Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Erstligisten sind doppelt gefordert

16 Bundesliga-Partien mit bayerischer Beteiligung / Verstärkungen aus Fernost für Hofstetten und Effeltrich / Hilpoltstein trifft auf Herbstmeister

Brucks Spitzenspielerin Maria Yovkova, derzeit Nummer 128 der Weltrangliste (Foto: T. Neidek)

Pickepackevolles Bundesliga-Programm aus bayerischer Sicht am Wochenende. Die Erstligisten sind dabei zweimal gefordert. In der TTBL müssen der TTC Neu-Ulm (in Fulda-Maberzell) und der TSV Bad Königshofen (in Bergneustadt) bereits am Freitagabend ran, ehe am Sonntag weitere schwere Heimspiele anstehen. Neu-Ulm empfängt dann Playoff-Kandidat Bergneustadt und Bad Königshofen den amtierenden Meister TTF Liebherr Ochsenhausen.

Die Rhön-Grabfelder können wieder aus dem Vollen schöpfen, Mizuki Oikawa kommt aus Japan zurück, Kilian Ort scheint fit zu sein. "Ich habe nach den Feiertagen bis jetzt überwiegend im Grundlagenbereich mit langen Ballwechseln gearbeitet, weniger an Aufschlag-Rückschlag. Und nur eine Einheit pro Tag, um einer Verletzung vorzubeugen", wird der 23-jährige B-Kader-Athlet des DTTB in der Main-Post zitiert. Den Hinspielerfolg (3:1) gegen Bergneustadt zu wiederholen, sieht Ort indes als schwer an, zumal der Gegner neben einem Top-Doppel einen weiteren Vorteil hat: Bergneustadts Trainer Lei Yang arbeitet als DTTB-Honorartrainer fast täglich mit Steger und Ort zusammen, kennt Stärken und Schwächen der Königshofener aus dem Effeff.

Nach der Final-Niederlage im Pokal will Damen-Bundesligist SV DJK Kolbermoor in der Liga wieder punkten und am Ende den zweiten Platz in Angriff nehmen. Die Maximalausbeute von vier Zählern soll in Busenbach und in Böblingen erreicht werden. Kolbermoors Coach Michael Fuchs rechnet gerade im zweiten Spiel mit einem engen Match, zumal Böblingens Abwehrass Qianhong Gotsch immer für drei Punkte gut ist. Die 52-Jährige bestritt bei der letzten Partie gegen Schwabhausen ihr 666. Bundesliga-Einzel für Böblingen. 557 davon hat sie gewonnen (Erfolgsquote knapp 84 Prozent!).

Zur Vorschau des TSV Bad Königshofen bei inFranken

Zur Vorschau des TTC Neu-Ulm bei Ulm-News

Zur Vorschau des SV DJK Kolbermoor bei OVB online

Hilpoltstein trifft auf Herbstmeister

Nach der 4:6-Derbyniederlage gegen Passau bekommt es der TV Hilpoltstein mit dem ambitionierten Herbstmeister Bad Homburg zu tun. Die starken Hessen liebäugeln schon länger mit einem TTBL-Aufstieg, die Mittelfranken sind in der Außenseiterrolle und wollen sich nach Kräften wehren und nicht wie in der Vorrunde beim 0:6 untergehen. Mit Selbstbewusstsein aus dem Rückrundenauftakt geht der TTC Fortuna Passau in die Partie gegen den FC Köln mit dem früheren französischen Nationalspieler Damien Eloi. Passau ist als Tabellenzweiter derzeit voll im spannenden Titelrennen dabei.

