Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Zwei Heidingsfelder und ein Waldbüttelbrunner Team gewinnen Pokal

Spannende Spiele waren beim Herren-Final-Four-Turnier des Bezirks Unterfranken Süd beim TSV Thüngersheim geboten

Der Bezirkspokalsieger der Bezirksligen Herren heißt TSG Waldbüttelbrunn: (von links) Konstantin Faltus, Michael Weyler und Markus Hammer. Foto: Gerd Ludwig ©Foto Gerd Ludwig

Thüngersheim   Gleich zwei Mal räumten die Herren der TG Heidingsfeld den Bezirkspokal 2019/20 des Bezirks Unterfranken Süd ab, eine weitere Trophäe ging an das Team der TSG Waldbüttelbrunn. Beim Pokal-Final-Four der Aktiven,  bei dem leider kein Damenteam am Start war, ließen die Würzburger Mannschaften beim Turnier in Thüngersheim am Schalttag 2020 - dem 29. Februar - nichts anbrennen.

Unter optimalen Spielbedingungen in der Thüngersheimer Halle und der sehr guten Organisation des  TSV-Ausrichter-Teams um Abteilungsleiter Bernd Esche und Sportwart Christian Seufert  gingen die 15 Partien reibungslos über die Bühne.

Am Ende siegte die TG Heidingsfeld auf Verbandsebene Herren - hier waren nur drei Mannschaften gemeldet - mit 4:0-Erfolgen gegen den SC Heuchelhof und den TSV Grombühl. Die TGH startet nun am Sonntag, 15. März, beim Pokal-Final-Four des Verbandsbereichs Nordwest beim TV Schwabach (Bezirk Mittelfranken Süd).

Spannendes Finale

Ebenfalls die Fahrkarte nach Schwabach löste die TSG Waldbüttelbrunn als Pokalsieger bei den Bezirksligen Herren.  Nachdem sowohl Waldbüttelbrunn, als auch der SB Versbach IV, ihre beiden ersten Partien gewonnen hatten, kam es zum Gruppen-Finale zwischen Waldbüttelbrunn und Versbach. Hier hatte die TSG Waldbüttelbrunn in einer spannnenden Partie nach einem 2:2-Zwischenstand mit 4:2 die Nase vorne und darf den Pokalsieg feiern.

Souverän setzte sich die dritte Heidingsfelder Mannschaft beim Final-Four der Bezirksklassen Männer durch. Mit Erfolgen über die TSG Waldbüttelbrunn II, TTC Waldbrunn und SV Geroldshausen (alle hatten am Ende 2:4 Punkte auf dem Konto) gewann die TGH III verlustpunktfrei die Konkurrenz und fährt ebenfalls nach Schwabach.

Nach rund sieben Stunden konnten Bezirks-Pokalspielleiter und Turnierleiter Gerd Ludwig (Kitzingen) sowie Oberschiedsrichter Wolfgang Geist (Lohr) ein reibungslos verlaufenes  Turnier hoch zufrieden  beenden.

  

 

     

Bezirkspokalsieger auf Verbandsebene Herren wurde die TG Heidingsfeld (von links): Alexander Alsheimer, Leonard Schenk und Lukas Grötsch. Foto: Gerd Ludwig ©Gerd Ludwig
Den Bezirkspokal der Bezirksklassen Herren holte sich die TG Heidingsfeld III: (von links) Georg Polczynski, Elan Carlos von Willert und Timo Mann. Foto: Gerd Ludwig ©Gerd Ludwig
Markus Hammer vom Pokalsieger TSG Waldbüttelbrunn (im Hintergrund, hier im Einzel gegen Versbachs Andre Scheer) verlor kein Einzel. Foto: Gerd Ludwig ©Gerd Ludwig

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Jugend

SB Versbach dominiert die Jugend

Beim Pokal-Final-Four des Tischtennis-Nachwuchses bleiben beide Bezirkspokale in eigener Halle