Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Feldkirchens Ängste werden größer

Verbandsoberliga-Tischtennisdamen nach 3:8 auf Relegationsplatz – 7:7 für Kolbermoors Damen

: Patrizia Weidinger wusste zwar im Doppel und Einzel zu überzeugen, wurde aber lediglich mit einem Sieg im Einzel belohnt. Foto: Erlich

Feldkirchen/Kolbermoor – Nach der 3:8 Niederlage gegen den TSV Stötten rutschten Feldkirchens Verbandsoberliga-Tischtennisdamen auf einen Relegationsplatz ab. Die Damen des SV DJK Kolbermoor verließen nach dem 7:7 Unentschieden hingegen die Abstiegsplätze.

Bis zum 2:3 konnten Feldkirchens Damen den Gästen noch einigermaßen Paroli bieten. Als dann aber Patrizia Weidinger gegen Marlene Kling nach vier Sätzen das Nachsehen hatte, zeigte die Kurve steil nach unten und fand im 2:7 Rückstand einen vorläufigen Höhepunkt. An der Niederlage konnte nicht einmal der Viersatzerfolg von Patrizia Weidinger gegen Petra Sabath zum 3:7 Anschluss etwas ändern, denn Antonia Eichner musste sich Manuela Striegl beugen.

Für den TV Feldkirchen punkteten:
Doppel: Krischke/Eichner (1);
Einzel: Eichner, Weidinger Patrizia (je 1).

Kolbermoors Damen hatten gegen den Tabellenletzten aus Wilpoldsried mehr Mühe als ihnen lieb war. Sie führten zwar mit 3:2, doch die Gäste aus dem Allgäu konterten ihrerseits mit drei Siegen. Daneila Feuerer brachte den nunmehrigen Tabellensiebten mit dem Viersatzerfolg gegen Birgit Hössl wieder in die Spur zurück. Als Nicole Erifiu in der Endphase auf 7:6 stellte, hatte man plötzlich Chancen für zwei Zähler. Allerdings verlor Katharina Mayer das abschließende Einzel.

Für den SV DJK Kolbermoor punkteten:
Doppel: Cvetnic/Feuerer (1);
Einzel: Cvetnic, Feuerer (je 2), Erifiu, Mayer (je 1).  

Bericht und Foto: Gerhard Erlich

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

Die Riffelmachers kommen ...

Vater, Sohn und Tochter spielen beim TSV 1860 Markt Erlbach in einer Mannschaft

Corona

Fortsetzung des Spielbetriebs

Reaktion des Entscheidungsgremiums auf vermehrte Anfragen, wie es mit dem Spielbetrieb weitergeht