden zu können, stellen sich den Stützpunktteilnehmerinnen und -teilnehmern häufig  zahlreiche etablierte Spieler zur Verfügung: im Verbands-KoopSP sind die Spielerinnen des Schwabhausener Damen-Bundesligateams gern gesehene Gäste.

Trainerteam für verschiedene Trainingsgruppen

Um eine individuelle Förderung sicherstellen zu können, bringen mehrere Trainer des Vereins und des Verbands unter Leitung von BTTV-Trainer Alexander Yahmed ihre Erfahrungen in den Stützpunkt Schwabhausen ein. So engagieren sich Calin Covaciu und Roman Wild bei den vielfältigen Aufgabenstellungen der Nachwuchsförderung. Der Bayerische Tischtennis-Verband unterstützt die Trainingsarbeit in Schwabhausen auch durch FSJler, wenn eine solche Position vergeben ist.