Zum Inhalt springen

Vereinsservice   Einzelsport Jugend  

Big in Trier!

Koharu Itagaki gewinnt Bundesfinale der mini-Meisterschaften, Lorenz Rettenberger 16.

Klein, aber oho: Koharu Itagaki gewann mini-Bundesfinale in Trier ohne Niederlage. Foto: TSV Bad Königshofen

Die kleinste der 20 Teilnehmerinnen war beim Bundesfinale der mini-Meisterschaften in Trier am Ende die allergrößte: Koharu Itagaki, 9-jährige Tochter von Bad Königshofens japanischem TTBL-Coach Koji Itagaki, ist Deutsche mini-Meisterin 2018. Die bayerische Vertreterin blieb im gesamten Verlauf des Finalturniers ohne Niederlage. Wow, und herzlichen Glückwunsch! 

Stolz auf sich sein darf auch der Niederbayer Lorenz Rettenberger aus Furth bei Landshut, der als einer der jüngsten Final-Teilnehmer den 16. Platz belegte. Beim bayerischen Verbandsentscheid in Wackersdorf war Lorenz ebenso wie Koharu das absolut seltene Kunststück gelungen, als Gewinner der jüngsten Altersklasse III (Jahrgang 2009 und jünger) auch das Entscheidungsspiel um die Bundesfinal-Teilnahme gegen die Champions der älteren AK II (2007/2008) zu gewinnen.

Hier geht's zum ausführlichen Turnierbericht auf tischtennis.de 

Lorenz Rettenberger darf auf die Final-Teilnahme und den 16. Platz stolz sein. Foto: Franz Hohenschläger

Aktuelle Beiträge