Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend   TT-Zentrum München  

Rekordverdächtig: 7 Talente aus dem BTTV für die Jugend-Euros nominiert

3 Debütanten bei den Europameisterschaften vom 15.-24. Juli in Rumänien / Rinderer nicht im DTTB-Aufgebot

Sarah Mantz feiert ihre EM-Premiere (Foto: ITTF)

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat die Nominierung für die 61. Jugend-Europameisterschaften vom 15.-24. Juli in Cluj-Napoca (Rumänien) bekannt gegeben. Sehr erfreulich: Von den insgesamt 18 Mädchen und Jungen sind rekordverdächtige sieben (!) Nachwuchs-Nationalspieler aus dem BTTV. Zu den bereits EM-erfahrenen Franziska Schreiner, Laura Tiefenbrunner, Mike Hollo und Felix Wetzel gesellt sich mit Sarah Mantz, Hannes Hörmann und Naomi Pranjkovic ein Debütanten-Trio. "Sieben Spieler/innen dabei zu haben ist absolut toll. Wir sind auch in jeder Konkurrenz vertreten. Glückwunsch an die Mädels und Jungs zu dieser herausragenden Leistung", sagt Verbandstrainer Cornel Borsos. In seiner nunmehr zwölfjährigen Amtszeit und auch die Jahre zuvor habe es eine derartig hohe Anzahl bayerischer Talente bei einer EM nicht gegeben. Im vergangenen Jahr in Portugal waren fünf BTTV-Asse im Nationaldress am Start. 

"Dass wir diesmal sieben Spieler aus dem BTTV dabei haben freut uns sehr. Wir hatten noch auf einen Platz für Daniel Rinderer gehofft. Hoffentlich ist er im nächsten Jahr dabei", sagt Borsos' Verbandstrainerkollegin Krisztina Toth.

Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong hatte mit Rinderer (EM-Bronze im Schüler-Mixed 2017) und Felix Wetzel unter anderem noch zwei junge Jahrgänge zur Auswahl und entschied sich letztlich für den Noch-Rosenheimer und künftigen Teamkollegen von Daniel Rinderer beim FC Bayern. 

Bei der Jugend-EM werden die Titel im Team-, Einzel-, Doppel-, und Mixed-Wettbewerben vergeben. Nach insgesamt drei Vorbereitungslehrgängen und dem Abschlusslehrgang im DTTZ in Düsseldorf wird die deutsche Delegation am 13. Juli zu den Jugend-Euros aufbrechen. 

Das DTTB-Aufgebot bei der JEM 2018 in Cluj-Napoca (Rumänien)

Mädchen
Anastasia Bondareva (TV Busenbach), Sarah Mantz (TSV Schwabhausen), Franziska Schreiner (TV 1921 Hofstetten), Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen), Wenna Tu (NSU Neckarsulm) 

Jungen
Cedric Meißner (TuS Celle), Fan Bo Meng (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim), Benno Oehme (SV Dresden-Mitte), Felix Wetzel (alter Verein: SB DJK Rosenheim, neuer Verein: FC Bayern München)

Schülerinnen 
Sophia Klee (TuS Bad Driburg), Leonie Berger (Borussia Düsseldorf), Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor)

Schüler
Mike Hollo (alter Verein: SV DJK Kolbermoor, neuer Verein: TuS Fürstenfeldbruck), Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), Felix Köhler (TSG Kaiserslautern), Jeromy Löffler (TTSF Hohberg)

Betreuer-Team

Trainer und Trainerinnen
Richard Prause (Sportdirektor)
Eva Jeler (Cheftrainerin Nachwuchs; Bundestrainerin Schüler)
Dana Weber (Bundestrainerin Mädchen)
Zhu Xiaoyong (Bundestrainer Jungen)
Lara Broich (Bundestrainerin Schülerinnen)
Tamara Boros (DTTZ-Trainerin)


Auslosung der Team-Wettbewerbe
Jungen-Mannschaft, Gruppe C

Russland
Deutschland
Ungarn
Tschechien

Mädchen-Mannschaft, Gruppe D
Rumänien
Frankreich
Deutschland
Spanien

Schüler-Mannschaft, Gruppe A
Frankreich
Deutschland
Ungarn
Portugal

Schülerinnen-Mannschaft, Gruppe C
Litauen
Deutschland
Ukraine
Türkei

Rückblick: Die DTTB-Medaillen in Guimaraes 2017

Gold: Jungen-Mannschaft, Sophia Klee/Anastasia Bondareva (Schülerinnen-Doppel) 

Silber: Wenna Tu (Schülerinnen-Einzel), Cedric Meissner/Simon Soderlund (Schweden/Jungen-Doppel) 

Bronze: Anastasia Bondareva (Schülerinnen-Einzel), Jennie Wolf/Luisa Säger (Mädchen-Doppel), Anastasia Bondareva/Daniel Rinderer (Schüler-Mixed)

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Das habe ich nicht erwartet"

DTTB-Top-12-Champion Tom Schweiger vom DJK Altdorf spricht im Interview über seinen Turniersieg, Schulterprobleme und sein neues Leben in München