Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Bezirkspokal: SV Hahnbach eine Klasse für sich

Der SV Hahnbach ist neuer Tischtennis-Bezirkspokalsieger des Bereiches Oberpfalz-Nord und kam damit seiner Favoritenstellung nach.

Durch drei deutliche Siege gegen die Mitkonkurrenten SV Neusorg (4:0), TV Längenau (4:1) und TS Arzberg II (4:0) setzte sich die Mannschaft um den ungarischen Spitzenspieler Laszlo Harasztovich die Krone auf.
Von Beginn an zeigte die Mannschaft aus der Nähe von Sulzbach-Rosenberg, dass sie gekommen sind um den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Gegen den eine Liga tiefer spielenden SV Neusorg konnten durch drei klare Einzelerfolge von Harasztovich, der ehemalige Regionalligaspielerin Sabine Fischer und Simon Bauer, sowie dem Doppelerfolg durch Harasztovich/Fischer der erste Sieg eingefahren werden.
Parallel kam es zur ersten Überraschung des Tages, bei der die schwächer eingeschätzte TS Arzberg II den höherklassigen TV Längenau mit 4:3 in Schach hielt. Pinzer, Runneck und Lehner mit jeweils einem Einzelsieg, sowie das Doppel Lehner/Pinzer konnten die Siege von Ruppel und Höllering, der beide Spiele für sich entscheiden konnte, kontern.
In der zweiten Runde pausierte auf Seiten des SV Hahnbach im Einzel Laszlo Harasztovich, um sich Körner für das dritte Spiel zu sparen. Aber auch Fischer, Bauer und Ersatzmann Patrick Neiswirth machten ihre Sache gut und schlugen den TV Längenau. Vor allem Simon Bauer mit zwei knappen Fünfsatzerfolgen und Sabine Fischer mit einem Einzel- und einem Doppelsieg an der Seite von Harasztovich, zeigten ihre Klasse.
Auch die TS Arzberg II machte dort weiter, wo sie im ersten Spiel aufgehört hat und konnte den Ligakonkurrenten SV Neusorg durch einen klaren 4:1-Sieg in Schach halten. Drei klaren Siegen von Lehner, Pinzer, sowie dem Doppel Pinzer/Lehner folgte ein knapper Fünfsatzsieg durch Lehner gegen Neusorgs Spitzenspieler Ritter.
Dadurch kam es in der letzten Runde zum Endspiel zwischen dem SV Hahnbach und der TS Arzberg II. Dort ging den Arzbergern aber die Puste aus. Fischer in fünf Sätzen gegen Lehner, Harasztovich gegen Runneck (3:0), Bauer gegen Pinzer (3:0) und das Doppel Harasztovich/Fischer gegen Pinzer/Lehner (3:0) machten den souveränen Titel für die Oberpfälzer perfekt.
Im Spiel um Platz drei zwischen dem TV Längenau und dem SV Neusorg konnte wiederrum der klassentiefere SV Neusorg seinen ersten Sieg einfahren und damit das Podium komplettieren. Zwei Siege durch Ritter und je ein Einzelerfolg durch Wedlich und Stock reichten der Mannschaft zu einem 4:2-Sieg.
Mit diesem Pokalerfolg vertritt der SV Hahnbach den Bezirk Oberpfalz-Nord bei der nordbayerischen Meisterschaft für Bezirksligamannschaften am 16.3./17.3.

Ähnliche Nachrichten

Mannschaftssport Jugend

Die ersten Pokalsieger stehen fest

Zum ersten Mal seit der Strukturreform traten die Teams im neuen Pokalwettbewerb an, der nun mit einem Final-Four-Turnier endete. Für die Jugend-Teams fand dieses am vergangenen Sonntag in Pressath statt. Trotz der vielen Partien war die Dauer des...

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Start in den Pokalspielbetrieb

Nachdem der normale Ligaspielbetrieb gestartet ist, beginnt auch der Pokalwettbewerb der Saison 2020/21. Die Paarungen der 1. Runde wurden bei den Erwachsenen bereits vor einiger Zeit ausgelost, bei den Jugendlichen stehen nun auch die Gegner fest....