Zum Inhalt springen

1. und 2. Bundesligen

Würzburger Knaller steigt in Regensburg

 


Volles Programm steht am Wochenende in den 1. und 2. Bundesligen an. Der Knüller steigt dabei am Sonntag um 15 Uhr in der Sporthalle Königswiesen in Regensburg, wenn Müller Würzburger Hofbräu in der 1. Bundesliga Herren den amtierenden Meister und Pokalsieger TTC Frickenhausen (mit dem Oberpfälzer Bastian Steger) empfängt. Gespielt wird in Regensburg, weil die Würzburger auch ihr zweites Heimspiel in dieser Saison außerhalb von Unterfranken austragen wollten. In der 1. Bundesliga Damen sollte für TTC Langweid am Sonntag um 14 Uhr die Hürde beim noch sieglosen TTC Troisdorf zu schaffen sein.


Gute Kondition braucht der TSV Schwabhausen in der 2. Bundesliga Süd Damen, denn binnen 24 Stunden stehen gleich drei Partien an. Am Samstag sind um 14 Uhr der SV Darmstadt 98 (mit Angelina Gürz) und um 18 Uhr der TSV Besse in heimischer Halle der Gegner, während am Sonntag um 14 Uhr das bayerische Derby beim TV Altdorf ansteht. Heimpremiere hat auch der TTC Femont Röthenbach, der am Samstag um 16 Uhr den TV Busenbach II empfängt.


Der FC Tegernheim könnte am Wochenende die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga Süd Herren übernehmen. Voraussetzung sind aber ein Heimsieg am Samstag um 15 Uhr gegen ITTC Sachsen Döbeln und ein Auswärtserfolg am Sonntag um 14 Uhr bei TSG Seckenheim, das vor Saisonbeginn als Mitkonkurrent um den Titel gehandelt wurde. Ein Heimspiel (Samstag, 15 Uhr) hat auch der TTC Fortuna Passau gegen TTC Frickenhausen II, während Tabellenführer TSV Gräfelfing am Samstag um 15.30 Uhr beim TSV Eintracht Felsberg zu Gast ist.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen