Zum Inhalt springen

Sonstiges  

Sichtung des BVS Bayern am Sonntag in Ingolstadt

Alle Interessierte sind eingeladen, Para-Nationalspieler Lena Kramm und Florian Hartig mit am Start

Tokio 2020 ist das Ziel von Lena Kramm, die am Sonntag auch in Ingolstadt dabei sein wird (Foto: ITTF)

Der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern (BVS) bietet am kommenden Sonntag, 28. April, in Ingolstadt eine Talentsichtung an. Alle interessierten Tischtennis-Athlet*innen sind herzlich eingeladen. Mit dabei sind auch die Para-Nationalspieler Lena Kramm und Florian Hartig, die ihr Können zeigen werden.

Veranstalter ist der BVS Bayern, Wettkampfort die Sporthalle in der Furtwänglerstr. 9b in Ingolstadt. Lehrgangsleiter sind Munir Jassem und Lena Kramm. Start ist um 9.30 Uhr, Trainingsende um 16 Uhr. Nach dem Einspielen und ersten Übungen am Vormittag gibt es nach dem Mittagessen einen Showkampf der Nationalspieler  Kramm und Hartig. Um 13 Uhr beginnt ein Turnier, gegen 15.30 Uhr ist die Siegerehrung geplant. Teilnehmen können Menschen mit Beeinträchtigung jeden Alters. Alle weiteren Informationen wie Teilnahmegebühren und Anmeldeschluss finden Sie in der offiziellen Ausschreibung.

"Tischtennis ist ein toller Sport, sicher haben wir in Bayern viele Talente - wir freuen uns darauf, sie kennenzulernen", sagt BVS-Sportreferentin Kathleen Wiese. Also: Anmelden, Schläger einpacken und auf nach Ingolstadt! 

Zur Ausschreibung der BVS-Sichtung in Ingolstadt

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Platz in der Vitrine wird weniger

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 4 mit Naomi Pranjkovic