Drittligisten Effeltrich und Hofstetten mit Verstärkungen aus Asien

Eine Aufholjagd wie in der vergangenen Saison möchte Süd-Drittligist DJK SpVgg Effeltrich hinlegen. Mit dem Sieg gegen den FC Bayern München machte der Tabellenletzte vor Weihnachten schon mal einen Anfang. Es gibt Parallelen zur letzten Saison, als Effeltrich zum gleichen Zeitpunkt nur einen Zähler mehr auf dem Konto hatte und letzten Endes noch die Liga hielt. Ein Garant in der Rückrunde war seinerzeit der Japaner Yutaka Kashiwa. In sechs Spielen kam Kashiwa auf eine 7:4-Bilanz und soll auch in dieser Rückrunde wieder zum Klassenverbleib beitragen. Sein erstes Spiel macht Kashiwa am Samstag im Heimspiel gegen das Mittelfeldteam SV SR Hohenstein-Ernstthal aus Sachsen. Wichtige zwei Spiele stehen auch für den FC Bayern München an, der derzeit zwei Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz rangiert. Aus den Partien bei Kaiserslautern und Weinheim will der Aufsteiger etwas mitnehmen.

In der 3. Liga Süd der Damen steht vor allem das Bayern-Derby zwischen dem TV Hofstetten und dem abstiegsbedrohten TuS Fürstenfeldbruck im Fokus. Hofstettens Spitzenspielerin Franziska Schreiner will in der Rückrunde wegen der Abitur-Vorbereitung kürzertreten; dafür hat der Verein im Rahmen einer Kooperation mit dem chinesischen Stützpunkt der Provinz Shandong zwei junge Verstärkungen aus China erhalten, die nacheinander jeweils für einige Wochen  nach Deutschland kommen und in der Nähe leben und trainieren werden, vermeldet Hofstetten auf seiner Facebook-Seite. Gegen die Brucker, die in der Vorrunde auf die Schweizer Nationalspielerin Rahel Aschwanden (Kreuzbandriss) verzichten mussten, wird aber noch die "alte" Besetzung mit Franzi Schreiner auflaufen, wobei Gaja Mavri Anna-Luisa Herrmann ersetzen soll.

Die Bundesliga-Spiele mit bayerischer Beteiligung

Freitag, 10. Januar

  • 19:00 Uhr, TTBL: TTC Rhön-Sprudel Maberzell - TTC Neu-Ulm
  • 19:00 Uhr, TTBL: TTC Schwalbe Bergneustadt - TSV Bad Königshofen

Samstag, 11. Januar

  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Damen: DJK SB Landshut - VfL Sindelfingen
  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TTC Fortuna Passau - 1. FC Köln
  • 15:00 Uhr, 2. BuLi Damen: MTV Tostedt - TTC Langweid
  • 17:00 Uhr, 3. BuLi Damen: TV Hofstetten - TuS Fürstenfeldbruck
  • 18:00 Uhr, 3. BuLi Herren: TSG Kaiserslautern - FC Bayern München
  • 18:00 Uhr, 3. BuLi Damen: BSC Rapid Chemnitz II - TSV Schwabhausen II
  • 18:30 Uhr, 1. BuLi Damen: TV Busenbach - SV DJK Kolbermoor
  • 18:30 Uhr, 3. BuLi Herren: DJK SpVgg Effeltrich - SV SR Hohenstein-E.

Sonntag, 12. Januar

  • 10:30 Uhr, 1. BuLi Damen: SV Böblingen - SV DJK Kolbermoor
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Damen: BSC Rapid Chemnitz - TSV Schwabhausen II
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Herren: TTC Weinheim - FC Bayern München
  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TV Hilpoltstein - TTC OE Bad Homburg
  • 15:00 Uhr, TTBL: TTC Neu-Ulm - TTC Schwalbe Bergneustadt
  • 15:00 Uhr, TTBL: TSV Bad Königshofen - TTF Liebherr Ochsenhausen

Ähnliche Nachrichten

Mannschaftssport Erwachsene

"Nur eine Momentaufnahme"

Zweitligist Passau ist nach dem 6:3 gegen Köln weiter im Titelrennen / Bad Königshofen mit Sieg und knapper Niederlage / Neu-Ulm marschiert

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bayern-Derby und ein Wiedersehen

Pokal-Vorrunde: Schwabhausen trifft in Berlin auf Fürstenfeldbruck, Franzi Schreiner auf ihren Ex-Verein Hofstetten