Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend   Einzelsport Erwachsene  

Bayern in der Weltrangliste

Für Kilian Ort geht es nach den Czech Open im September-Ranking wieder bergauf

Der Blick geht bei Kilian Ort auch in der Weltrangliste nach oben (Foto: ITTF)

Bei den Czech Open spielte Kilian Ort vom TSV Bad Königshofen eine starke Qualifikation, bezwang unter anderem den früheren Top-10-Spieler, Doppel-Weltmeister von 2013 und aktuellen Weltranglisten-35., Chuang Chih-Yuan aus Taiwan, und verpasste das Hauptfeld nur um Haaresbreite. Dank seinen Leistungen machte das Königshofener Aushängeschild 32 Plätze in der Weltrangliste gut und ist im September auf 183 zu finden. Seine beste Platzierung datiert aus dem Mai 2017, als Ort 157. war. Im Nachwuchsbereich konnten Franziska Schreiner (TV Hofstetten, 17.) und Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor, 22) Boden gutmachen. 

Die ITTF-Weltranglisten im September aus bayerischer Sicht

Damen

  • 77 (Vormonat 58) Sabine Winter (TSV Schwabhausen)
  • 178 (124) Kristin Lang (SV DJK Kolbermoor)

Herren

  • 103 (88) Bastian Steger (TSV Bad Königshofen)
  • 183 (215) Kilian Ort (TSV Bad Königshofen)

U18 (weiblich)

  • 17 (21) Franziska Schreiner (TV Hofstetten)
  • 28 (27) Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen)
  • 29 (38) Anastasia Bondareva (SV DJK Kolbermoor)

U18 (männlich)

  • 14 (12) Kay Stumper (TTC Neu-Ulm)
  • 107 (104) Daniel Rinderer (FC Bayern München)
  • 175 (163) Felix Wetzel (TTC Wiener Neustadt)
  • 365 (354) Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein)
  • 449 (438) Mike Hollo (SV Riedering)

U15 (weiblich)

  • 22 (26) Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)

U15 (männlich)

  • 17 (18) Mike Hollo (SV Riedering)
  • 101 (91) Tom Schweiger (FC Bayern München)
  • 650 (610) Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor)

Zu den Weltranglisten auf der ITTF-Webseite

Aktuelle Beiträge

Bavarian TT-Race

Keiner ging leer aus

Preise und Preisträger beim Finale des Bavarian TT-Race 2019