Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

Felix Bindhammer erhält Fair-Play-Preis

Regionalliga-Spieler des SB Versbach wurde für sein Verhalten im Spiel gegen die SpVgg Thalkirchen ausgezeichnet

Felix Bindhammer im Interview nach seiner Auszeichnung (Foto: privat)

Die Zeitung "Main Post" hat am Montagabend auf einer Gala im Vogel Convention Center in Würzburg die Preisträger ihrer Aktion "Fair ist mehr" ausgezeichnet. Und der Hauptpreis ging an einen im Freistaat bekannten Tischtennis-Spieler: Felix Bindhammer. Im Regionalliga-Hinrundenspiel seines Vereins SB Versbach gegen den SpVgg Thalkirchen hatte Bindhammer im Einzel gegen Michael Dudek im zweiten Satz bei einer eigenen 11:10-Führung einen Kantenball Dudeks zugegeben, den der Zählschiedsrichter Patrick Dudek (Bruder von Michael) nicht gesehen hatte. Daraufhin verlor Bindhammer den Satz, durfte am Ende aber trotzdem einen Sieg von sich und seinem Team bejubeln.

Für sein faires Verhalten ist Bindhammer am Montag geehrt worden. Der frühere Handball-Nationaltorwart Henning Fritz (Weltmeister 2007, Welthandballer 2004) hielt die Laudatio auf Bindhammer, der Rede lauschte auch der Ehrengast der Veranstaltung, Fußball-Kommentator Marcel Reif. Ein Teil des Preisgeldes von 1500 Euro möchte Realschullehrer Bindhammer – Bayerischer Einzelmeister von 2004 und langjährige Gallionsfigur beim Zweitligisten TV Hilpoltstein – einer gemeinnützigen Organisation oder der Jugendarbeit zuführen.

Zum Bericht der Main-Post

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Erwachsene

"Das Land ist im WM-Fieber"

BTTV-Verbandstrainerin Krisztina Toth spricht im Interview über die anstehende WM in ihrer Heimat