Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Ausnahmsweise im Mai: Die Bayerischen Meisterschaften der Damen und Herren A-Klasse

74. Auflage in Neumarkt: Topfavoriten Laura Tiefenbrunner und Alex Flemming treffen auf erfolgshungrige Jungstars

Laura Tiefenbrunner geht als Titelverteidigerin und neuerliche Topfavoritin an den Start. Foto: Erik Thomas

Normalerweise finden die Bayerischen Tischtennis-Meisterschaften der Damen und Herren A-Klasse stets im Januar statt, doch das ließ die Corona-Pandemie zuletzt nicht zu. Vergangenes Jahr mussten die „Bayerischen“ komplett ausfallen, dieses Jahr klappt es dagegen mit einer verspäteten Austragung: Zum zweiten Mal in Folge ist der ASV Neumarkt in der Oberpfalz am kommenden Wochenende (7. und 8. Mai) der Gastgeber. In der Turnhalle der Mittelschule West (Woffenbacherstr. 36) geht es um die Titel in Einzel, Doppel und Mixed sowie um ein Gesamtpreisgeld von 2.000 Euro. Außerdem werden Startplätze für die Deutschen Meisterschaften am 25. und 26. Juni in Saarbrücken vergeben.

Titelverteidiger Laura Tiefenbrunner und Daniel Rinderer wieder dabei

Jeweils 32 Damen und Herren gehen bei der 74. Turnierauflage an den Start, darunter auch die beiden Titelverteidiger: 2020 gewann Laura Tiefenbrunner (damals TSV Schwabhausen, jetzt SV DJK Kolbermoor) Gold im Damen-Einzel, bei den Herren triumphierte Daniel Rinderer (FC Bayern München). Für beide war es die Titel-Premiere.  

Tiefenbrunner und Flemming führen Setzlisten an

Die inzwischen 20-jährige Tiefenbrunner, für Kolbermoor zuletzt in der 2. Bundesliga und gelegentlich auch in der 1. Bundesliga im Einsatz, ist auch diesmal die Topfavoritin. Ihr folgt an bereits an zweiter Stelle der Setzliste ein absolutes Ausnahmetalent: Die erst 12-jährige Koharu Itagaki vom TSV Bad Königshofen. Dass mit ihr auch schon bei den Erwachsenen zu rechnen ist, bewies Itagaki im vergangenen Herbst mit dem Gewinn des bayerischen Top 24-Turniers. Weitere Namen auf der Favoritenliste sind u.a. die Drittliga-Asse Milena Burandt (DJK SB Landshut), Sophia Deichert (TV Hofstetten) und Janine Hanslick vom Meister TuS Fürstenfeldbruck sowie die auch erst 13 Lenze zählende Theresa Faltermaier (TSV Schwabhausen).

Topfavorit im Feld der Herren ist der Bayerische Meister von 2013: Alexander Flemming, der den TV Hilpoltstein in dieser Saison zur sensationellen Vizemeisterschaft in der 2. Bundesliga geführt hat. Einige der größten Konkurrenten des 34-jährigen kommen ebenfalls aus dem großen Hilpoltsteiner Lager: Mit Sebastian Hegenberger sowie den Jungspunden Hannes Hörmann und Matthias Danzer, der frischgebackene Deutsche Meister der Jungen 18, kommen einige seiner Hauptkonkurrenten aus dem eigenen "HIP"-Lager . Hoch einzuschätzen sind außerdem Titelverteidiger Daniel Rinderer (FC Bayern München) und die beiden Bronzemedaillengewinner der Deutschen Jugend-Meisterschaften Tom Schweiger (FC Bayern München) und Mike Hollo (SV Riedering).

Zeitplan der Titelkämpfe

Am Samstag beginnen die Bayerischen Meisterschaften um 10:30 Uhr in der Turnhalle der Mittelschule West. Am Abend ab 17:30 Uhr stehen bereits das Mixed-Finale sowie die Einzel-Achtelfinals auf dem Programm. Am Sonntag starten die Spiele um 9 Uhr, die Finals im Einzel und Doppel sind ab 13.30 Uhr vorgesehen.

Zur Ausschreibung und den Teilnehmerlisten im click-TT Turnierkalender

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge

Mannschaftssport Erwachsene

BuLi-Vorschau: Mega-Tage nach der WM-Pause

Doppelpack mit Damen-Beteiligung in Bad Königshofen, Derby in Kolbermoor, designierter TTBL-Aufsteiger Dortmund in Hilpoltstein und und und