Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

1. Bundesliga Damen

Kolbermoor beendet 2013 mit Zuschauerrekord und Remis

Kolbermoors Ungarinnen Edina Toth und Krisztina Ambrus. Foto: Erik Thomas

Für die Damen des SV DJK Kolbermoor, den Tabellendritten der 1. Bundesliga, endeten das Tischtennisjahr 2013 mit dem Auftaktmatch der Rückrunde und einem 5:5-Remis gegen den Liga-Fünften SV Böblingen. Mehr als 250 Zuschauer bedeuteten einen neuen Saisonrekord und die vielen Fans sollten ihr Kommen absolut nicht bereuen: Sie erlebten einen super-spannenden Schlagabtausch auf Topniveau, in dem es bis zur Pause nach einem doppelten Punktgewinn des oberbayerischen Gastgebers aussah. Nach erwarteter Punkteteilung in den Doppeln sorgten Siege von Sabine Winter (3:2 gg. Yanhua Xu), Wenling Tan-Monfardini (3:0 gg. Qianhong Gotsch) und Krisztina Ambrus (3:0 gg. Anja Schuh) in der ersten Einzelrunde für eine vielversprechende Führung. Lediglich Abwehrstrategin Edina Toth, die auf Seiten des SV DJK erneut für die schulterverletzte Chantal Mantz zum Einsatz kam, zog gegen die  mit kurzen Noppen "bewaffnete" Linkshänderin Alexandra Urban zum 4:2-Pausenstand den Kürzeren. Die »zweite Halbzeit« gehörte jedoch weitgehend den Gästen aus Baden-Württemberg, die in den Spitzeneinzeln durch Gotsch (3:2 gg. Winter) plus Xu (3:1 gg. Tan-Monfardini) den Ausgleich schafften und die Entscheidung ins hintere Paarkreuz vertagten. Dort bestätigte Ambrus bei ihrem zweiten Tagessieg ihre prächtige Form. Der Dreisatzerfolg der jungen Ungarin über Urban rettete Kolbermoor den verdienten Teilerfolg, denn Landsfrau Toth musste sich der deutschen B-Nationalspielerin Schuh letztlich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. 

Aktuelle Beiträge

Vereinsservice

Termine in der Trainer-Ausbildung

STARTTER- und Co-Trainer- sowie C-Trainer-Aufbaulehrgänge in diesem Jahr / C-Trainer-Ausbildung im Video