Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Es werden mehr

Unter anderem steigen die ersten Damen-Bundesligisten in die Saison ein

Die EM-Dritte Sabine Winter startet mit Schwabhausen gegen Weinheim. Foto: Erik Thomas

Für die bayerischen TTBL-Klubs Neu-Ulm und Bad Königshofen sowie die Herren-Zweitligisten Hilpoltstein und Passau, die in Liga und/oder Pokal auch dieser Tage wieder fleißig im Einsatz sind, hat die Saison schon vor vier Wochen begonnen. Dieses Wochenende steigen nun einige weitere bayerische Bundesligisten ins Geschehen ein. Neben den ersten zwei Herren-Drittligisten (FC Bayern München und DJK SpVgg Effeltrich, die am Sonntag auch gleich gegeneinander spielen), und dem ersten Damen-Drittligist (TSV Schwabhausen II) starten alle vier weiblichen Erst- und Zweitligisten des Freistaats mit Heimspielen in die Saison. Dieses Quartett wollen wir uns heute etwas genauer anschauen: 

1. Damen-Bundesliga: Weinheim kommt mit bayerischen "Ex"

Für ein schnellen Wiedersehen mit einer „Ex“ könnten die Gastspiele des badischen TTC Weinheim am Samstag beim TSV Schwabhausen und am Sonntag beim SV DJK Kolbermoor sorgen. Die aufstrebenden Weinheimer haben für 2022/23 Verstärkung aus Richtung Oberbayern bekommen. Von Schwabhausen wechselte die Kroatin Mateja Jeger nach Weinheim, von Kolbermoor DTTB-Nationalpielerin Wan Yuan. In Weinheims Kader stehen außerdem die brasilianischen Weltklasse-Spielerin Bruna Takahashi, die US-Amerikanerin Rachel Sung, die Italienerin Giorgia Piccolin, Sophia Klee, Luisa Säger und Jennie Wolf.

Schwabhausen geht - abgesehen von Jegers Abschied - unverändert in die neue Spielzeit: Die EM-Dritte Sabine Winter und die „Sino-Australierin“  Liu Yangzi sind die Spitzenkräfte des Teams, mit der belarussischen Abwehrstrategin Alina Nikitchanka sowie den Ungarinnen Mercedesz Nagyvaradi und Orsolya Feher stehen dahinter drei etwa gleich starke Spielerinnen zur Auswahl.

In Kolbermoor hat sich personell etwas mehr getan: Neben Stammspielerin Yuan Wan hat auch die eine oder andere Aushilfe (u.a. Ran Li-Kath) den Klub verlassen, dafür sind mit der schwedischen Defensiv-Strategin Linda Bergström und der ukrainischen Meisterin Solomiya Brateyko zwei sehr interessante, neue Gesichter als Fixposten zu den verbliebenen Kräften Kristin Lang, Svetlana Ganina, Naomi Pranjkovic und Laura Tiefenbrunner hinzugestoßen.

Wer bei Weinheim, Schwabhausen und Kolbermoor dieses Wochenende tatsächlich spielen wird, wird allerdings in hohem Maße von der in Kürze beginnenden Team-WM in China beeinflusst sein. Da geht es allen drei Klubs gleich. „Die Anreise zur WM in Chengdu macht uns und unseren Spielerinnen da etwas Kopfzerbrechen, weil die Verbände da leider überhaupt keine Rücksicht auf irgendetwas nehmen und die Vereine dann einfach schauen müssen, wo sie bleiben“, ärgert sich u.a. Kolbermoors "TT-Boss" Michael Fuchs.

2. Damen-Bundesliga: Zwei "Neue" in Fürstenfelbruck und Langweid

Viel Ukraine steckt in dieser Saison wiederum im amtierenden Drittliga-Süd-Meister und Zweitliga-Aufsteiger TuS Fürstenfeldbruck sowie neuerdings auch im TTC Langweid, die dieses Wochenende nacheinander Nord-Aufsteiger TSV Langstadt II begrüßen.  Franziska Schreiner, die aber ganz überwiegend in Langstadt „Erster“ spielen wird, Tanja Krämer, Alena Lemmer, Janina Kämmerer und Wenna Tu bilden den Kader der Gäste.

Fürstenfeldbruck geht die Saison mit dem Meisterteam der Vorsaison plus zwei „Neuen“ an. Die beiden Ukrainerinnen Iryna Motsyk und Olena Nalisnikovska sowie Janine Hanslick, die in der Vorrunde allerdings ein Auslandssemester in den USA absolviert, sowie Stefanie Felbermeier sind geblieben. Eine enorme Verstärkung bedeutet Yang Ting („Tinka“), die nahe München lebt und in Bayern aus vielen Erst- und Zweitligajahren beim TSV Schwabhausen bereits bestens bekannt ist. „Tinka“ ist allerdings im August zum zweiten Mal Mama geworden und wird daher zumindest anfangs nicht alle Spiele auf der Spitzenposition bestreiten können. Neuzugang Nummer zwei ist die 19-jährige Milena Burandt, die nach dem freilwilligen Drittliga-Rückzug des DJK SB Landshut eine neue „Fortbildungsstätte“ suchte und beim FFB fand.

In Langweid ist die "Personalrechnung" recht einfach: Zwei Spielerinnen sind gegangen, zwei neu dazu gekommen und zwei geblieben. Den TTC verlassen haben die Engländerin Charlotte Bardsley und die Italienerin Loan Le. Bardsley hat sich dem Erstligisten SV Böblingen angeschlossen, wird dort aber wohl nur selten aufschlagen, denn ihr frisch aufgenommenes Studium an der renommierten Uni Cambridge hat Priorität. Zurück in die italienische Liga nach Südtirol hat sich Loan Le verabschiedet. „Im Tausch“ kam die Ukrainerin Diana Styhar von dort nach Langweid, wo sie zusammen mit ihrer Landsfrau Anna Farladanska, die aus Kolbermoor nach Langweid wechselte, das Spitzenpaarkreuz bildet. Unverändert besetzen Nachwuchstalent Melanie Merk und die Litauerin Vialija Venckute die Position vier.

Die Spiele der bayerischen Bundesligisten in KW 38:

Mo., 19. September:

  • 19:00 Uhr, TTBL: TTC Neu-Ulm - TSV Bad Königshofen 3:1

Do., 22. September:

  • 19:30 Uhr, Pokal-Achtelfinale: TV Hilpoltstein - Borussia Düsseldorf 0.3

Fr., 23. September:

  • 19:00 Uhr, Pokal-Achtelfinale: TTF Liebherr Ochsenhausen – TSV Bad Königshofen
  • 19:00 Uhr, Pokal-Achtelfinale: SV Werder Bremen – TTC Neu-Ulm
  • 19:00 Uhr, Pokal-Achtelfinale: TTC Fortuna Passau – TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell

Sa., 24. September:

  • 14:00 Uhr, 1. BuLi Damen: TSV Schwabhausen - TTC Weinheim
  • 17:30 Uhr, 2. BuLi Damen: TuS Fürstenfeldbruck - TSV Langstadt II
  • 17:30 Uhr, 3. BuLi Damen: TTC Weinheim II - TSV Schwabhausen II
  • 18:00 Uhr, 3. BuLi Herren: FC Bayern München - TTC Wöschbach

Sonntag, 25. September:

  • 10:00 Uhr, 2. BuLi Damen: TTC Langweid - TSV Langstadt II
  • 14.00 Uhr, 3. BuLi Herren: FC Bayern München - DJK SpVgg Effeltrich
  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TV Hilpoltstein - TTC OE Bad Homburg
  • 14:00 Uhr, 2. BuLi Herren: TTC Fortuna Passau - TTC indeland Jülich
  • 14:00 Uhr, 1. BuLi Damen: SV DJK Kolbermoor - TTC Weinheim
  • 14:00 Uhr, 3. BuLi Damen: SU Neckarsulm - TSV Schwabhausen II

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Nur noch ein BTTV-Klub im Rennen

Deutsche Pokalmeisterschaft Herren: Neu-Ulm erreicht Viertelfinale/ Nach Hilpoltstein auch Bad Königshofen und Passau klar raus

Mannschaftssport Erwachsene

Es werden mehr

Unter anderem steigen die ersten Damen-Bundesligisten in die Saison ein

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Haus und tolle Stimmung

Splitter zum Pokal-Achtelfinale zwischen TV Hilpoltstein und Borussia Düsseldorf