Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

So geht's richtig: Das Braunschweiger System

Fragen und Antworten rund um das Braunschweiger System

„Ich habe heute schon etwas anderes vor und keine Zeit zum Punktspiel.“, „Ich bin überraschend krank geworden und kann deswegen nicht spielen.“ oder auch ganz einfach „Wir haben nicht genügend Spieler, um eine (weitere) Mannschaft zu melden.“

Mit diesen Problemen, die in den ersten beiden Fällen oftmals sehr kurzfristig auftreten, haben viele Vereine immer wieder zu kämpfen. Besonders im Jugendbereich ist es aufgrund diverser Schul- und Freizeitaktivitäten sowie gleichzeitig der seit Jahren rückläufigen Anzahl von Jugendlichen in den Vereinen häufig schwierig, eine beständige Mannschaft zu formen – die Folge: immer weniger Teams werden gemeldet.  

Abhilfe schaffen soll hierbei zukünftig das Braunschweiger System, welches in der kommenden Saison 2018/2019 im Bezirk Oberbayern-Nord erstmals im Jugendbereich auf Bezirksklassenebene angewendet wird.

Das Braunschweiger System ist ein flexibles Spielsystem, welches es ermöglicht, sowohl als 3er- als auch als 4er-Mannschaft im Spielbetrieb anzutreten. Die endgültige Entscheidung mit wie vielen Spielern gespielt wird, muss dabei erst kurz vor Spielbeginn getroffen werden. Diese (kurzfristige) Wahlmöglichkeit erleichtert die Aufstellung der Mannschaften insbesondere dann, wenn personelle Engpässe vorliegen.

Ein weiterer großer Vorteil: dadurch, dass im Braunschweiger System von Vorneherein vorgesehen ist, dass eine Mannschaft mit nur drei Spielern ein Team mit vier Spielern herausfordern kann, entsteht für die Dreier-Mannschaft keinerlei Benachteiligung dadurch, dass einzelne Spiele kampflos an den Gegner abgegeben werden müssen.

Nun stellt sich die Frage, wie die genannten Vorteile in der Praxis umgesetzt werden können. Wie ist der Spielverlauf, wenn die Anzahl an Spielern in den beiden Teams unterschiedlich ist? Wie viele Spiele werden ausgetragen? Wie viele Doppel gibt es? Welche Punktzahl muss für einen Sieg erreicht werden?

Dazu hat unser Fachwart für Jugend-Mannschaftssport Christoph Kaufmann eine Präsentation erstellt (siehe Anhang), die Antworten auf diese und weitere Fragen geben kann. Sollte sich darüber hinaus noch weiterer Klärungsbedarf zu einzelnen Themen rund um das Braunschweiger System ergeben, ist Christoph Kaufmann der erste Ansprechpartner im Bezirk und kümmert sich gerne um euer Anliegen.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

"Werde noch härter trainieren"

Serie: Urlaub, Vorbereitung und Saisonziele der bayerischen EM-Medaillengewinner / Teil 6 mit Daniel Rinderer