Zum Inhalt springen

Vereinsservice  

Bundesfinale der mini-Meisterschaften in Kaltenkirchen

Platz vier für Sibilla Böttger, Rang 13 für Nick Röschlein

Aufschlag zum glänzenden vierten Rang: Sibilla Böttger. Fotos: Olaf Jenjahn

Beim Bundesfinale der mini-Meisterschaften in Kaltenkirchen vor den Toren Hamburgs waren die Kleinsten vergangenes Wochenende die Größten. Alle 40 Teilnehmer -20 Jungen und 20 Mädchen- demonstrierten mit Freude und Ehrgeiz beeindruckendes Können. Wer es vom Ortsentscheid, über das Kreis-, Bezirks- und Landesfinale unter die Top 20 in Deutschland geschafft hat, der hat mit Ball und Schläger schon richtig was drauf.

So auch Sibilla Böttger (Aying/ SV Helfendorf), die als bayerische Landessiegerin einen ausgezeichneten vierten Rang belegte. Ihre Vorrundengruppe gewann Sibilla mit 4:0-Siegen ganz souverän ohne Satzverlust. In der Zwischenrunde musste sich die erst 9-Jährige in ihrem 4er-Pool lediglich der späteren Turniersiegerin Li Meng, Tochter der Bingener Zweitligaspielerin Zhang Ying, geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei lieferte sich Sibilla dann ein enges Duell mit Karina Gefele. In vier knappen Sätzen ging der Sieg an die Vertreterin des Saarlands. 

Auch Nick Röschlein (Schopfloch/TSV Schopfloch), Bayerns Landessieger der Jungen, darf auf seinen 13. Rang mächtig stolz sein. Zwei Siege bei zwei Niederlagen bedeuteten Rang drei in der Vorrunde. Auch in der Zwischenrunde belegte der 11-Jährige in seinem Pool den dritten Rang, sodass es im Spiel um Platz 13 gegen Sean Wellandt aus dem Saarland ging. Nick gewann das Duell klar in drei Sätzen.

Umfassende Infos, Berichte und sämtliche Ergebnisse bietet die Website des Durchführers, der Kaltenkirchener Turnerschaft, unter http://www.kt-tischtennis.de

 

 

Volle Konzentration: Nick Röschlein.
Als Landessieger hielten Nick Röschen und Sibilla Böttger die bayerischen Farben in Altenkirchen hoch. Foto: Röschlein

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Fußball ist tot, es lebe Tischtennis!

1. FC Seinsheim will nächste Saison erstmals in der Vereinsgeschichte mit einem Team am Spielbetrieb teilnehmen/Trainer wird gesucht