Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

ITTF Women`s World Cup 2017 in Markham

Kolbermoorer Vereinsduell in Kanada: Sabine Winter trifft im Auftaktmatch auf "Susi" Liu Jia

Sabine Winter ist in Kanada die einzige deutsche Starterin. Foto: ITTF

Zwei, nein drei, TT-Asse des oberbayerischen SV DJK Kolbermoor sind an diesem Wochenende auf internationalem Toplevel gefordert: Während Nachwuchstalent Luis  Kraus dem erlesenen Teilnehmerkreis der Stiga Masters Minimes im Blegny angehört (s. eigener Bericht), startet Bundesliga-Idol Sabine Winter als einzige Deutsche (Petrissa Solja hatte sich ebenfalls qualifiziert, muss jedoch verletzungsbedingt auf die Teilnahme verzichten) ab heute beim mit 150.000 Dollar dotierten ITTF Women’s World Cup im kanadischen Markham rd. 35 Kilometer nördlich von Toronto. Die Top 8 der Setzliste - angeführt von der aktuellen Weltranglisten-Zweiten Zhu Yuling aus China - greifen erst im Achtelfinale ins Geschehen eingreifen, Winter ist als aktuelle Nummer 52 im ITTF Ranking dagegen bereits in der Vorrunde gefordert, die nach deutscher Zeit von heute 17 Uhr bis morgen ca. 2:30 Uhr in vier Dreiergruppen ausgetragen wird. Die Auslosung beförderte sie in Gruppe D zu zwei Linkshänderinnen, von denen eine „ausgerechnet“ die zweite Kolbermoorerin im 20er-Startfeld ist: Bevor es ab 0:30 Uhr deutscher Zeit für Winter gegen die in der aktuellen Weltrangliste auf Rang 103 geführte Afrikameisterin Dina Meshref aus Ägypten geht, kommt es ab 21:30 Uhr zum Duell mit ihrer österreichischen Klubkameradin „Susi“ Liu Jia. Das letzte internationale Gefecht der beiden fand im Februar im Spiel um Platz drei beim Europe Top 16 statt und endete mit Winters ersten Sieg gegen die erfahrene Ex-Einzel-Europameisterin. Seither ist allerdings viel passiert: Bis in den Sommer konnte Winter auf Grund einer hartnäckigen Schulterverletzung nur selten schmerzfrei und in vollem Umfang trainieren, dann bremste eine Blinddarmoperation die 25-jährige Profispielerin aus. Erst seit wenigen Wochen kann sie ihrem Beruf wieder in gewohnter Intensität nachgehen. Der prestigeträchtige World Cup für sie heuer deshalb in erster Linie eine Standortbestimmung auf allerhöchstem Level. Um es wie im Vorjahr, als Winter bei ihrer World Cup-Premiere in Philadelphia sogar bis ins Viertelfinale vordrang, auch diesmal ins Hauptfeld zu schaffen, muss sie mindestens Gruppenzweite werden. Wir drücken die Daumen! 

Weiterführend Informationen: 

AUSLOSUNG UND ERGEBNISSE AUF DER TURNIERSEITE DER ITTF

 

ZUM LIVESTREAM DER ITTF

Umfangreichen Berichterstattung mit deutschem Fokus auf Sabine Winter auf der Website des DTTB 

Aktuelle Beiträge

Bavarian TT-Race

Novum: Race-Turnier im Autohaus

Peugeot-Niederlassung München und BTTV veranstalten Event am Welt-Tischtennis-Tag (6. April)