Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Damen

Schwabhausen will aufsteigen!

Yang Ting will mit dem TSV Schwabhausen den nächsten Schritt Richtung Aufstieg machen. Foto: Norbert Pausch

Der TSV Schwabhausen wartete dieser Tage mit einer Nachricht auf, die alle (bayerischen) Tischtennisfans freuen wird: Im Falle des greifbar nahen Titelgewinns in der 2. Damen-Bundesliga werden die Oberbayern ihr Aufstiegsrecht wahrnehmen und in die 1. Bundesliga zurückkehren. »Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der vergangenen Saison hatten wir uns aufgrund unserer vorliegenden Gesamtsituation sinnvollerweise gegen den Aufstieg entschieden. Viele der damals relevanten Gründe sind nun nicht mehr existent oder haben sich aus unserer Sicht ins Positive verändert, sodass nun der Sprung in die höchste Deutsche Liga möglich ist«, heißt es in einer Pressemitteilung des Klubs. 

Den nächsten sportlichen Step Richtung Oberhaus wollen Yang Ting und Co. am morgigen Samstag ab 14.30 Uhr an eigenen Tischen machen. Mit dem  BSC Rapid Chemnitz ist der aktuelle Tabellensiebte beim Spitzenreiter in der Heinrich-Loder-Halle zu Gast. 

Der TTC Wendelstein hat als Tabellenzweiter ebenfalls morgen ab 16 Uhr in der heimischen Schwarzachhalle freilich alles andere vor als Schwabhausen den Weg Richtung 1. Bundesliga zu bahnen. Svetlana Ganina und Co. wollen selbst im Titelrennen bleiben. Bei derzeit drei Punkten Rückstand auf den oberbayerischen Spitzenreiter ist dazu ein Sieg gegen den Tabellenachten TTF Frankenthal nahezu Pflicht.   

Ebenfalls gegen Frankenthal spielt am Sonntag um 10.30 Uhr der TTC Langweid, allerdings nicht zu Hause, sondern auswärts in der Pfalz. Nach der ärgerlichen 4:6-Niederlage vergangenen Sonntag in Neckarsulm, müssen die Langweiderinnen verstärkt um die Qualifikation für die eingleisige 2. Bundesliga 2014/15 bangen. Derzeit rangieren die Schwäbinnen mit nur einem Pünktchen Vorsprung auf Offenburg auf dem ersehnten fünften Tabellenplatz, den man in Frankenthal zu wahren hofft. 

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bingewatching Tischtennis

TTBL: Bad Königshofen vor Doppelschicht, Neu-Ulm will in Erfolgsspur zurück