Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Franzi Schreiner mit dem DTTB-Team auf Rang 7

16-Jährige vom TV Hofstetten schafft bei ihrem WM-Debüt den Einzug ins Viertelfinale

Video-Impressionen von Franzis Spielen gegen Serbien, Rumänien und dem Jubel nach dem Russland-Spiel

Franziska Schreiner absolviert momentan die erste Jugend-Weltmeisterschaft in ihrer Laufbahn. In Riva del Garda am Gardasee ist der Team-Wettbewerb seit Mittwochabend beendet. "Franzi", die für den TV Hostetten in der Dritten Bundesliga Süd spielt, landete mit dem deutschen Team auf dem 7. Platz. Das ist durchaus beachtlich, da die Mannschaft von Bundestrainerin Dana Weber als Neunter der EM erst spät auf den WM-Zug aufsprang.

Die 16-jährige Schreiner war Stammspielerin im DTTB-Quartett, kam in allen sieben Partien zum Einsatz und schaffte immerhin eine 4:6-Bilanz, wobei zwei Fünf-Satz-Niederlagen im Platzierungsspiel gegen Serbien eine bessere Ausbeute verhinderten. Zu welchen Leistungen Schreiner imstande ist und welchen Wert sie für das deutsche Team hatte, zeigte sie nicht zuletzt im packenden Thriller um den Viertelfinal-Einzug gegen den amtierenden Europameister Russland. Schreiner glich für die DTTB-Mädchen zum zwischenzeitlichen 2:2 aus, bezwang überraschend die Europaranglistendritte Mariia Tailakova. Und dies unter den Augen ihrer Eltern Yunli und Ralf sowie Verbandstrainerin Krisztina Toth. Schreiners Teamkollegin Jennie Wolf sorgte im Anschluss für den umjubelten Siegpunkt.

Im Viertelfinale, in dem es bereits um Bronze ging, unterlag Schreiner der Europaranglistenersten Diaconu aus Rumänien mit 0:3, allerdings zweimal in der Satzverlängerung. "Leider habe ich nicht zu 100 Prozent meine Leistung abrufen können. Ich habe da nicht so gut gespielt wie noch gegen Russland", kommentierte die 16-jährige Spitzenspielerin des TV Hofstetten. Im Spiel um Platz 7 gab es aus deutscher Sicht einen positiven Abschluss mit dem Sieg gegen die USA.

Beide Mannschaftstitel am Gardasee gingen an China, die DTTB-Jungen - amtierende Europameister - landeten auf Rang 6. Am Donnerstagnachmittag beginnt für Franziska Schreiner mit zwei Gruppenspielen die Einzelkonkurrenz. Im Mixed zusammen mit Kay Stumper ereilte sie bereits am Mittwoch in Runde eins das Aus.

Alle Ergebnisse und Infos zur Jugend-WM: www.tischtennis.de


Alle Spiele der DTTB-Mädchen im WM-Team-Wettbewerb

Spiel um Platz 7/8
Deutschland - USA 3:1
Franziska Schreiner - Rachel Sung 0:3 (-8,-10,-8)
Sophia Klee - Crystal Wang 3:0 (9,3,3)
Anastasia Bondareva - Ishana Deb 3:1 (9,4,-5,6)
Franziska Schreiner - Crystal Wang 3:1 (8,-3,4,15)

Spiel um Plätze 5-8
Deutschland - Serbien 1:3
Franziska Schreiner - Sabina Surjan 2:3 (-6,9,11,-3,-9)
Sophia Klee - Izabela Lupulesku 2:3 (-9,2,-10,7,-9)
Anastasia Bondareva - Tijana Jokic 3:1 (7,4,-7,8)
Franziska Schreiner - Izabela Lupulesku 2:3 (-7,8,10,-7,-8)

Viertelfinale
Deutschland - Rumänien 1:3

Jennie Wolf - Andreea Dragoman 0:3 (-9,-4,-6)
Franziska Schreiner - Adina Diaconu 0:3 (-10,-4,-11)
Sophia Klee - Tania Plaian 3:0 (5,10,8)
Jennie Wolf - Adina Diaconu 0:3 (-10,-9,-8)

Stufe 2, Gruppe 6
Deutschland - Russland 3:2
Franziska Schreiner - Anastasia Kolish 1:3 (8,-6,-7,-9)
Jennie Wolf - Mariia Tailakova 0:3 (-5,-6,-8)
Sophia Klee - Kristina Kazantseva 3:0 (12,8,8)
Franziska Schreiner - Mariia Tailakova 3:2 (5,-11,-4,9,9)
Jennie Wolf - Anastasia Kolish 3:1 (8,-9,3,8)

Deutschland - Korea 0:3
Jennie Wolf - Kim Youjin 0:3 (-7,-1,-12)
Franziska Schreiner - Kim Jiho 1:3 (5,-2,-7,-3)
Anastasia Bondareva - Shin Yubin 1:3 (-7,-9,7,-6)

Stufe 1, Gruppe B
Deutschland – Neuseeland 3:0
Jennie Wolf – Emily Stewart 3:0 (3, 2, 2)
Franziska Schreiner – Cheng Zhiying 3:0 (1, 2, 5)
Sophia Klee – Jiang Nai Xin 3:0 (9, 5, 7)

Deutschland - Ägypten 3:0
Franziska Schreiner – Mariam Alhodaby 3:0 (9,6,5)
Jennie Wolf - Marwa Alhodaby 3:1 (8,12,-6,7)
Sophia Klee – Sarah Abousetta 3:0 (5,5,8)

 

Das DTTB-Aufgebot für die Jugend-WM in Riva del Garda (26. November - 3. Dezember)

Mädchen: Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim), Sophia Klee (SC Niestetal), Franziska Schreiner (TV Hofstetten), Jennie Wolf (TTC Weinheim)

Jungen: Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Tobias Hippler, Cedric Meissner (beide TuS Celle), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim)

Franzi Schreiner beim Aufschlag in Riva del Garda (Foto: ITTF)
Jubel bei Team Deutschland nach dem 3:2-Erfolg gegen Europameister Russland, links im Bild Franzi Schreiner (Foto: Florian Leidheiser)
Hinter den Kulissen der Jugend-WM

Ähnliche Nachrichten

Aktuelle Beiträge