Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Vorweihnachtliches Gipfeltreffen in der Herren-Regionalliga

SB Versbach empfängt den FC Bayern München

Ein Synonym für Konstanz ist Versbachs Daniel Geist. Foto: Nils Rack

In der Regel beschränken wir unsere Punktspiel-Berichterstattung auf bttv.de auf Begegnungen der Bundesligen eins bis drei, doch dieses Spitzenspiel der Herren-Regionalliga/Süd hat es absolut verdient, dass wir an dieser Stelle eine Ausnahme machen: Zwei Tage vor Heiligabend empfängt am heutigen Samstag der bereits als „Herbstmeister“ feststehende Tabellenführer SB Versbach (16:0-Punkte, +56) den aktuellen Tabellendritten FC Bayern München (16:2, +42), der sich mit einem Sieg - vorbei an Medizin Magdeburg (16:2, + 38) - auf Platz zwei der Tabelle vorarbeiten und im Aufstiegskampf in Stellung bringen will. „Anpfiff“ ist um 14 Uhr, Austragungsort die neue Sportbund-Halle mit der Adresse Versbacher Str. 218a in 97078 Würzburg. 

Namhafte Akteure auf beiden Seiten garantieren dort einen hochkarätigen TT-Leckerbissen. Der Gastgeber setzt auf die Routine eines Ü30-Sextetts mit reichlich Bundesliga-Erfahrung: Prunkstück der Unterfranken ist das Spitzenpaarkreuz mit dem langjährigen Hilpoltsteiner Nico Christ und Andreas Ball, in der „Mitte“ sorgen Daniel Geist und Felix Bindhammer seit Jahren für Konstanz und „Hinten“ sind Benjamin Rösner und Thomas Theissmann dafür bekannt, dass sie gerade in wichtigen Partien noch eine Schippe drauflegen können. 

Angeführt von Student Florian Schreiner, ehemaliger Jugendnationalspieler und kurzeitig sogar TTBL-Profi, baut man beim FCB dagegen auf eine äußerst attraktive Mischung aus Routiniers und jungen, aufstrebenden Toptalenten. So gehen die beiden Jugendnationalspieler Daniel Rinderer und Felix Wetzel auf den Positionen 2 und 4 auf Punktejagd. An Position drei agiert Ex-Zweitliga-Ass Dr. Michael Plattner, der trotz höchster beruflicher Belastungen als Assistenzarzt in der Chirurgie mit einer beeindruckenden Einzelbilanz von 11:1-Siegen nach Versbach reist. Und auch das hintere Paarkreuz zählt voraussichtlich mit den ebenfalls erfahrenen Akteuren Uwe Liebchen und Julian Diemer zu den besten der Liga. 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

Wer folgt auf Schreiner und Christ?

72. Bayerische Tischtennis-Meisterschaften am Wochenende in Dillingen an der Donau / 32 Damen und 32 Herren kämpfen um die Titel