Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Spannende Spiele beim 1. Bezirksranglistenturnier der Jugend

Celestin Popp, Luk Jantschke, Linus Kober, Maja Oppermann, Jule Geiger und Ines Baumgartner siegen bei der Rangliste des Bezirks Unterfranken Süd

Die Sieger der Jungen 18 (von links): 2. Jonas Rüger (TG Heidingsfeld), 1. Celestin Popp (SB Versbach), 3. Benedikt Maas (TV Dettelbach). Foto: Tobias Müller ©Tobias Müller

Kitzingen  Erstmals wurde das 1. Bezirksranglistenturnier der Jugend des Tischtennis-Bezirks Unterfranken Süd  - nach der viel zu hohen Teilnehmerzahl von 106 Kindern im letzten Jahr -  mit vorgeschalteter Qualifikation für die Jungen ausgetragen. So spielten am Sonntag, 2. Februar, in der Kitzinger Florian-Geyer-Halle beim Ausrichter TV Etwashausen jeweils 16 Jungen in den Klassen Jungen 18, 15 und 13. 14 Mädchen nahmen bei freier Meldung (5 Mädchen 18, 4 Mädchen 15, 5 Mädchen 13) teil, die in einer Klasse spielten, aber getrennt für die Qualifikation zum 1. Verbandsbereichs-Ranglistenturnier Nordwest gewertet wurden.

Es siegten Celestin  Popp (SB Versbach; Jungen 18),  Luk  Jantschke (TG Würzburg; Jungen 15),  Linus Kober (TG Veitshöchheim; Jungen 13), Maja Oppermann (TV Gerolzhofen; Mädchen 18),  Jule Geiger (TG Höchberg; Mädchen 15) und  Ines Baumgartner (TSV Gerbrunn; Mädchen 13).

Balldifferenz muss entscheiden

Die knappste Entscheidung traf an diesem Tag einen der beiden jüngsten Teilnehmer (Jahrgang 2010). Knapp am „Treppchen" vorbei landete Simon Paulini von der TG Höchberg auf Grund der schlechteren Balldifferenz auf Platz vier der Jungen 13  hinter seinem Vereinskollegen Anton Luz. 

Im Schnitt kamen die Teilnehmer der Zwischen- und Endrunden der Jungen auf die im vorgesehenen Rahmen liegenden neun Partien. Die Mädchen absolvierten sogar zehn Spiele. Gegen 16.15 Uhr war dann nach dem Ende des Spitzenspiels von Celestin Popp gegen Jonas Rüger auch der letzte Wettbewerb beendet. Im Letzteren siegte Celestin Popp 3:1 und gewann damit den Wettbewerb der Jungen 18.

 

Bezirksjugendwart Alexander Dubon war denn auch voll des Lobes über den reibungslosen Ablauf. Er dankte besonders den Routiniers des TV Etwashausen um Claudia Seipel und der Turnierleitung Leonhard und Gunter Pirkl. Er begründete nochmals die Notwendigkeit der  Qualifikation: Die reduzierte Teilnehmerzahl beim Turnier in Kitzingen habe eine bessere Planbarkeit und Organisation gewährleistet.  

Die Vorturniere

Die Qualifikation der Jungen fand bereits am Sonntag, 19.Januar, zeitgleich in Zell und Heidingsfeld statt, die dankenswerter Weise Florian Viering leitete. Gespielt wurde die Qualifikation im Schweizer System, das erneut sehr gut von allen Teilnehmern angenommen wurde. Wie Bezirksjugendwart Alexander Dubon betonte, wird es auch 2021 eine Qualifikation für das 1. Bezirksranglistenturnier geben. Dann werden aber wohl die beiden - insoweit zwingend vorgeschriebenen - Turniere zeitgleich an einem Ort mit gleichmäßig aufgeteilten Teilnehmerfeldern stattfinden.

Die Qualifizierten 

Für das 1. Verbandbereichs-Ranglistenturnier Nordwest am Sonntag, 8. März, in Neuendettelsau sind qualifiziert (jeweils die ersten Drei jeder Altersklasse):

Jungen 18: 1. Celestin  Popp (SB Versbach), 2. Jonas Rüger (TG Heidingsfeld), 3. Benedikt  Maas (TV  Dettelbach).

Jungen 15: 1.  Luk  Jantschke (TG Würzburg), 2. Richard  Bembe (TG Heidingsfeld ), 3. Till Schumacher (TG Höchberg).

Jungen 13: 1. Linus Kober (TG Veitshöchheim), 2. Lewin Füller (TV Dettelbach), 3. Anton Luz (TG Höchberg). 

Mädchen 18: 1. Maja Oppermann (TV Gerolzhofen), 2. Maike Stumpf (TTC Remlingen), 3. Alena Troll (TV Dettelbach).

Mädchen 15: 1. Jule Geiger (TG Höchberg), 2. Anja Baumgartner (TSV Gerbrunn), 3. Aaliyah Freundorfer (TSV Rottenbauer).

Mädchen 13: 1. Ines Baumgartner (TSV Gerbrunn), 2. Mariann Dubon (TG Höchberg), 3. Nicole Skalsky (TSV Rottenbauer).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Sieger der Jungen 15 (von links): 2. Richard Bembe (TG Heidingsfeld ), 1. Luk Jantschke (TG Würzburg), 3. Till Schumacher (TG Höchberg). Foto: Tobias Müller ©Tobias Müller
Die Sieger der Jungen 13 (von links): 2. Lewin Füller (TV Dettelbach), 1. Linus Kober (TG Veitshöchheim), 3. Anton Luz (TG Höchberg). Foto: Tobias Müller ©Tobias Müller
Die Siegerinnen der Mädchen 18 (von links): 2. Maike Stumpf (TTC Remlingen), 1. Maja Oppermann (TV Gerolzhofen), 3. Alena Troll (TV Dettelbach). Foto: Tobias Müller ©Tobias Müller
Die Siegerinnen der Mädchen 15 (von links): 2. Anja Baumgartner (TSV Gerbrunn), 1. Jule Geiger (TG Höchberg), 3. Aaliyah Freundorfer (TSV Rottenbauer). Foto: Tobias Müller ©Tobias Müller
Die Siegerinnen der Mädchen 13 (von links): 2. Mariann Dubon (TG Höchberg), 1. Ines Baumgartner (TSV Gerbrunn), 3. Nicole Skalsky (TSV Rottenbauer). Foto: Tobias Müller ©Tobias Müller

Aktuelle Beiträge