Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Trotz Hao Shuai

Siegesserie des TTC Neu-Ulm ist gerissen

Hao Shuai sorgte bei seiner Einsatzpremiere für den Neu-Ulmer Ehrenpunkt. Foto: Marco Steinbrenner

Ausgerechnet vor dem Ligagipfel am kommenden Mittwoch (19 Uhr) gegen Borussia Düsseldorf und ausgerechnet bei der Premiere von Hao Shuai ist die Siegesserie des TTC Neu-Ulm in der TTBL gerissen: Im sechsten Saisonspiel kassierten die bayerischen Schwaben beim TTC Schwalbe Bergneustadt mit 1:3 ihre erste Niederlage 2020/21. In der Tabelle bleiben die Neu-Ulmer mit nunmehr 10:2-Punkten zwar Zweiter, versäumten es aber, dem Match gegen Primus Düsseldorf (14:0) das Label „Duell um die Tabellenführung“ zu verpassen. 

In Bergneustadt verlief für die Mannschaft von Trainer Dimitrij Mazunov einzig das Debüt des praktisch „Neu“-Neu-Ulmers Shuai erfolgreich: Der ehemalige Weltranglistensiebte aus China eröffnete die Begegnung mit einem 3:2-Sieg über Benedikt Duda, doch anschließend punktete nur noch der Gastgeber. Stefan Fegerl besorgte gegen Emmanuel Lebesson in fünf Sätzen den Ausgleich, der Spanier Alvaro Robles bestätigte beim 3:1 im Iberer-Vergleich gegen den Portugiesen Tiago Apolonia seine starke Form, ehe Duda in gleicher Höhe für die zweite Niederlage des Franzosen Lebesson sorgte und den Schlusspunkt setzte. 

Spielplan, Ergebnisse und Tabelle der TTBL auf mytischtennis.de 

Offizielle Website der TTBL 

Ähnliche Nachrichten

Mannschaftssport Erwachsene

Mit Joker Hao Shuai?

TTBL: TTC Neu-Ulm hat vor den Topspielen gegen Bergneustadt und Düsseldorf "aufgerüstet"

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Bingewatching Tischtennis

TTBL: Bad Königshofen vor Doppelschicht, Neu-Ulm will in Erfolgsspur zurück