Zum Inhalt springen

Sonstiges   Einzelsport Erwachsene   Seniorensport  

Verbandsausschuss hat getagt - Einzelspielbetrieb wurde zur neuen Spielzeit reformiert

Der Verbandsausschuss hat in seiner Sitzung vom 17. März zahlreiche Bestimmungen ratifiziert.

Die Ordnungen, die der Verbandsausschuss auf seinen letzten Sitzungen beschlossen hat und die bzgl. der WO noch Ausfluss aus dem Bundestag 2017 sind, werden erst am 5. April in einem amtlichen Newsletter vorgestellt und zusammen mit dem Handbuchversand veröffentlicht.

Ein wichtiger Hinweis soll allerdings an dieser Stelle den Mannschaftsspielbetrieb betreffend gegeben werden:
Der Verbandsausschuss hat die im November beschlossene Regelung wieder revidiert: In der Spielzeit 2018/2019 dürfen Damen bis einschließlich Verbandsliga (neu) in Herren-Mannschaften mitwirken. Die Grenze wurde von „unterste Gliederung“ auf „untere Spielklassen“ geändert.

Mit den Ordnungen wurden zudem die Grundlagen für die Durchführungsbestimmungen und damit für den Individualspielbetrieb geschaffen.

Auch die Durchführungsbestimmungen werden erst im nächsten amtlichen Newsletter offiziell vorgestellt und anschließend veröffentlicht, jedoch sollen bereits zum jetzigen Zeitpunkt die Eckpunkte des Einzelspielbetriebs (Qualifikationsebenen) soweit bekannt vorgestellt werden.

Erwachsene
Im Individualspielbetrieb der Damen/Herren musste sowohl dem Umstand Rechnung getragen werden, dass es nunmehr 16 Bezirke gibt, als auch der Tatsache, dass die Teilnehmerzahlen bei Ranglistenturnieren und Meisterschaften auf den bisherigen Kreis- und Bezirksebenen, aber auch auf der Verbandsebene stetig zurückgegangen sind.
Ranglistenturniere
Das bisherige VRLT TOP24 wird im Juni (gültig für die Spielzeit 2018/2019) letztmalig in der bisherigen Durchführungsform gespielt werden. Ab der Spielzeit 2019/2020 werden alle RLTs im Schweizer System gespielt.
Einstieg ist das eintägige Verbandsbereichsranglistenturnier (VBRLT; 4 parallele Veranstaltungen für jeweils 4 zusammengefasste Bezirke), an dem jeweils 32 Herren und 16 Damen teilnehmen können.
Abschluss ist das Verbandsranglistenturnier mit den Qualifikanten aus den VBRLTs.
Meisterschaften
Beginnend bei den Bezirksmeisterschaften, die im bewährten Modus ausgespielt werden, qualifizieren sich die Meister und weitere Platzierte direkt zur Bayerischen Meisterschaft.
Die Bayerischen Meisterschaften mussten allerdings - damit jeder Bezirk mindestens 1 Qualifikanten melden kann - auf verschiedene Veranstaltungen verteilt werden. Deshalb wird auch die bisher in einem Turnier durchgeführte Bayerische Meisterschaften B/C/D an verschiedenen Orten ausgetragen, sollte keiner der Durchführer die Kapazitäten für alle drei Leistungsklassen aufweisen.

Senioren
Meisterschaften
Bei den Senioren gab es und gibt es weiterhin keine Ranglistenturniere. Mangels Teilnehmerzahl (der FB Seniorensport hat die Zahlen der Vergangenheit auf die neuen Bezirke hochgerechnet) starten die Meisterschaften bei den Senioren auf der Ebene des Verbandsbereichs (4 parallele Veranstaltungen mit jeweils 4 zusammengefassten Bezirken).
Die Sieger und weitere Platzierte dieser Verbandsbereichsmeisterschaften Senioren "VBEMSen" qualifizieren sich für die Bayerischen Seniorenmeisterschaften, die im bewährten Modus durchgeführt werden.

Alle Veranstaltungen im Erwachsenen- und Seniorenbereich sollen möglichst planbar für Spieler, Durchführer und Bezirk/Verband gestaltet werden! Deshalb werden neben einem pauschalen Zuschuss - die Höhe ist nur abhängig von der Dauer des Turniers - auch immer eine Teilnehmerbegrenzung, ein Zeitplan und entsprechende Meldevorgaben vorhanden sein.
Details zu den Turnieren und den Rahmenbedingungen bitten wir den am 5.4.2018 zu veröffentlichenden Ordnungen und Durchführungsbestimmungen zu entnehmen. Details werden ab diesem Zeitpunkt auch durch die Geschäftsstelle oder anschließend anlässlich der konstituierenden Bezirkstage gegeben werden können.

Jugend
Da der Ranglistenzyklus für die Spielzeit 2018/2019 bereits begonnen hat, bleiben die Durchführungsbestimmungen zunächst unverändert in der Anwendung.
Damit alle Betroffenen aber rechtzeitig über die Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte informiert sind (eine frühere Veröffentlichung würde wegen der Überschneidung mit dem laufenden Zyklus nur Verwirrung stiften), werden die geänderten Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb der Jugend voraussichtlich erst Ende Juni veröffentlicht werden.

Durchführer gesucht
Im amtlichen Newsletter vom 1. Februar 2018, in dem bereits die "Optimierung des Einzelspielbetriebs" vorgestellt wurde, wurden ebenso wie im Newsletter vom 15. März 2018 schon Durchführer von Verbandsveranstaltungen gesucht. Zusammen mit der kürzlich veröffentlichten ersten Version des Rahmenterminplans der Spielzeit 2018/2019, der aktualisierten und im Downloadbereich veröffentlichten Turnierchecklisten und dieser Newsmeldung stehen nun die Rahmenbedingungen vorerst fest.

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

Volles Programm

Bayerische Bundesligisten mit 14 Partien / Neu-Ulm spielt zweimal innerhalb von 24 Stunden / Passau und Hilpoltstein wollen sich oben festsetzen