Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend   Mannschaftssport Jugend  

30. Schüler-Grand-Prix des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen

Bayerisches Sextett geht in Rinteln auf Punktejagd

Auf der Teilnehmerliste des Verbandsranglistenturniers der Schüler/innen A und C, das an diesem Wochenende in Grafenau in Szene geht (s. eigener Bericht), fehlen einige prominente Namen. Ein Grund dafür: In Rinteln im Weserbergland steigt zeitgleich der 30. Schüler-Grand-Prix des Tischtennisverbandes Niedersachsen (TTVN). Jahr für Jahr treten dort bis zu 16 geladene Auswahlen deutscher Landesverbände sowie europäischer Nationalverbände in Konkurrenz um ein Preisgeld in einer Gesamthöhe von 1.500 Euro (1. Platz: 1.000 Euro, 2. Platz: 400 Euro, 3. Platz: 100 Euro). 

Auch der Bayerische Tischtennis-Verband ist am Samstag und Sonntag wieder mit einem Sextett am Start: Daniel Rinderer (FC Bayern München), Bastian Herbert (TV Etwashausen), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), Mike Hollo (SV DJK Kolbermoor), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor) und Sophia Deichert (RV Viktoria Wombach) vertreten die bayerischen Farben. Als Coaches sind die Verbandstrainer Cornel Borsos und Thomas Feilmayr sowie Honorartrainerin Nicole Hollo im Einsatz. 

Einzelturnier mit Teamwertung

Ausgetragen wird der TTVN Schüler-Grand-Prix als Einzelturnier mit Teamwertung. Die erzielten Platzierungen der Einzelkonkurrenzen Schüler A (2 Starter pro Team), Schüler B (2 Starter pro Team), Schülerinnen A (1 Starterin pro Team) und Schülerinnen B (1 Starterin pro Team) werden hierfür über ein Punktesystem miteinander addiert. Im vergangenen Jahr errang die BTTV-Auswahl hinter Hessen den zweiten Platz. 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Platz in der Vitrine wird weniger

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 4 mit Naomi Pranjkovic