Zum Inhalt springen

Wichtig   Sportentwicklung   click-TT  

Web-App nuScore: Der digitale Spielbericht ersetzt den Spielblock aus Papier

Kein Papier mehr nötig: Mannschaften können Aufstellungen und Ergebnisse über die Web-App eingeben

Die Vereine und Mannschaften in Deutschland dürfen sich freuen. Die neue Web-App "nuScore" macht mit dem digitalen Spielbericht ab sofort mehr Service und weniger Papier möglich: Denn wer dem guten, alten Spielberichtsblock aus Papier adé sagen möchte, kann dies mit der App "nuScore" nun ab der Spielzeit 2023/2024 auch tun. "nuScore" ist die Digitalversion des traditionellen Spielberichtsfür die der DTTB und die Landesverbände gemeinsam mit myTischtennis die entsprechende Eingabeoberfläche für nahezu alle Mannschaftsspielsysteme in click-TT entwickelten. Die Nutzung und Bedienung sind denkbar einfach: Am Ende des Textes finden Sie eine genaue Anleitung als PDF, zudem eine Video-Anleitung, die Sie via Link oder mit Hilfe des angefügten QR-Codes ganz einfach aufrufen können.

Der digitale Spielbericht kann ab sofort genutzt werden

Im Verantwortungsbereich des BTTV können die Mannschaften vom ersten Spieltag der Saison 2023/24 an die Aufstellungen und Ergebnisse der Matches von der untersten Bezirksklasse bis zur 1. Bundesliga per internetfähigem Handy, Tablet, Laptop oder PC aus der Halle in „nuScore" eingeben. Die Gäste-Teams bestätigen lediglich mit einer digitalen PIN die Richtigkeit. Die PIN erhalten sie ganz einfach in click-TT im Download-Bereich des Vereinszugangs (die Downloads des Pokalspielbetriebs - oder auch anderer Saisonen - sind über den Link "Download-Übersicht" zu erreichen). 

Weil aber der Heimverein/die Heimmannschaft nicht zu einer vorherigen Ankündigung ob der Nutzung des digitalen Spielberichts verpflichtet werden kann, müssen gemäß Wettspielordnung I 5.3 "für den Fall der Fälle" die Gastmannschaften immer die zur Bestätigung des Spielberichts nötigen spielindividuelle PIN mitführen (z.B. als Ausdruck, durch aktuellen Blick auf die eigenen click-TT-Daten oder als Foto der PIN-Übersicht). Ohne Eingabe der Gast-PIN ist der digitale Abschluss des Spielberichts nicht möglich. 
Für den Fall, dass trotz der Verpflichtung der Gastmannschaft zur Mitnahme einer PIN der digitale Spielbericht nach Maßgabe des Heimvereins nicht angewendet werden kann, muss der Heimverein sicherheitshalber ein (analoges) Spielberichtsformular vorhalten.

Übrigens: Auf einem Endgerät installiert werden muss die Software nicht: „nuScore“ bezieht die Inhalte als Web-App über den Browser aus dem Internet. Damit das System z.B. die aktuelle Mannschaftsmeldung für das Spiel aus click-TT laden kann, muss das verwendete Endgerät bei der Eingabe des Spiel-Codes online sein. Zu einem späteren Zeitpunkt kann das Endgerät offline sein. Damit die Inhalte dauerhaft auf dem Endgerät verbleiben, darf der Cache keinesfalls gelöscht werden.

Die sechs wichtigsten Vorteile für die Nutzer

- Beim digitalen Spielbericht ist sowohl die Online- als auch die Offline-Nutzung möglich. Ein schlechter Empfang in der Halle steht der digitalen Erfassung nicht im Wege. Lediglich bei der ersten Eingabe des Spiel-Codes muss das Gerät online sein.
- Wer nuScore online nutzt, füttert mit den Satzergebnissen – nicht mit jedem einzelnen Punkt – gleichzeitig das LiveScoring auf den click-TT-Seiten bei myTischtennis.de. Ein toller Service für alle Interessierten außerhalb der Halle!
- nuScore ist natürlich wettspielordnungskonform und hilft mit integrierten Hinweisen, z. B. bei falschen Aufstellungen, um somit spätere Umwertungen bzw. Ordnungsgebühren zu vermeiden.
- Keine doppelte Arbeit mehr: Wer nuScore nutzt, muss die Partie im Anschluss natürlich nicht noch einmal in click-TT eingeben. Sie kann einfach per Klick übertragen werden.
- Nachhaltigkeit: Auf die Produktion der Papierblöcke kann verzichtet werden, das spart Ressourcen und Geld.
- Die digitale Erfassung ist zeitgemäß und entspricht dem von Vereinen wie Aktiven gegenüber den Verbänden vielfach geäußerten Wunsch nach digitaler Abwicklung des Punktspielbetriebs.

Aktuell noch nicht möglich ist eine Eingabe von Ergebnissen über mehrere Endgeräte. Diese sog. Multi-Device-Fähigkeit wird aktuell von den Programmierern von "nuScore" entwickelt und soll im Verlauf der Spielzeit zur Verfügung stehen.

Der QR-Code mit Verlinkung zum Erklär-Video auf YouTube

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge