Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Süd der Damen und Herren

Langweid gewinnt Derby und strebt nun Richtung Platz 2 - Gräfelfing, Passau ungefährdet

Katrin Meyerhöfer (TTC Langweid)

Dreifachen Grund zur Freude gab es am Wochenende für den TTC Langweid in der 2. Bundesliga Süd der Damen: Am Samstag feierte der TTC im bayerischen Verfolgerduell ein 6:4 beim TTC Optik Optolyth Wendelstein, am Sonntag wurde Neckarsulm in heimischer Halle 6:0 abgefertigt und dann wurde auch noch vermeldet, dass Aya Umemura in der nächsten Saison wieder beim schwäbischen Vorzeigeklub spielt.

Spannend verlief insbesondere das Derby in Wendelstein, bei dem die Langweiderinnen mit Katrin Meyerhöfer einen Joker aus dem Ärmel schüttelten, der zwei Partien gewann und zum Matchwinner wurde. Bei den Gastgeberinnen befand sind hingegen nur Svenja Weikert (zwei Einzelsiege, ein Doppelsieg) in Bestform. Damit hat nun Langweid die besten Chancen auf die Vizemeisterschaft. Wendelstein fiel auf Rang vier zurück. Nichts zu erben gab es für den Tabellenletzten SpVgg DJK Wolframs-Eschenbach in Saarbrücken (2:6) und Offenburg (0:6).

Auf fremden Tischen erfolgreich waren die bayerischen Teams in der 2. Bundesliga Süd der Herren. Der TSV Gräfelfing nahm souverän die Hürde in Weinheim (9:2) und liegt weiter auf Titelkurs. Der TTC Fortuna Passau siegte bei den DTTL-Reserven Grenzau (9:4) und Fulda-Maberzell (9:5) und festigte den vierten Rang. 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer