Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

2. Bundesliga Süd der Herren

Der FC Tegernheim ist als Vorrunden-Fünfter noch das beste der drei bayerischen Teams

Alexander Flemming spielte eine starke Vorrunde beim TV Hilpoltstein und ist der fünftbeste Spitzenspieler der 2. Bundesliga Süd.

Etwas anders hatten sich die drei bayerischen Vereine in der 2. Bundesliga Süd der Herren den Verlauf der Vorrunde schon vorgestellt, wollten sie doch alle kräftig und vor allem in der oberen Tabellenhälfte mitmischen. Am besten im Rennen liegt noch der FC Tegernheim mit 11:7 Punkten auf Rang fünf, der nur einen Zähler Rückstand auf den zweiten Platz hat und damit noch alle Chancen nach oben besitzt. Der TV Hilpoltstein, der zuhause noch ohne Punktgewinn ist und zudem die ganze Vorrunde auf den verletzten Kapitän Alexander Möst verzichten musste, rangiert mit 6:12 Punkten auf den siebten Rang. Nicht in Fahrt kam auch der TTC Fortuna Passau, der in den vergangenen Jahren stets in der vorderen Tabellenhälfte gelandet war. Mit 5:13 Punkten liegen die Niederbayern auf dem achten Rang und haben die beiden Abstiegsränge direkt im Nacken. Der FC Tegernheim entschied beide bayerischen Derbys für sich, der TV Hilpoltstein zudem das Duell mit den Passauern.

Wieder einmal rangiert der TV Hilpoltstein in der Zuschauerstatistik ganz oben. 220 Fans kamen im Schnitt zu den Heimspielen. Auch der Liga-Höchstwert für eine Partie wurde in Mittelfranken erreicht: Beim Gastspiel des Post-SV Mühlhausen weilten sogar 330 Zuschauer. Sie sahen einen stark aufspielenden Alexander Flemming (11:6 Siege), der der fünftbeste Spitzenspieler der 2. Bundesliga Süd ist. Unter die Top 10 kamen auch die beiden Tegernheimer Frantisek Krcil und Marcello Aquirre (je 10:8). Bester bayerischer Spieler im mittleren Paarkreuz ist der Passauer Jürgen Hegenbarth (9:7). Sogar ligabester Akteur im hinteren Paarkreuz ist Grozdan Grozdanow (Tegernheim), der auf 11:4 Siege kommt. Auch Tomas Pristal (Passau/8:5) und Gregor Clemens Förster (Tegernheim/8:6) finden sich noch unter den zehn besten Spielern ein. Das beste Doppel einer bayerischen Mannschaft bildeten Marcello Aquirre und Frantisek Krcil (Tegernheim), die es auf 9:4 Siege brachten. 

Frantisek Krcil führte als Spitzenspieler den FC Tegernheim auf den fünften Rang.
Jürgen Hegenbarth konnte, trotz einer starken Hinserie, den Absturz des TTC Fortuna Passau nicht verhindern.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Von wegen besinnlich!

In den TT-Bundesligen geht am 2. Adventswochenende nochmal die Post ab