Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Sparkassenpokal 2019

Unglücklicher Turnierverlauf, aber super Teamspirit bringt Oberbayern-Mitte Platz 9

Team Oberbayern-Mitte mit Betreuer

Am vergangenen Freitag trafen sich gegen 15:15 Uhr die von Bezirksjugendwart Oliver Moser nominierten C-Schülerinnen und Schüler zur gemeinsamen Anreise nach Eggolsheim, dem diesjährigen Austragungsort des BTTV Sparkassenpokals. Mit dabei waren auch Betreuer Dominik Goll vom FC Bayern München sowie zwei Papas, welche sich zugleich als Fahrer des angemieteten 8-Sitzer Kleinbus zur Verfügung stellten.

Von Beginn an gute Laune

Emilia Schorr (FC Bayern München), Lena Geipel (TSV Hofolding), Andrew Shen (SV-DJK Taufkirchen), Andis Qeku (FC Bayern München) und Jan Eberhardt (SpVgg Thalkirchen) machten sich nun zusammen mit ihren Begleitern zunächst auf den Weg zur gut 200 km entfernten Jugendherberge Forchheim. Dort wurde auch in den vergangenen Jahren übernachtet, um am darauffolgenden Turniertag möglichst ausgeschlafen an den Start gehen zu können. Natürlich durfte vor der Bettruhe nicht das gemeinsame Abendessen in einer nahegelegenen Gaststätte fehlen. Laut Berichten in der WhatsApp Gruppe verlief die Anfahrt problemlos, alle hatten Spaß und freuten sich auf das Turnier.

BTTV Strukturreform bringt neuen Modus

Alle 16 neuen BTTV-Bezirke waren aufgrufen je eine gemischte Mannschaft bestehend aus mindestens zwei Mädchen und zwei Jungen für den Sparkassenpokal zu melden, was leider nicht jedem Bezirk möglich war. Oberbayern-Mitte wurde aufgrund der Q-TTR-Punkte als einer der vier Vorrunden Gruppenköpfe in Gruppe C gesetzt und bekam die Teams aus Unterfranken-Süd, Mittelfranken-Nord und der 2. Mannschaft Oberpfalz-Süd zugelost.

Die Vorrunde wurde dann im System Jeder-gegen-Jeden gespielt, wobei in den Partien zunächst die Jungen, dann die Mädchen gegeneinander antraten. Den Abschluss bildeten zwei Mixed und es wurden immer alle Spiele ausgespielt. Die vier Gruppenersten spielten in der Endrunde die Plätze 1-4 aus, die Gruppenzweiten die Plätze 5-8 usw.

Etwas Pech und knappe Entscheidungen verhindern bessere Platzierung

In der Einzelaufstellung Schorr, Geipel, Qeku und Eberhardt erwischten wir gegen die "Reserve" der Oberpfälzer einen super Start und gewannen das Auftaktmatch souverän mit 5:1. Gegen die beiden Vertretungen aus Franken wurde es jedoch deutlich knapper!

Im zweiten Spiel rückte Shen für Eberhardt in die Mannschaft und musste leider gleich zu Beginn eine ganz bittere 1:3 Niederlage einstecken. Alle drei Sätze an den Gegner gingen dabei in die Verlängerung. Am Ende stand es gegen Mittelfranken-Nord 3:3 Unentschieden. Mit dem selben Ergebnis mussten wir uns schließlich auch im Abschlussmatch der Vorrunde gegen die Vertretung aus Unterfranken-Süd zufrieden geben. Diesmal ersetzte Eberhardt seinen Teamkollegen Qeku. Leider lief es auch hier für unsere Nummer 1 Shen nicht wie erhofft und musste eine weitere Einzelniederlage hinnehmen.

Da sich die beiden fränkischen Teams nach Siegen gegen die Oberpfälzer ebenfalls auf keinen Sieger einigen konnten, ergab sich ein äußerst ausgeglichener Tabellenstand nach der Vorrunde. Drei Mannschaften hatten 4:2 Punkte auf dem Konto, so dass die Spiel- und später sogar noch Satzdifferenz über die Endplatzierungen entschied. Fortuna meinte es bis dahin nicht so gut mit uns, weshalb wir uns aufgrund der um zwei Pünktchen schlechteren Spieldifferenz mit Platz 3 der Vorrunde zufreiden geben mussten. Schade!

Mit Vollgas in die Endrunde

In der Endrunde um die Plätze 9-12 bekamen wir es dann mit den Teams aus Schwaben-Nord, Schwaben-Süd und Mittelfranken-Süd zu tun. Der unglückliche Ausgang der Vorrunde konnte die gute Laune und den super Teamgeist nicht brechen. Das Motto lautete von nun an: "Jetzt erst recht und mit Vollgas auf Platz 9!"

Im ersten Spiel gingen neben den im Dauereinsatz befindlichen Mädels wieder Shen und Qeku an den Start. Am Ende stand gegen Schwaben-Nord ein 4:2 Erfolg in der Bilanz. In der zweiten Partie gegen die südlichen Schwaben machte Shen wieder für Eberhardt Platz und es konnte mit einem deutlichen 5:1 der zweite Sieg eingefahren werden. Den ebenfalls erfolgreichen Schlusspunkt setzte die Aufstellung Schorr, Geipel, Shen und Qeku. Zusammen setzten sie sich wiederum mit 4:2 gegen die Mittelfranken durch, was am Ende mit einer Bilanz von 6:0 Punkten und 13:5 Spielen zu einen ungefährdeten Platz 9 in der Gesamtwertung führte.

Herzlichen Glückwunsch!

Verzögerungen im Turnierablauf und Heimreise

Die Verkürzung auf eine 1-Tages-Veranstaltung in Verbindung mit einem anscheinend zu eng kalkulierten Zeitplan sorgten dafür, dass die Siegerehrung erst mit ca. einer Stunde Verspätung stattfinden konnte. Damit kamen die Teams natürlich auch etwas später vom Hof. Die Heimreise Richtung München wurde kurz mit einem Besuch im "goldenen M" unterbrochen, um nach dem anstrengenden Tag nochmal gemeinsam Nahrungsaufnahme mit guter Laune zu betreiben.

Ich bedanke mich bei allen Eltern, Fahrern, Betreuer Dominik und natürlich unseren Protagionisten für die gute Zusammenarbeit und den tollen Teamgeist.

Team Oberbayern-Mitte
Eggerbachhalle Eggolsheim
Einspielen vor dem Turnier
Gemeinsames Frühstück in der JHB Forchheim
Gemeinsames Abendessen nach Ankunft am Freitag

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Wer? Wann? Wo?

und Wie? Teil 2 mit Berichten aus den BTTV-Verbandsligen

Mannschaftssport Erwachsene

Wer? Wann? Wo?

und Wie? Teil 1 der regelmäßigen Berichterstattung - DTTB-Ligen mit Beteiligten aus Oberbayern-Mitte

Einzelsport Jugend

Bezirksmeisterschaften Jugend 11 beim TSV Zorneding

In der schönen Halle des TSV Zorneding fanden sich 9 Jungen und 2 Mädchen der Altersklasse Jugend 11 (ehemals Schüler C). Die Verantwortlichen der Bezirksjugend sind sich noch nicht sicher, wie diese Teilnehmerzahl einzuschätzen ist. Der...