Zum Inhalt springen

Personal/Hintergrund  

BTTV trauert um Manfred Müller

Langjähriger Verbandsschiedsrichterlehrwart nach langer Krankheit verstorben

Manfred Müller (Foto: Nils Rack)

Der BTTV trauert um Manfred Müller, der am 5. März im Alter von 64 Jahren an einer heimtückischen Krankheit verstorben ist. Viele Jahre kämpfte er mit Zuversicht und großem Optimismus gegen diese Krankheit an. Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seinen Kindern.

Mit Manfred Müller verliert der BTTV einen vorbildlichen und großartigen Sportsmann, der sich im Schiedsrichterwesen als Nationaler Schiedsrichter und Verbandsschiedsrichterlehrwart über drei Jahrzehnte hinweg in herausragender Weise engagiert hat.

Manfred Müller hat sich bleibende Verdienste um den BTTV und insbesondere um die bayerische Schiedsrichtervereinigung erworben. Über zwei Jahrzehnte war er bis zu seinem Tode im Schiedsrichter-Lehrwesen in verschiedenen Funktionen auf Verbandsebene aktiv tätig.

Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit wurden ihm viele Auszeichnungen verliehen: von der Schiedsrichtervereinigung im BTTV der Schiedsrichterkrug für 25-jährige Tätigkeit in 2012. In 2018 die Schiedsrichter-Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz. Außerdem erhielt er die BTTV-Ehrennadel in Gold im Jahre 2012. Vom BLSV wurde er mit der Jugendleiternadel in Silber ausgezeichnet. Der BLSV ehrte ihn auch mit der Ehrennadel in Gold mit kleinem Kranz in 2016.

Wir danken Manfred Müller für alles, was er für unseren Sport geleistet hat, und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Aktuelle Beiträge