Zum Inhalt springen

Wichtig   Corona  

Weitere coronabedingte Änderungen des Spielbetriebs

Die aktuelle Situation bedingt weitere Einschränkungen des Spielbetriebs im BTTV - Mannschaftsspielbetrieb bis Ende Februar ausgesetzt

Bisher war der Spielbetrieb bis zum Jahresende ausgesetzt. Jetzt wird die Aussetzung nochmals verlängert. Das Präsidium als Entscheidungsgremium für Abweichungen von der Wettspielordnung hat auf seiner Sitzung am 20. Dezember 2021 wegen den andauernden gesetzlichen Coronaeinschränkungen weitere Maßnahmen für den Mannschafts- und Einzelspielbetrieb im Bayerischen Tischtennis-Verband beschlossen und dabei insbesondere die Planungssicherheit im Punktspielbetrieb im Fokus gehabt. Die Festlegungen im Einzelnen:

Der Mannschaftsspielbetrieb (Punkt- und Pokalspiele sowie Mannschaftsmeisterschaften) wird bis einschließlich 28. Februar 2022 weiter ausgesetzt.
Dies betrifft sämtliche Spielklassen im Bereich des BTTV auf Verbands- und Bezirksebene.

Der Punktspielbetrieb wird in einer Einfachrunde gespielt. Die noch fehlenden Mannschaftskämpfe der Vorrunde werden gemäß Rückrundenspielplan ausgetragen. Die fehlenden Spiele der Vorrunde sowie die Paarungen der Rückrunde, die bereits in der Vorrunde ausgetragen oder gewertet wurden, werden gelöscht. Nach diesem Schema angesetzte Spiele bis zum 28.2.2022 müssen verlegt werden.
Der Pokalspielbetrieb und die Mannschaftsmeisterschaften werden ab dem 1.3.2022 wieder aufgenommen und entsprechend terminlich verschoben.

Der weiterführende Individualspielbetrieb wird bis einschließlich 31. Januar 2022 ausgesetzt.
Sämtliche ausgeschriebenen Veranstaltungen werden zunächst auf spätere Termine verlegt. Betroffen sind Ranglistenturniere und Meisterschaften aller Alters- und Leistungsklassen.

Offene Turniere und Turnierserien-Turniere dürfen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben durchgeführt werden.
Damit Spielerinnen und Spieler sich unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und der Hygieneregeln des BTTV im Wettkampf messen können, werden offene Vereinsturniere (wie bisher) und Turnierserien-Turniere nicht beschränkt. Der BTTV weist nachdrücklich auf die Eigenverantwortung der Teilnehmenden und die Kontrolle seitens der durchführenden Vereine hin.

Austragung von mini-Meisterschaften wird bis 31. Januar 2022 nicht empfohlen.
Den Vereinen steht es frei, Ortsentscheide der mini-Meisterschaften durchzuführen, jedoch empfiehlt das Präsidium, diese auf einen Zeitraum nach dem 1.2.2022 zu terminieren. Der letztmögliche Termin zur Austragung von Ortsentscheiden wurde gemäß Rahmenterminplan auf den 27.03.2022 - zusammen mit dem letzmöglichen Termin für Kreisentscheide - festgelegt.

Die Beschlüsse zu weiteren Rahmenbedingungen (Aussetzen Ordnungsgebühren etc.) bleiben unverändert gültig.
Eine Zusammenfassung ist in den seit heute geltenden "angepassten Rahmenbedinungen für Wettkämpfe" des BTTV im "Corona"-Download-Bereich der BTTV-Homepage veröffentlicht. Alle sportlichen Aktivitäten stehen unter dem Vorbehalt der gesetzlichen sowie lokalen behördlichen Erlaubnis.

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge