Zum Inhalt springen

Vereinsservice  

Verbandsentscheid der Mini-Meisterschaften in Bad Kissingen

Edgar Walter und Angelina Flachs starten beim Bundesfinale

Sieger in der AK III der Jungen und Gewinner des Entscheidungsspiels: Edgar Walter aus München vertritt Bayern beim Bundesentscheid. Fotos: Fotos: Horst-Günter Ziegler

Edgar Walter aus München und Angelina Flachs aus Boos vertreten den Bayerischen Tischtennis-Verband beim Bundesentscheid Mitte Juni in Bad Marienberg. In drei Altersklassen der Jungen und Mädchen standen sich die Bezirkssieger und Bestplatzierten in Bad Kissingen beim Verbandsentscheid des Mini-Meisterschaften 2013 gegenüber. Zunächst wurden jeweils vier Vorrundengruppen gebildet, bevor die Besten in der Endrunde die Plätze eins bis acht ausspielten. Am Ende der Veranstaltung trafen im Entscheidungsspiel die Gewinner der AK II und III aufeinander, um den Vertreter Bayerns beim Bundesentscheid zu ermitteln. Nicht die Sieger der AK II, sondern in beiden Fällen setzten sich die Erstplatzierten der AK III durch. Edgar Walter war nach spannendem Spielverlauf gegen Mohammed Mahmoud aus Kolbermoor mit 3:1 (11:5, 11:9, 12:14, 14:12) Sätzen erfolgreich. Bei den Mädchen gab es ein 3:0 (11:9, 11:7, 11:5) von Angelina Flachs gegen Lilian Heid aus Fuchsstadt. 

Jungen I: Im rein oberbayerischen Endspiel ging das entscheidende Match über die volle Distanz, als Daniel Wittig (Olching) gegen Tobias Schuster (Esting) mit 3:2 Sätzen am Ende vorne lag. Rang drei holte sich Michael Sperr (Ansbach) durch ein 3:0 über Noah Stiegeler (Ungerhausen). 

Mädchen I: Über fünf Sätze wurde das Endspiel der Mädchen I ausgetragen. Nach 1:2-Satzrückstand sicherte sich Clara Väth (Esselbach) die Sätze vier und fünf gegen Jennifer Jünger (Merching). Rang drei holte Simone Herzog (Ansbach), die im Platzierungsspiel gegen Johanna Meyer (Bad Rodach) ein 3:0 verbuchte.   

Jungen II: Mohammed Mahmoud sicherte sich durch ein 3:1 über Elias Burdack (Fuchsstadt) den Gesamtsieg. Rang drei ging ebenfalls an einem Spieler aus Fuchsstadt, nämlich an Bastian Schulze, der im Platzierungsspiel gegen Pascal Wahler (Westheim) mit 3:0 die Oberhand behielt. 

Mädchen II: Lilian Heid war die klar beste Spielerin in dieser Altersklasse, denn im Endspiel stand ein 3:0 an der Anzeigentafel, als sie gegen Marlene Gruber aus Karlsfeld aufspielte. Rang drei holte Annabel Leifried (Mengkofen) durch ein 3:2 über Emily Kreß (Fuchsstadt).

Jungen III: Überlegener Gewinner dieser Altersklasse war Edgar Walter, der sich gegen Luis Brandenburg (Eschau) mit 3:0 recht klar durchsetzte. Rang drei sicherte sich Martin Knaub (Bogen) durch ein 3:0 über David Geist (Winkelhaid).       

Mädchen III: Im rein schwäbischen Finale gewann Angelina Flachs mit 3:0 über Antonia Wetsch (Königsbrunn). Den dritten Platz sicherte sich Emily Jost (Großhelfendorf) durch ein 3:0 über Fabienne Jünger (Heustreu).

Für einen reibungslosen Verlauf sorgte einerseits die Turnierleitung mit Horst-Günter Ziegler, Joachim Paul, Jochen Hein und die Helfer der beiden ausrichtenden Vereine TSV Arnshausen und SV Garitz in der Bayernhalle in Bad Kissingen.   

Die Siegerin der AK III, sowie des Entscheidungsspieles, Angelina Flachs (Boos). Sie spielt für den BTTV beim Bundesfinale.
Siegerehrung in der AK I der Mädchen, mit von links: Jennifer Jünger (Merching), Clara Väth (Esselbach), Simone Herzog (Ansbach) und Johanna Meyer (Bad Rodach).
Siegerehrung für die Jungen I (von links): Tobias Schuster, Daniel Wittig, Michael Sperr, Noah Stiegeler.
Siegerehrung bei den Mädchen II (von links): Marlene Gruber, Lilian Heid, Annabel Leifried, Emily Kreß.
Siegerehrung bei den Jungen II, von links: Elias Burdack (Fuchsstadt), Mohammed Mahmoud (Kolbermoor), Bastian Schulze (Fuchsstadt), Pascal Wahler (Westheim).

Aktuelle Beiträge