Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Brickl, Lich und Kraus im DTTB-Talentkader

BTTV-Trio wurde von Bundestrainern/Sportdirektor nominiert

Franzi Brickl (Foto: Erik Thomas)

Franziska Brickl (DJK Ettmannsdorf), Alina Lich (TuS Dachelhofen, beide Jahrgang 2004) sowie Luis Kraus (SV DJK Kolbermoor, 2006) sind für den Talentkader des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) nominiert worden. Die Kader-Zugehörigkeit läuft vorerst ein Jahr bis zum 31. Dezember. Das DTTB-Ressort Nominierungen, bestehend aus Bundestrainern und Sportdirektor Richard Prause haben insgesamt bundesweit zwölf Mädchen und elf Jungen für den Talentkader nominiert.

Die Jahresplanung umfasst bei den Schülern drei viertägige Lehrgänge in Heidelberg plus das 6-Nationen-Turnier in Bad Blankenburg. Bei den Schülerinnen sind es fünf Lehrgänge in Düsseldorf und das 6-Nationen-Turnier.

Neben Brickl, Lich und Kraus sind weitere acht BTTV-Athleten Mitglieder in DTTB-Kadern. Dem C-Kader der Mädchen gehören Sarah Mantz (TSV Schwabhausen, Jahrgang 2000), Franziska Schreiner (TV Hofstetten, 2001) und Laura Tiefenbrunner (SV DJK Kolbermoor, 2001) an, bei den Jungen genießen die EM-Starter von 2017, Daniel Rinderer (FC Bayern München) und Felix Wetzel (SB DJK Rosenheim, beide 2002), die Förderung durch den Spitzenverband.

Bei den jüngeren Jahrgängen haben es Naomi Pranjkovic und Mike Hollo (beide SV DJK Kolbermoor, 2004) sowie Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein, 2003) in den Bundeskader "D/C" geschafft.

Die Bundeskader-Athleten werden innerhalb eines Jahres von den zuständigen Bundestrainern zu zahlreichen DTTB-Lehrgängen eingeladen, welche unter anderem Voraussetzung für die weitere Nominierung bei internationalen Turnieren sind.

Zur Übersicht BTTV-Spieler im DTTB-Kader

Zur Übersicht des BTTV-Kaders

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

"Wir haben alles richtig gemacht"

Andy Albert, Manager des TSV Bad Königshofen, nach dem perfekten Saisonstart im Interview