Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Unterfränkin Sophia Deichert triumphiert

Erfolg für die Wombachs Spielerin aus dem Bezirk Unterfranken West beim Verbandsranglistenturnier in Putzbrunn - Live-Tisch die Attraktion des Turniers

Die erfolgreichen Damen (von links): Svenja Horlebein (2.), Siegerin Sophia Deichert, Lea Fath (3.) und Franzi Brickl (4.). Foto: Florian Leidheiser ©Florian Leidheiser

Putzbrunn   Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach) hat am Sonntagnachmittag das Verbandsranglistenturnier in Putzbrunn gewonnen. Die 17-jährige angehende Abiturientin aus Burgsinn leistete sich am Wochenende zwar eine Niederlage, lag aber am Ende nach Sätzen vor ihrer Konkurrentin.

Nicht leicht, gegen eine Freundin zu spielen

Die Regionalligaspielerin gewann das entscheidende Einzel gegen die spätere Zweite Svenja Horlebein vom Drittligisten TV Hofstetten. "Nach dem ersten Tag habe ich nicht an den Sieg geglaubt, da war ich nicht in bester Form, aber heute war es gut", sagte die Siegerin. Im entscheidenden Match gegen die bis dato noch ungeschlagene Svenja Horlebein war die 17-Jährige bis auf den zweiten Satz dominant. Dass die beiden aus Unterfranken kommen, sich gut kennen und mögen, macht es in solchen Situationen nicht einfach. Deichert: "Es ist schon eine schwierige Situation. Wenn man die Person nicht kennt, ist es leichter sich anzufeuern. Wenn man sie gut kennt, muss man schon gucken, ob man sich anfeuern soll oder eher zurückhaltend ist."

Niclas Reindl verdienter Champion

Bei den Herren verlor der 15-jährige Schüler und Oberligamann Niclas Reindl aus Obertraubling  ein Spiel, lag aber am Ende nach Sätzen vor seinem Konkurrenten. Er unterlag nur gegen den Sechsten Nick Deng (SpVgg Thalkirchen), bezwang aber den Zweiten Tobias Ehret (TSV Windsbach) und Dritten, Vorjahressieger Michi Erber (SV Haiming) und holte sich am Ende verdient den Turniersieg.

Sophia Deichert und Niclas Reindl durften sich über 250 Euro Preisgeld freuen und haben ihren persönlichen Platz für die Bayerischen Meisterschaften im Januar in Neumarkt sicher. Das Ticket für die "Bayerischen" lösten die vier Erstplatzierten. 16 Damen und Herren waren in Putzbrunn angetreten.

Livestreaming via Sportdeutschland.TV

Erstmals wurde die Veranstaltung live im Internet via Sportdeutschland.TV gestreamt. Die Partien am "TV-Tisch" 4 werden auch noch im Nachgang zu sehen sein.

"Der neue Live-Tisch war die Attraktion des Turniers. Es waren auch sehr schöne Spiele live im Internet zu verfolgen. Ich bin gespannt auf die Auswertung, wie viele sich den Stream angeschaut haben. Aber auch sonst waren viele attraktive Matches dabei, es ging, meine ich, etwas enger zu als im letzten Jahr. Das macht Lust auf nächstes Jahr, dann hoffentlich auch mit einer dunklen Seite auf der Ostseite, damit wir keine Lichtprobleme bekommen", lautete das Fazit von Oliver Moser, Abteilungsleiter des Durchführers SV Putzbrunn.

Und die Turnierleitung um Robert Foerster und Sandra Peter (Fachwartin für den Einzelsport), die am Sonntag in der Putzbrunner Dreifachsporthalle ihren Geburtstag feierte, machte am Wochenende einen tadellosen Job.

 

Ergebnisse

Ergebnisse der Damen-Endrunde

Ergebnisse der Herren-Endrunde

Ergebnisse Vorrunde

 

Das Verbandsranglistenturnier im Re-Live bei Sportdeutschland.TV
Vorrunde: https://tischtennis-deutschland.tv/tischtennis/bayerisches-verbandsranglistenturnier-2019-vorrunde

Endrunde: https://tischtennis-deutschland.tv/tischtennis/re-live-bayerisches-verbandsranglistenturnier-2019-platzierungsspiele

 

 

Die Erstplazierten bei den Herren, von links: Tobias Ehret, Sieger Niclas Reindl, Michael Erber und Kenan Birkmann. Ganz links der 3. Bürgermeister von Putzbrunn, Alexander Bräuer, rechts BTTV-Präsident Konrad Grillmeyer. Foto: Florian Leidheiser
Wombachs Sophia Deichert gewann das Verbandsranglistenturnier. Foto Florian Leidheiser ©Florian Leidheiser

Aktuelle Beiträge