Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Spieltagvorschau: 2.Bundesliga Damen

(Doppelte) Heimpremieren in Kolbermoor und Wendelstein

Mannschaft, Trainer und Klubverantwortliche der SV-DJK Kolbermoor fiebern einer gleich doppelten Heimpremiere entgegen.

In der 2.Bundesliga/Süd der Damen geht es für den SV-DJK Kolbermoor weiterhin Schlag auf Schlag. Nach bereits drei Gastspielen in Folge und famoser 5:1-Punktausbeute, darf sich der Bundesliga-Neuling an diesem Wochenende endlich daheim präsentieren. Und das gleich doppelt: Als Tabellenführer empfängt Kolbermoor am Samstag, Spielbeginn 17 Uhr, zunächst die DJK Offenburg in der Turnhalle der Adolf-Rasp-Schule. Von den Gästen aus Baden geht nach ernüchternder 2:6-Auftaktpleite gegen Darmstadt die besondere Gefahr eines angeknockten Underdogs aus. Eine »enge Kiste« dürfte am Sonntag, Spielbeginn 13Uhr, die Auseinandersetzung mit dem LTTV Leutzscher Füchse werden. Das Sachsen-Team aus Leipzig feierte mit einem 6:4-Erfolg über Wendelstein ein gelungenes Saisondebüt. 

Wendelstein empfängt Darmstädter "Lilien" 

Wohl wieder ohne ihre Nummer zwei Svenja Weikert, die schon in Leipzig auf Grund körperlicher Überlastung passen musste, bestreiten die Mittelfränkinnen vom TTC Optolyth Wendelstein am Samstag, Spielbeginn 16 Uhr, ihr erstes Heimspiel. Zu Gast in der Schwarzachhalle im Ortsteil Röthenbach ist der hessische Wiederaufsteiger SV Darmstadt 98. Der im Vorfeld nicht allzu hoch gehandelte Liga-Neuling kann die Begegnung mit dem Rückenwind eines Überraschungserfolg über Offenburg angehen. Dennoch: Wendelstein ist auch ohne seine zuverlässige Punktesammlerin Svenja Weikert absolut in der Lage einen erneuten »Streich« der Darmstädterinnen zu verhindern. Trotz Niederlage hinterließ die Mannschaft von Trainer Franz David im Leipziger Fuchsbau einen Eindruck, der positiv stimmen sollte: Moral und ganz überwiegend auch Leistung passten. 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Platz in der Vitrine wird weniger

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 4 mit Naomi Pranjkovic