Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften der Jugend Teil I

Am Sonntag fanden sich nur 38 Jugendliche der Altersklassen Jugend 18 und 15 in den Hallen des Bezirks Oberfranken-West wieder, um die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften auszuspielen.

Ronja Hoyer (2. vl) setzte sich gegen ihre drei Gegnerinnen bei den Mädchen 18 in Weidhausen durch. V. l. n. r. 3. Platz Lea Behnsch, 1. Platz Ronja Hoyer (beide TSV Unterlauter), 2. Platz Sophie Treuter (TTC Rödental) und 4. Platz Paula Bauer (TTC Mannsgereuth). Bild: Andre Fischer

Alle Berichte der Veranstaltungen von Herbert Gillig!

Oberlangenstadt Jugend 15: 14 Teilnehmer (11 Jungen/3 Mädchen)

Der TTC Oberlangenstadt trug das Qualifikationsturnier des TT-Kreises Lichtenfels/Bamberg zu den Bezirkseinzelmeisterschaften Oberfranken West unter der souveränen Leitung von Bernd Fischer in der Turnhalle in Küps aus. Es nahmen bei diesem Turnier insgesamt 14 Nachwuchsspieler, darunter 11 Jungen und drei Mädchen teil. Knapp fünf Stunden wurde nun auf sechs Tischen um jeden Punkt gekämpft und gefightet und zum größten Teil kamen hervorragende Ballwechsel zu Stande. Die jeweils drei Besten qualifizierten sich für das nächsthöhere Turnier.

Die heimische Akteurin Hannah Schütz vom TTC Oberlangenstadt ließ hier nichts anbrennen und holte sich den Titel nach ausgezeichneter Vorstellung ohne jeglichen Satzverlust und verwies ihre Kontrahentinnen Linda Bauer vom TTC Mannsgereuth und Emma Bäuerlein vom TTC Geutenreuth auf die weiteren Plätze. 

In zwei Gruppen wurden die ersten drei Spieler gesucht, die die Plätze 1-6 ausspielten, während die anderen Akteure die Platzierungen 7-11 austrugen.

 

Die Entscheidungen um die Ränge 1-4 trugen untereinander die Jungen vom Post SV Bamberg und vom TTC Oberlangenstadt aus. Um Platz drei standen sich Tim Hunger vom Post SV Bamberg und Simon Ruf vom TTC Oberlangenstadt gegenüber. Mit einer guten Gesamtleistung setzte sich der Postler mit 3:1 durch und belegte den Bronzeplatz. Mit Felix Herbst vom Post SV Bamberg und Justin Michel vom heimischen TTC fighteten ebenfalls zwei recht ausgeglichene Jungen um den Titel. Der Domstädter zeigte dabei eine sehr konstante Form und bezwang Michel mit 3:0 und holte sich somit die Meisterschaft. Den 5. Rang erspielte sich Moritz Schmidtbauer, Post SV Bamberg vor Jannik Hessel, TTC Geutenreuth.

 

Weidhausen Jugend 18: 12 Teilnehmer (8 Jungen/4 Mädchen)

Beim Qualifikationsturnier zu den Bezirkseinzelmeisterschaften Oberfranken West trafen sich in der Schulturnhalle in Weidhausen insgesamt acht Jungen und vier Mädchen aus dem TT-Kreis Coburg/Neustadt um die ersten drei Plätze zu erzielen, die sie für die BEM qualifizieren. Was die jungen Akteure an den Platten zeigten, war schon überragend. Vor allem bei den Jungen ging es sehr spannend zu, da niemand ungeschlagen blieb. Der Nachwuchs aus Unterlauer und Rödental war hier jederzeit tonangebend und erspielte sich jeweils einen Titelgewinn. 

Die Jungen hatten sieben Spiele vor sich, was durchaus schweißtreibend war und dennoch sah man zum großen Teil interessante und ausgeglichene Matches. Am Ende musste die Satzdifferenz sowohl um Platz 1 sowie auch um Platz 3 entscheiden. Victor Kraus vom TTC Rödental zeigte eine starke Leistung wie auch sein Vereinskollege Jonathan Klee. Beide Spieler hatten am Schluss jeweils 6:1 Siege auf ihrem Konto. Durch sein besseres Satzverhältnis von 20:4 platzierte sich Victor Kraus vor Jonathan Klee auf Platz 1. Ebenso spannend ging es um Platz 3 zu. Hier stritten sich zwei Akteure des TSV Unterlauter. Mit jeweils 5:2 Siegen kämpften Laurenz Müller und Hilil Sorkilic um den 3. Patz, den sich Laurenz Müller aufgrund seines besseren Satzverhältnis (18:7) vor Halil Sorkilic (15:8) sicherte.   

 

Die Mädchen 18 hatten in Ronja Hoyer vom TSV Unterlauter ihre herausragende Akteurin.  Mit drei Siegen gegen ihre Kontrahentinnen war die Unterlauterin nicht zu bremsen und belegte den 1. Platz. Ihr folgten Sophie Treuter, TTC Rödental, Lea Behnsch, TSV Unterlauter und Paula Bauer, TTC Mannsgereuth auf den weiteren Rängen. 

 

Untersiemau Jugend 15 (9 Jungen/3 Mädchen)

Bei diesem Qualifikationsturnier zu den BEM Oberfranken-West des Kreises Coburg/Neustadt erbrachten die teilnehmenden und talentierten Spieler/innen (neun Jungen und drei Mädchen) prima Leistungen, die von den Zuschauern mit Beifall honoriert wurden. Das meiste Kontingent an Nachwuchs schickte der TSV Unterlauter, die später auch die beiden Titel bei den Jungen und Mädchen verbuchten. Während viele andere Vereine um Nachwuchs händeringend kämpfen, brauchen sich die Unterlauterer keine Sorgen zu machen. Unter der gekonnten Leistung von Ulrich Markert lief diese Veranstaltung souverän über die Bühne.

Eine kleine Vereinsmeisterschaft veranstalteten die Mädchen, denn alle drei Teilnehmerinnen kamen vom TSV Unterlauter. Am Ende ihrer jeweiligen Begegnungen setzte sich Asya Khalaf Kazim an die Spitze und erspielte sich den Titel. Den 2. Rang sicherte sich Taiba Qusay Qusay vor Emilia Groth.

 

Äußert spannend verliefen zum größten Teil die Auseinandersetzungen bei den Jungen, die ebenfalls Tischtennis vom Feinsten zeigten und mit sehr viel Eifer und Elan bei der Sache waren. In der Gruppenphase setzten sich Adrian Jurk, sowie Felix Rößler ohne Niederlage durch. Anders verliefen dann die Platzierungsspiele von 1-6. Im sogenannten Finale revanchierte sich Paul Moll vom TSV Unterlauter für die Vorrundenniederlage gegen Felix Rößler von Concordia Strullendorf mit 3:1 und fand sich auf Platz 1 wieder. Das Match um den 3. Platz gewann Adrian Jurk vom TSV Unterlauter gegen seinen Widersacher Moritz Rauschert vom TSV Untersiemau. Damit war dieses Turnier zu Gunsten von Paul Moll entschieden. Spielleiter Ulrich Markert übergab an die Sieger und Platzierte Urkunden, sowie die schriftliche Teilnahme am nächsten Turnier.

 

Spannung war Trumpf bei diesen Qualifikationsturnier der Jungen 18 in Weidhausen. Äußerst hart umkämpft waren die Platzierungen von 1-4. Sieger und Platzierte der Reihe nach von l. n. r.: Victor Kraus, Jonathan Klee (beide TTC Rödental), Laurenz Müller und Halil Sorkilic (beide TSV Unterlauter). Text. Herbert Gillig Bild: Andre Fischer
Unter sich waren die drei Mädchen vom TSV Unterlauter bei diesem Quali-Turnier der Mädchen 15in Untersiemau. Unser Bild zeigt die Reihenfolge der Endplatzierung von l. n. r.: Asya Khalaf Kazim, Taiba Qusay Quasy und Emilia Groth. Text: Herbert Gillig Bild: Ulrich Markert
Die besten vier der Jungen 15 in Untersiemau. vlnr. 2. Platz Felix Rößler (RMV Concordia Strullendorf), 3. Platz Adrian Jurk, 1. Platz Paul Moll (beide TSV Unterlauter), 4. Platz Moritz Rauschert (TSV Untersiemau) Bild: Ulrich Markert
Prima Begegnungen mit streckenweise hauchdünnen Entscheidungen waren beim Turnier der Jungen 15 in Oberlangenstadt keine Seltenheit. Unser Bild zeigt von links nach rechts: (gleiche Reihenfolge Platz 1-6) Felix Herbst (Post SV Bamberg), Justin Michel (TTC Oberlangenstadt), Tim Hunger (Post SV Bamberg), Simon Ruf (TTC Oberlangenstadt), Moritz Schmidtbauer (Post SV Bamberg) und Jannik Hessel (TTC Geutenreuth). Im Hintergrund Turnierleiter Bernd Fischer und der Vorsitzende des austragenden Vereins, Robert Scheiblich.Text und Bild: Herbert Gillig

Aktuelle Beiträge

Guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr

Der Bezirksvorstand wünscht allen Spielerinnen und Spielern, sowie allen ehrenamtlich tätigen Fachwarten einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2020!

Vereinsservice

Mannschaftsmeldungen zur Rückrunde

Die Mannschschaftsmeldungen zur Rückrunde für ALLE Mannschaften müssen im Zeitraum 16. bis 22. Dezember in Click-TT erfolgen!!!